Ist der Mann ohne Freundin/Frau zum Onanieren verdammt?

6 Antworten

Warum sollte das nicht gehen?
Wenn der Körper zu viel hat wird er den Saft bei nächtlichen Ergüssen loswerden, ansonsten einfach nicht abwedeln? (Leider wird w!chsen nicht angenommen, warum auch immer - daher die doofen Synonyme)

ein normaler mann kann es nicht verdrängen,sper ma wird in zeitabständen schubweise produziert,es gibt keinen normalen mann der über längere zeit diesem druck standhält,das ist von der natur nicht so gewollt.

Bist du über den Wille der Natur erhaben? Dann meld dich doch mal in einem biologischen Institut und klär dort noch ein paar ungelöste Rätsel zum Thema "Sinn und Zweck in der Natur"...-.-

0
@DesWurzelsZweig

wie kommst du denn darauf,mein Junge-grins-,wozu ist der Mann denn da?Natur=Evolution. Na dann noch ne Studie:nach neuesten Erkenntnissen ist der Mensch garnicht so frei-sondern(obacht)er/sie bewegt sich nur innerhalb eines genetischen Rasters-auch Du,mein Junge!!!

0
@Wolff966

Warum beziehst du deine Aussagen nicht einfach mal auf Mann UND Frau gleichermaßen? So wie du redest, wirkst du ganz schön Machohaft und in diesem "Ich bin ein Mann"-Getue reichlich lächerlich. "Wozu ist der Mann denn da?" fragst du. Aber wozu ist die Frau denn da? Wenn du auf Grundlage der Evolution argumentieren willst, sollte dir auch diese Frage mal gekommen sein. Deine letzte Aussage wäre zudem nochmal genauer zu erläutern, denn so wie sie da steht, ist sie unverständlich. Was meinst du mit "Bewegung in einem genestischen Raster"? Was soll ein genetisches Raster überhaupt sein? Ich kenne diese Bezeichnung nicht. Und dass wir festgeschriebene Gene in unseren Zellen haben rührt auch nicht gerade aus "neusten" Erkenntnissen...

0
@Wolff966

Beide Wissenschaftsbereiche dürften aber nur wenig Kontaktpunkte mit der Genetik haben, beschäftigen sie sich doch mit dem beobachtbaren Verhalten und dessen Interpretation anstatt mit Molekülen. Und ich bleibe dabei: Du als Mann hast keine Ahnung von Frauen. Nebenbei: Nichtmal von anderen Männern. Im Idealfall weißt du gerade mal über dich selbst und dir nahe stehende Menschen einigermaßen Bescheid. So ist es mit jedem von uns, und es gäbe keine Psychologie-Forschung, wenn deine Rechnungen so aufgingen. Vielleicht wäre es sinnvoller, du würdest dich mit Themen wie Informatik oder Künstlicher Intelligenz auseinandersetzen, da kann man Regeln aufstellen, die generell funktionieren.

0
@DesWurzelsZweig

Na,wenn Du das sagst(lt.Deinem Profil bist Du ja Experte auch für Biologie.Nun denn:die Soziobiologie ist ein strikt evolutionsbiologischer Teil der Verhaltenspsychologie.Die Soziobiologie geht von einer unbegrenzten Replikationstendenz(Vermehrungstendenz)der Gene aus.DNA-Molekülketten sind Träger der Gene und haben die Fähigkeit,ständig Kopien von sich selbst herzustellen.Die Ausdrucksform des Genotyps,der jeweil eine einmalige Verbindung von Genen darstellt ist der Phänotyp,das heisst die sich auf Grund der im Genotyp enthaltenen Information ausprägender Körper-und Verhaltensmerkmale des Individuums. Das gute an der Soziobiologie ist,dass die Erforschung des Wesens und seiner Verhaltenstruktur allein auf Grundlage wiss.Beweiskraft und OHNE polit.Zielsetzung oder ethn-moralischer Bewertung erfolgt. (de.wikipedia.org/wiki/Soziobiologie)Der,auch mit meinen bescheidenen Wirken geschriebene Artikel.Bitte ganz lesen und auch due Diskussion

0
@Wolff966

Und bitte hier noch:de.wikipedia.org/wiki/Evolutionäre_Psychologie auch hier den Artikel ganz lesen,die Disskusion gibt nicht so viel her.

