Ist der Mann ein Alkoholiker

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

das ist aus der Ferne schwer zu beurteilen, wie gut der Mann und der Alkohol miteinander befreundet sind.

Wenn er Alkoholismus so vehement abstreitet, könnte es entweder die Wahrheit sein, oder genau als Gegenteil bereits ausgeprägter Alkoholismus eines hohen Grades.

Wenn er Dein Angebot auf Leberwert-Ermittlung annimmt, schafft Ihr Klarheit. Das sehe ich als wichtig an, denn sollte er wirklich Alkoholiker sein, muss Deine Frau schon einen sehr festen Charakter haben, nicht selbst abzurutschen und ihn im Optimalfall zu einer Therapie zu bewegen.

Alkoholismus kann einen extremen Stress für eine Beziehung bedeuten.

mfg

Parhalia

Lebertest? Man merkt doch, ob sich jemand mehrfach die Woche die Rübe dicht säuft. Und ich nehme mal an, deine Frau ist volljährig. Meinst du wirklich, sie entdeckt ihre Liebe zu dir neu, wenn du den Konkurrenten "entlarven" kannst? Kann es sein, dass du mit der Frage öfter kommst?

Ein solcher Test hat überhaupt keine Aussagekraft.

Wenn mir jemand unterstellen würde, ich sei ein Alkoholiker, wäre ich bei meiner Ehre gepackt, dass ich mich dagegen schon wehren würde.

Ich bin mir aber sicher, dass ich für einen Nachweis, dass meine Leberwerte in Ordnung sind, nichts zahlen muss.

Aber wie gesagt, es gibt langjährige Suchtkranke, die trotzdem keine körperlichen Schaden davongetragen haben.

Parhalia 01.09.2013, 19:59

Ich bin mir aber sicher, dass ich für einen Nachweis, dass meine Leberwerte in Ordnung sind, nichts zahlen muss.

Damit hast Du sogar recht, wenn der Hausarzt das große Blutbild als Vorsorgeuntersuchung deklarieren kann.

Den Punkt gebe ich Dir dafür, dass Alkoholismus im Sinne der Konsummengen ein sehr dehnbarer Begriff ist. Für Alkohol-Missbrauch gibt es 3 wichtige Marker ( Gamma-GT, GOT und MCV ), welche aber erst bei langfristigen und deutlich erhöhten Konsum eindeutig aussagekräftige Urteile zulassen .

Alkoholismus ist ganzheitlich in seinen Graden nich mit wenigen Sätzen zu definieren.

Aber es kann wirklich ohne markante Leberwerte bereits vorliegen, wenn der Mann sich wenige Male im Monat oder Jahr bis zum Kontrollverlust zulaufen läßt, bzw. täglich warum auch immer bestimmte Mengen trinkt.

Daher die sogenannte Gruppierung der Stadin dieser Krankheit.

Es ist somit nicht verkehrt, warum sich der Fragesteller darüber Gedanken macht, an wen seine "Verflossene" da geraten könnte.

0
BuddyOverstreet 01.09.2013, 20:41
@Parhalia

Inzwischen, leider erst nach meiner Antwort, habe ich frühere Fragen des Fragestellers zum nahezu gleichen Thema gelesen.

Daher sieht es fast schon so aus, als wenn hier, offenbar aus gekränkter Eitelkeit, der Nebenbuhler diffamiert wird, damit die Ehefrau doch wieder zurückkehrt.

0

Da brauchst du kein Lebertest,das merkt man,und sieht man bei den meisten

wenn man mit süchtige menschen zu tun hat, sollte man keine vernunft erwarten...

Was möchtest Du wissen?