Ist der Roller Führerschein für Roller in Thailand ausreichend?

5 Antworten

also, ich wurde zwar beim Anmieten gefragt, ob ich schon mal Roller gefahren sei, aber einen Führerschein hatte noch nie jemand verlangt.
Zwar bin ich auch nie in eine Kontrolle geraten, aber die wollen wenn, dann normalerweise eh Deinen Pass sehen. Diesbzgl. musst Du Dir also etwas einfallen lassen, da die meisten Vermieter den Reisepass als Pfand behalten (wollen)...

Meine Erfahrung dahingehend ist: Kopie mitnehmen, vor den Augen des Vermieters unterschreiben und anbieten, ein höheres Deposit anbieten. (Achtung: darauf achten, dass im Mietvertrag das Cash-Deposit genau drin steht) .
Alternativ habe ich für geringfügig mehr Geld im Hotel den Roller gebucht, anstatt zu diskutieren, dass man mir den nur vermietet, wenn ich den Rsp aushändige.
Den Reisepass habe ich nie aus der Hand gegeben. Wollte der eine Vermieter nicht ohne Rsp vermieten hat es der nächste gegen das erhöhte Depositangebot angenommen. :-)

kenne da keine 50iger mit 45 Km/h die meisten sind 125iger. die kannst nur mit dem A1 fahren. Einen Internationalen solltest dir besorgen. Besser für den Geldbeutel. Gerade in den Touriorten sind die Braunen recht aktiv was Kontrollen anbetrifft.

Fast an jeder Ecke kannst so ein Hobel mieten, doch da besteht keine Versicherung. Bei Unfällen zahlst jeden Schaden am Fahrzeug, bis hin zum Neupreis. 

Der Führerschein interessiert da absolut keinen. Du zahlst in dummen Fällen Krankenhaus, wenn´s ganz dumm läuft gehst in Haft.

Sofern in Thailand überhaupt nach einem Führerschein gefragt wird ist ein Internationaler Führerschein vorzulegen. Eine Übersetzung des deutschen Führerscheins reicht grundsätzlich nicht. Thailand ist ein sogenannter Dritt-/ Listenstaat, deshalb wird diese Fahrerlaubnis auch bei uns allein nicht anerkannt. Ein Internationaler FS ist erforderlich. Der Nachweis einer Fahrerlaubnis beruht somit auf die sogenannte Gegenseitigkeit.


Kann man sich denn mit einem AM Führerschein einen internationalen Führerschein ausstellen lassen?

0
@SmokeyBud

Solche Hinweise und Texte findet man überall:

"In vielen Ländern u.a. auch in Thailand wird der deutsche Führerschein nicht offiziell anerkannt. Zwar bekommt man die Mietfahrzeuge meist ohne Probleme auch ohne internationalen Führerschein, schwierig wird es dann aber evtl. bei einem Unfall oder in einer Polizeikontrollen.

Natürlich wird in Thailand vieles etwas lockerer gesehen. Oft reicht auch die Vorlage eine deutschen Führerscheins vollkommen aus. Wenn die Polizei aber auf Bußgelder aus ist, kann ohne die Vorlage eines internationalen Führerscheins einfach abkassiert werden. Auch im Falle eines Unfalls ist ein internationaler Führerschein Pflicht!

Wer bei offiziellen Autovermietungen Fahrzeuge mieten möchte, sollte evtl. ebenfalls einen internationalen Führerschein bereithalten.

Einen internationalen Führerschein für Thailand zu beantragen ist also niemals ein Fehler und kinderleicht."


Hierbei gibt es aber ein Haken:

Internationale Führerscheine werden international erst ab der Klasse A1 ausgestellt. 

Die Klasse AM ist nicht vorgesehen, obwohl das thailändische Recht dies fordert. Thailand ist dem Internationalen Abkommen nicht beigetreten und weicht deshalb von den Forderungen ab.

Da du keinen Internationalen Führerschein mit deiner Klasse AM ausgestellt bekommst, bleibt dir -rein rechtlich- nur die Möglichkeit, aufs Mopedfahren zu verzichten. Du kannst deine Fahrerlaubnis nicht mit einem Internationalen Führerschein nachweisen.

So lange nichts passiert -> kein Problem. Wenn aber was passiert-> dann kannste in Thailand auch, je nach schwere der Verfehlung, mit dem Knast Bekanntschaft machen.

0

Was möchtest Du wissen?