0

Hallo Wolf966 ich muss hier mal in die Bresche springen. Inhaltlich hatte "DesWurzelsZweig" garnicht soviel an deiner Antwort auszusetzen (soweit ich das Verstanden habe). Es ist nur so dass deine Art und Weise wie du schreibst, klingt als würde ein halbgebildeter, hardcorepupertierender, sexistischer 16jähriger mit Terminii aus Wikipedia herumwerfen. Und ihre oder seine Bemerkungen sollten dich nur darauf aufmerksam machen, damit dir das hinkünftig nicht mehr passiert. Nicht dass ich diese Meinung teile, aber verstehen kann ich sie gut. Lg

0

Verdrängen geht gar nicht, wenn bei dir alles ganz normal funktioniert. Du produzierst das Sperma und irgendwann muss es raus. Wenn du es nicht raus beförderst, dann läuft es irgendwann von selbst raus. JA du bist VERDAMMT!

ich habe angst dass mein Mann mich irgendwann betrügt

N'abend erstmal ;) Also wie der titel schon sagt habe ich angst dass mein ehemann mich irgendwann betrügt. Ich liebe meinen Mann und ich vetraue ihm voll und ganz, aber ich habe schon oft gehört dass die meisten Ehemänner schon eine Affäre hatten oder haben...es sei angeblich sogar völlig normal. Nochmal zu uns: wir sind seit 2 jahren verheiratet und in unserer Beziehung läuft alles gut. Klar gibt es ab und zu Streit aber wir vertragen uns immer wieder und im Bett könnte es auch nicht besser laufen. Wir sind bestimmt nicht das einzige Paar das so glücklich ist wie wir aber trzd betrügen viele Männer ihre Frauen :( Also: lässt es sich i.wie trotz glücklicher ehe verhindern dass der Mann fremd geht? Warum machen manche Männer das? Ich hab einfach nur verdammt schiss dass ich ihm irgendwann nicht mehr reiche. Hab ihn auch schon drauf angesprochen, er versicherte mir dass er mich viel zu sehr liebt mir sowas anzutun aber naja :/

Ps: sorry für den langen text. Kann mich nicht kurz fassen ^^

Mit freundlichen grüßen Sophie :)

...zur Frage

Noch bessere Befriedigung erleben?

Wenn ich den Penis mit der Hand umschliese und einfach nur zackig aber auch nicht so schnell hoch und runter gehe habe ich ja ne ganz normale Selbstbefriedigung.

Aber wie kann ich noch hoch und runter gehen damit es gei... wird? Ein gewisses Tempo, ein gewisser Druck, ein gewisses Gefühl?

...zur Frage

Wer hat auch einen entzug auf rächermischungen durch gemacht?

Hey leute ich habe vor CA. 1 nem jahr einen fehler Gemacht und zwar hab ich mich dazu überreden lassen diese räuchermischungen auszuprobieren. Nun es ist wie es kommen musste irgendwann total eskaliert so zuemlich genau vor 1 woche. Ich hatte einen zusammenbruch und weis von der heälfte des jahres nur ausschnitte. Ich bin seit montag letzter woche dabei einen entzug zu machen. Es ist alles wirklich verdammt schwer zu ertragen und auch die psyche schlägt zurück. Ich würde gerne mal mit ein paar leuten schreiben denen es so ähnlich ging. Und die es geschafft haben das alles zu bewältigen weil ich angst habe irgendwann rückfällig zu werden. Ich bin Psychisch ein seeeeehr starker mensch gewesen und auch mein körper kann einiges gut wegstecken (hab ich damals auf schlägereien bemerkt bei schlägen wo manche umkippen geht es bei mir erst richtig los) naja zum thema das teufelszeug hat mich psychisch seeehr labil gemacht. Ich wuerde deswegen gerne mit ein paar leuten kontakt aufbauen die es bis jetzt zeschafft haben nicht rückfällig zu werden und was ihr geheimrezept ist gegen das beschissene verlangen anzu kämpfen. Und das auch alles nach dem entzug durchzuhalten.

...zur Frage

Brennen in der Hahnröhre

Hallo ich bin 13 Jahre alt und ein Junge ,

Nach dem Onanieren fällt mir auf das es 40 min höllisch brennt und in der eichel an der Spitze färbt es sich rötlich ich hab öfter gelesen mann soll trinken aber bringt nichts wisst ihr was mann machen soll ??

...zur Frage

suche Psychothriller mit Rollstuhlfahrer?

Der Film besteht nur aus drei Personen dem Mann, seiner Frau und seinem Pfleger/ihrem Liebhaber.

Der Mann hatte am Anfang einen Unfall, der ihn Querschnittslähmt und an einen Rollstuhl fesselt. Im Verlauf kommt dann dieser Pfleger. Dieser drängt sich immer mehr in das Leben des Mannes und verführt dessen Frau. Der Pfleger ist so um die 40 bis 50 also doppelt so alt wie der Mann. Irgendwann kommt es zum Kampf zwischen den Beiden, den der Mann im Badezimmer für sich entscheiden kann.

Ach ja das Happy End besteht daraus das seine Frau auch Querschnittsgelähmt ist und er sie füttert

...zur Frage

lehrer werden, aber nicht für immer

Hey ich würde gerne grundlehrer werden, wobei ich es schwer finde, diesen beruf 40 jahre durchzuhalten. was kann man mit einem Lehramtstudium noch machen. Oder wie kann man sich weiterbilden, sodass mann nur ca. 20 jahre lehrer ist und danach im schulamt oder so arbeitet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?