Ist der Mallorca Tourismus so groß geworden, das es sich dort als einheimischer nich mehr schön Leben lässt?

11 Antworten

Der Tourismus war auf Mallorca schon immer groß.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie es alleine auf Mallorca so viele Hotelbetten gab, wie in ganz Griechenland zusammen. In den 80ern/90ern.

Was jetzt aber hinzukommt sind 4 Dinge:

  1. Es kommen weitaus mehr als damals schon. Dadurch, dass fast die ganze Welt zum Krisengebiet wurde, ist Spanien wie eine Oase. Die Kriminalitätsrate ist unter EU-Schnitt, die Leute sind aufgeschlossen, relaxt und haben auch die gleiche Kultur. Die Tourismuszahlen brechen alle Rekorde.
  2. Früher waren es Touristen, heute kommen (auch) Assis. Es gibt gewisse Agenturen, vor allem in England, welche hier All-Inclusive-Saufreisen veranstalten. Dass sich jemand oder viele betrinken ist ja kein Problem. Aber von oben durchorganisiert wird es eines. Es geht also nicht um Spanien oder Sonne und Strand, sondern die reihern eben in jeder Ecke, zünden Palmen und Abfallkontainer an, singen lautstark "Spanish Bastards" oder "Gibraltar is ours" und liefern sich Schlachten mit der Polizei (wo sie dann wieder ganz kleinlaut werden), laufen nackt durch den Supermarkt und weil das alles noch nicht genug ist, verklagen sie die Hotels oft auch Monate danach weil ihnen angeblich vom Essen übel wurde. Es gibt britische Agenturen, die darauf sogar spezialisiert sind. Mittlerweilen wurde jedoch der Betrug tausendfach nachgewiesen, die ersten wandern schon in den britischen Knast. Die Zusammenarbeit zwischen Spanien und Großbritannien ist auf diesem Gebiet vorbildlich. Deutschland muss da noch nachsitzen, siehe Puigdemont.
  3. AirBnB macht nicht nur den Hotels Konkurrenz, sondern auch dem Wohnungsmarkt. Dazu sind eben nichttouristische Stadtteile eben mit einer Infrastruktur versehen, die deren Zweck erfüllt und nicht für Horden rumlungender Billig-Urlauber, die zudem durch Couch-Hopping usw. Wohnraum belegen, der für diese nicht vorgesehen ist und somit das Mietangebot verknappen, was gerade in Mallorca oder Ibiza aufgrund der relativ kurzen Saison (im Vergleich zu Südspanien) eben erschwerend wirkt. So können sich weder Bewohner noch Saisonarbeiter bezahlbare Unterkünfte finden.
  4. Es gibt klar einige Leute, die davon genug haben, vor allem wenn sie direkt betroffen sind. Aber es ist auch eine politische Strömung, gerade in Katalonien und katalansichsprechenden Teilen, welche von linksextremen Gruppierungen vertreten wird, zu denen ja auch die katalanischen Separatisten gehören. Diese sind sowieso gegen alles und natürlich auch gegen Globalisierung, den Tourismus, weiße europäische und nordamerikanische Menschen, wirtschaftliche Stabilität usw. usf. Also: die lautstarken Proteste und Graffities oder Spruchbänder kommen nicht von der Bevölkerung, sondern vom Umfeld kommunistischer und anarchistischer Parteien.

Naja sicher. Die Immobilienpreise, egal ob kaufen oder mieten, steigen mit der Nachfrage.

Viele Leute wollen auf die Insel und fast jeder möchte in Strandnähe sein, davon wird der Strand aber nicht größer also wird immer mehr Geld pro Quadratmeter geboten.

Hinzu kommt, das Mallorca nur noch sehr restriktiv neues Bauland freigibt (Naturschutz etc.), was das ganze Problem natürlich verschlimmert.

Die einheimischen können da mit (zum großen Teil ausländischen) Investoren nicht mehr mithalten.

Was ich als Problematisch halte sind eigentlich nicht die Touristen, Eigenheim oder die/der wohlhabende der eine Villa dort besitzt. Diese fördern sicher die Wirtschaft mehr als diese Schadet. Problematisch sind diese Glücksritter aus Deutschland, die mit wenig Geld, wenig Know-How und wenig Durchhaltevermögen zur Insel aufmachen und dort Stranden oder mit einem Einheimischen Niveau dort durchschlagen. Den solche erhöhen die Preise in den Gegenden, die noch Bezahlbar für die Einheimischen sind und deswegen diese zum Festland treiben!

Turnhallen mieten unter 18?

Hallo ich bin m/16 komme aus Bremen und spiele leidenschaftlich gerne Basketball. Allerdings ist es im Winter garnicht so leicht ausserhalb des regulären Trainings Hallen zu finden in den es sich spielen lässt. Ich habe mich schon erkundigt ob man sich Hallen mieten kann, bin da draus allerdings nicht richtig schlau geworden und habe das eher so verstanden das man mindestens 18 sein muss und Trainer sein muss. Gibt es echt keine andere Möglichkeit in eine Halle zu kommen?

...zur Frage

Wohin umziehen miete?

Wohne seit meiner Geburt in Berlin aber leider sind die Mieten unbezahlbar geworden und es gibt einfach viel zu viele Menschen.

Wohin könnte ich umziehen damit ich nicht mehr so viel für die Miete abdrücken muss?

...zur Frage

Situation: Wir möchten ein Hostel auf Malle buchen, das jedoch nur Kreditkarten akzeptiert. Haben wir nicht. Ist es jedoch vor Ort möglich, in bar zu zahlen?

...zur Frage

18 sein aber noch BF17 Zettel besitzen und im Ausland Roller mieten?

Ich bin im Urlaub 18 geworden und würde mir gerne einen Roller mieten. Da ich mich ja im Urlaub befinde, konnte ich den „richtigen“ Führerschein noch nicht abhole und besitze daher nur den BF17 Zettel. Da ich ja inzwischen 18 bin, habe ich doch theoretisch den richtigen Führerschein, nur noch nicht in meinem Besitz, was durch den BF 17 Zettel ja bestätigt wird. Darf ich mir nun im Ausland (Spanien,Mallorca) einen Roller ausleihen?

...zur Frage

Die Welt als Student entdecken / Organisiertes Backpacking

Hallo,

es gibt ja Organisationen wie Intrepid oder Gap Adventures, die sozusagen organisiertes Backpacking an so ziemlich allen Orten der Welt anbieten.

Leider sind oben genannte Organisationen in den letzten Jahren preislich etwas überteuert geworden, für einen Studenten jedenfalls.

Ich suche nun eine preiswertere Alternative für Reisen nach Südamerika oder Asien, mit internationalem Publikum und einheimischen Führern.

Hat jemand eine Idee oder irgendwelche Tipps?

Vielen Dank

Grüße

Robert

...zur Frage

Was soll ich lernen? Mallorquín oder Spanisch?

Ich will nach meiner Ausbildung nach Mallorca um dort ein Praktikum zu machen. Ich bin Hotelfachfrau. Da ich mich dort auch mit den Einheimischen unterhalten möchte, würde ich gerne die dort gängige Sprache lernen. Allerdings bin ich jetzt verwirrt, da ich auf einigen anderen Seiten gelesen habe, dass manche Mallorquiner auf normales Spanisch nicht reagieren, da sie mallorquín sprechen wollen. Und was Catalan ist konnte sich mir auch nicht erschließen. Könnte mir das mal jemand erklären und mir ne Empfehlung geben, was ich lernen sollte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?