ist der mindeslohn von 8,50 Euro - brutto oder netto?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 1 Abstimmungen

der gesetzliche Mindeslohn von 8,50 Euro -- brutto oder netto ? 100%
bezahlung bei sonn und feiertags arbeit ? 0%

6 Antworten

Der Mindestlohn ist brutto angegeben. Normaler weiße gibt es für Sonntags arbeit Zuschläge, ob die für Feiertage noch mal erhöht werden weiß ich leider nicht, aber Anspruch auf Urlaubs- oder Weihnachtsgeld hat man nicht. Du müsstest ja einen Arbeitsvertrag haben und da seht ja auch so einiges drin ;-)

Alles Gute

Mindestlohn ist Brutto, aber wenn du seit 15 Jahren in dem Betrieb bist und so wenig verdienst, würde ich mir schnellstens was anderes suchen. Ich weiß wohl, dass Köche oft ausgenutzt werden, aber deine Arbeitsbedingungen scheinen mir katastrophal...

Es gab Zeiten da war der Ostermontag nicht einmal ein Feiertag. Und egal ob man sich aufregt das man kein Urlaublaubs- und Weihnachtsgeld bekommt, bringt am Ende auch nichts. Und das mit dem Wochenendzuschlag ist auch so eine Sache. Den muss es nicht geben. Kenne ich auch zu gut. Ich habe auch mal neben der Schule und im Studium in der Gastro gearbeitet. Ich durfte nicht einmal mein Trinkgeld behalten. Das ist einfach so. Und wenn es einem nicht passt, dann muss man sich umorientieren. Ist hart aber leider sehr oft so.

Lieber/e himmelhund260

www.lohn-info.de

kann Deine Frage zum Mini-Job und Mindestlohn sehr gut beantworten. Es wurde den Rahmen sprengen, Dir hier alle Neuerungen und Verordnungen aufzulisten. Wenn Du die Seite besuchst, hast Du sämtliche Neuerungen und Verordnungen zu Deiner Frage auf einen "Blick". Ich hoffe Dir Deine Frage damit beantwortet zu haben.

Liebe Grüße

der gesetzliche Mindeslohn von 8,50 Euro -- brutto oder netto ?

Der Mindestlohn von 8,50 € wird als Brutto-Lohn angesehen.

Das ist natürlich der Bruttolohn!

Was möchtest Du wissen?