Ist der mietvertrag nichtig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo , In unserem mietvertrag steht dass in die nebenkosten ein hausmeister sowie eine treppenhausreinigung einfließt. Im mietvertrag steht dann komischerweise aber auch dass jeder mieter selbst für die treppenhausreinigung verantwortlich ist.Meine frage ist der mietvertrag dann nicht sogar nichtig weil dass sich ja wiederspricht?

Allenfalls wäre eine Klausel unwirksam, aber der Vertrag an sich ist trotzdem Gültigkeit.

Der MV ist deshalb weiter in Kraft. Du musst lediglich bei der nächsten Abrechnung der Betriebskosten drauf achten, dass dir Treppenhausreinigung nicht berechnet wird. Du müsstest natürlich dann auch regelmäßig die Reinigung durchführen.

Weder wird wegen einer einzigen, eventuell fehlerhaften Klausel im Mietvertrag, der ganze Vertrag ungültig. Noch ist das überhaupt ein Widerspruch. Denn es kann beispielsweise sein, dass nicht alle Mieter diese Klausel der Selbstreinigung im Treppenhaus in Ihrem Mietvertrag haben. Auch kann eventuell eine vertretene Urlaubsfalle vom Vermieter gestellt werden. Außerdem fallen mit ziemlicher Sicherheitskosten für die Reinigungsmittel an, die auf alle umgelegt werden, falls nicht jeder Mieter diese selber kauft. Auch gibt es noch andere Kosten für die Hausreinigung, die nicht das Treppenhaus betreffen. Beispielsweise das Möbelhaus, den Hof, den Gehweg usw.

Warum sollte der Mietvertrag dann nichtig sein? Dann ist allerhöchstens die entsprechende Klausel nichtig, aber nichtmal das ist sie hier, da dort kein Widerspruch ist...

Suchst Du einen Grund, um aus dem Mietvertrag ohne Kündigungsfrist rauszukommen?

eventuell werden d reinigungskosten an sich mit deinem beitrag verrechnet?

Was möchtest Du wissen?