5 Antworten

Der Haken dürften die OEM Bauteile sein die LENOVO verbaut hat.

Wenn ich mir die Bilder der Rückseite des Rechners bei deinem Link ansehe:

dann ist das Netzteil kein normales ATX Netzteil und wohl auch kein SFX, wenn das Netzteil also einmal kaputtgeht oder gegen ein stärkeres getauscht werden muss hast du Probleme. Und mit 380W ist es nicht besonders leistungsstark, was Aufrüsten mit stärkeren Komponenten ausschließt.

Dann scheint die Grafikkarte nur einen Slot zu belegen was für eine RTX 3060 sehr sehr unüblich ist (moderne Grafikkarten belegen meist min 2 Slots). Daher wird auch die Grafikkarte kein handelsübliches Modell sondern ein OEM Modell sein. Ich vermute auf der mobile Variante das Chips was Leistungseinbußen befürchten lässt.

Das der verbaute Ryzen 5 5600g gegenüber dem Ryzen 5 5600(x) abgespeckt ist und eher dem Ryzen 5 5500 entspricht, ist bei der verbauten Grafikkarte nicht schlimm ist aber auch nicht das Optimum.

Dann ist nur ein RAM Riegel verbaut worden sodass Dualchannel nicht zur Verfügung steht.

Und zu guter Letzt handelt es sich um ein besonders kompaktes Gehäuse, was wenig Volumen hat und wo man die Wärme schlecht abführen kann. Da noch von einem innovativem Kühlsystem zu sprechen ist für mich fast blanker Hohn.

Alles in allem ein OEM Rechner mit sämtlichen Schwächen dieser Gattung, aber zum Spielen kann man den Nutzen. Was das P/L Verhältnis betrifft bewegt sich der Rechner im Rahmen, kaufen würde ich den jedoch nicht (Aus den oben genannten Gründen).

Da habe ich keine Ahnung.

  1. sind Gaming-PC nur für eine bestimmte Zeit "GUT"
  2. Die Games entscheiden darüber ob ein PC "GUT" ist
  3. Je anspruchsvoller die Games werden, umso schlechter werden die PC
  4. "Schlechter" soll aber nicht heißen, das sie dann zu nichts mehr taugen.

Ein schlechter Gaming-PC ist in jedem Fall immer noch ein GUTER PC für alle anderen Fälle.

Hinzu kommt der Druck von anderen, die sich über bestimmte Games unterhalten, die auf deinem PC nicht wirklich laufen. Um hier mitreden zu können, musst du deinen Gamig-PC ständig aktualisieren. Das geht ins Geld.

Andererseits bleiben dadurch die Preise für Hardware einigermaßen stabil und die Nichtgamer, so wie ich, profitieren davon.

Hardware wird ziemlich warm; Netzteil, Gehäuse und Mainboard sind proprietär

Für den Preis aber noch ok, wenns zwingend ein Fertiger sein muss

Damit kannst du alle aktuellen Games auf Full HD flüssig zocken.

Was möchtest Du wissen?