Ist der Mensch eine zweibeinige Biomaschine - damit dürften doch viele ungelöste Fragen beantwortet sei?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Oh. Schau mal.

Da kommt jemand mit der simpelsten Lösung an die seit der Antike oder noch davor kein einziger jemals gedacht hat.

Der hat da sicher lange überlegt und tiefschürfende Probleme damit gelöst.

Er kann damit Fragen beantworten, die er selbst hat, ohne sie weitern Prüfungen zu unterziehen.

Außerdem beinhaltet seine Aussage gar keine verwertbare Infomation die man für irgendetwas verwenden könnte.

Lasst ihm uns einen Nobelpreis geben.

Kholaya 16.05.2017, 22:39

Lasst uns ihm einen Nobelpreis geben!.

0
Zoroastres 16.05.2017, 22:54
@Kholaya

Richtig.

Aber entweder mit Punkt oder Ausrufezeichen, einen Punkt macht man nie wenn schon ein anderes Satzzeichen dasteht.

Wwir sind alle nicht frei von Fehlern ;-)

0

Gerade deshalb, weil der Mensch hinter der Biomaschine steckt, ergibt sich erst jede Menge Fragwürdiges :)

Kholaya 16.05.2017, 21:38

Steckt er wirklich dahinter? Auch dein Geist steckt mittendrin und existiert nicht unabhängig davon in diesem Organismus, indem  es von Aberbillionen Zellen und Bakterien nur so wimmelt

0
Kholaya 16.05.2017, 21:42
@Kholaya

P.S. Trinke einen über den Durst und dein Ich ist nicht mehr dasselbe wie vorher. Auch nachdem du dich wieder davon erholt hast. 100 000 Gehirnzellen für immer futsch

0
TimeosciIlator 16.05.2017, 21:45
@Kholaya

Diese Phantastilliarden Zellen mögen ja faszinierend sein - sind sie für mich ja ebenfalls auch.

Dennoch hat die Natur dadurch, dass sie den Menschen denken ließ, möglicherweise einen Selbstzerstörungsmechanismus eingeleitet.

2
Kholaya 16.05.2017, 22:13
@TimeosciIlator

Nicht nur Menschen können denken. Meine Katze kann das auch, glaub nur

0
TimeosciIlator 16.05.2017, 22:16
@Kholaya

Deine Katze käme aber bestimmt nicht auf die Idee, beispielsweise Nordkorea den Krieg zu erklären...

1
Dxmklvw 17.05.2017, 11:25
@TimeosciIlator

Da kann man sogar einen Schritt in die Zukunft denken. Wenn Menschen anfangen, autonom agierende Roboter herzustellen, dann würde es ebenfalls Sinn machen, für den Eventuellfall einen Selbstzerstörungsmechanismus einzubauen, bevor sich die Roboter selbst so umgestalten, daß dies nicht mehr möglich ist.

1
TimeosciIlator 17.05.2017, 15:15
@Dxmklvw

Sehr gute Idee - da kann man mal wieder sehen wozu Zerstörung alles gut sein kann... xD

1

Die Fragen nach dem Hersteller und nach demjenigen, der die Fernbedienung betätigt wären damit trotzdem noch nicht zufriedenstellend beantwortet.

Kholaya 16.05.2017, 21:34

Müssen wir alles immer gleich wissen? Eins nach dem anderen

1
Dxmklvw 17.05.2017, 11:20
@Kholaya

Das ist oft eine Frage des Prinzips.

Wenn ich aus dem Internet eine App herunterlade, dann will ich z. B. auch ganz genau wissen, was es mit ihr auf sich hat und ob sie evtl. Viren enthält.

So besehen sehe ich keinen vernünftigen Grund dafür, nicht wissen zu wollen, wes Geistes Kind ein Mensch ist (deutet zumindest auf den möglichen Produzenten hin).

0

Mit diesem dümmlichen Spruch, ist keine ungelöste Frage beantwortet.

Kholaya 16.05.2017, 21:30

Bist du dir zu fein genug, eine Biomaschine zu sein? Sie ist ein Wunderwerk der Natur und du beschwerst dich noch darüber

1
Zoroastres 16.05.2017, 22:51
@Kholaya

Das ist den meisten klar. Sie tun nur nicht so als ob es etwas besonderes wäre eine solche Biomaschine zu sein und feinern es nicht. Sie sind bereits zu den realen Problemen übergeganen

1
Wernerbirkwald 16.05.2017, 23:43
@Kholaya

Ich bin mir zu nichts zu fein,aber die meissten Bohrmaschinen,leisten mehr als die von dir genannten Biomaschinen.

1

Was möchtest Du wissen?