Ist der Name Lilith für eine Hauptrolle in einem buch geeignet oder sollte es eher eine Nebenrolle sein?

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Passt eher zu einer Nebenrolle 50%
Ja, passt zur Hauptrolle 50%
Nein der name passt garnicht 0%

5 Antworten

Lilith ist eine negative Figur aus der juedischen Mythologie und stark mit den Begriffen Nacht, Monster usw. behaftet. Du solltest vorsichtig mit dem Namen sein, der mag zu gewissen Hauptrollen passen, aber zu vielen nicht.

Der Legende nach war sie Adams erste Frau, die sich nicht unterwerfen lassen wollte, Eden verlass und es mit Erzengeln trieb, und ess gibt weitere nicht so nette Legenden.


danke, in dem fall sollte ich es mir doch noch mit dem namen überlegen xD

0

Namen stehen nicht für Haupt- oder Nebenrollen bzw. für bestimmte Charakterzüge. Du kannst jeder Figur einen beliebigen Namen geben. Aufgrund des Namens wird die Persönlichkeit weder geschwächt noch gestärkt.

Das stimmt nicht so - wenn du die Heldin z.B. Venus nennst, gibst du ihr damit auch schon einen Kontext.

2
@Steffile

Ich gebe dir teilweise recht.

Das setzt aber voraus, dass die Leser den Ursprung des Namens kennen und dann verfügt die Leserschaft über ein bestimmtes Bildungsniveau. Davon ist aber nicht in jedem Falle auszugehen, insbesondere nicht bei billigen Liebes- bzw. Groschenromanen.

Venus kann beispielsweise eine positive und negative Konnotation implizieren.

0
@Mignon2

Ich denke wir sollten davon ausgehen, dass der Author solche Sachen weiss, oder wissen sollte. Ob das die Zuschauer hinterher zu schaetzen wissen oder nicht, sollte von ihnen und nicht vom Author abhaengen.

Venus war natuerlich ein plattes Beispiel, und dass der Name positive und negative Konnotation hat ist okay, solange dass dem Author bewusst ist.

0

ich finde, dieser Name passt eher zu ner Nebenrolle !

wie wär`s mit Amelie als Hauptrolle  ?  ;-)

Was möchtest Du wissen?