Ist der Ramadan gesundheitsschädlich?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Fastenzeit findet übrigens jedes Jahr zu einem anderen Zeitpunkt statt (nähere Info findet man in einem Islamischen Kalender) und es gibt es für die Muslime die Möglichkeit das Fasten zu verschieben, wenn an gleich vielen Tagen gefastet wird - man muss also nicht unbedingt als Schwerarbeiter im Hochsommer fasten.

Fasten ist nicht gesundheitsschädlich. Und im Ramadan darf ja auch nach Sonnenuntergang gegessen werden. Da wird kaum jemand hungers sterben oder unterversorgt bleiben.

Auch für Deine Kommentare bei anderen Usern ein DH

0
@turalo

Wenn man tagsüber Leistung erbringen muss und nichts isst, ist's schädlich und wenn man abends vor dem Schlafen frisst, ist's auch. Der Konsum während des Ramadams ist stärker als außerhalb. Wieso das Fasten heißt, kann keiner logisch erklären.

0

Das ist kein Extremfasten, weil ja nach Sonnenuntergang gegessen wird. Es verschieben sich die Essenszeiten also nur. Ich finde es sinnlos, aber wer das machen möchte, soll es tun.

Nenne mir ein Ritual, das für alle Menschen sinnvoll wäre. Den Sinn findet jeder für sich selbst.

0

Was möchtest Du wissen?