Ist der Lexus geht trotz 200t km?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Lexus ist eigentlich sehr standfest und hier muss man sagen ------> 200.000 Kilometer sind für einen zwölf Jahre alten Wagen dieser Klasse sogar noch nicht mal viel Holz, auch wenn Verschleiß nicht ausbleibt.

Für einen Lexus ist das erst recht nicht viel; klar muss man Gebrauchsspuren aller Art in Kauf nehmen und irgendwann sicher mal eine Werkstätte Hand anlegen muss, aber ein Lexus ist nicht nur von exzellenter Qualität, sondern auch meist ein von sehr seriösen und solventen Zeitgenossen bewegtes KFZ, das überpünktlich zum Kundendienst in eine geeignete (Vertrags-)Werkstätte gegeben und nicht von Spinnern bewegt wird, da der Lexus zum Aufreißen vor der Disse ungeeignet ist. Nur zwei Vorbesitzer laut Inserat deuten das Bild einer solchen Vorgeschichte letztlich schon an.

Das Risiko ist daher natürlich bei diesem Alter schon da, aber im Vergleich zu gleichaltrigen "Bimmern und Benzern und Audis" eher gering ----> trotzdem muss eine ausgiebige Probefahrt ebenso drin sein wie eine Besichtigung eventuell auf Hebebühne, eine Einsichtnahme des Kundendiensthefts und ggf. Rechnungen sowie ein "Kontrollanruf" bei den Vorbesitzern (Brief zeigen lassen!) -----> ich unterstelle nix, aber ein Lexus ist so perfekt verarbeitet, dass man ihm auch meinetwegen 400.000 Kilometer bei normaler Pflege nicht direkt ansieht.

Einfach mal kritisch schauen, die Unterhaltung des Lexus GS ist aber kein billiges Vergnügen (das ist Premium pur!) und zum Service muss so ein Geschoss auch zwingend zum Lexushändler ("Lexus Forum") und nicht zum Schotter-Ali jwd im Industriegebiet. Diese Autos sind hochwertige Technik pur, aber nicht so anspruchslos wie meinetwegen ein alter Benz, der auch bei der Araltanke um die Ecke repariert werden könnte.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Bei dem Alter und der Kilometerzahl kann immer was kommen. Völlig egal, welche Marke. Muss aber nicht. Wenn du dir darüber Sorgen machst, wäre es bei dem Budget vielleicht besser, nicht in der Premiumklasse zu suchen. Für das Geld bekommst du einen gebrauchten Toyota, der wesentlich jünger ist und weniger auf der Uhr hat.

Lexus ist generell eine gute Marke,wenn du nicht auf stark beschleunigende oder super Spritsparende Autos stehst.Sie sind sehr robust gemacht und du hast selten probleme.Ich kann jetzt nur allgemein von Lexus sprechen.Du musst nur im Hinterkopf haben, das dieser hier schon 12 Jahre alt ist.Verschleissteile Altersbedingt,kann es natürlich immer mal geben.Manchmal sind Ersatzteile auch etwas teurer,aber nicht immer.Du brauchst nicht immer die Originalteile.

Ich würde dir zumindest den Lexus empfehlen.

Die Fahrzeuge sind als langlebig bekannt. 12 Jahre und 200.000 km werden aber auch nicht spurlos an denen vorbei gegangen sein. Mit Verschleiß ist zu rechnen.

Salue

Es handelt sich um ein Fahrzeug in der Premium-Klasse, dazu noch mit dem Vollhybrid. Angesichts der kleinen Kilometerzahl und der Ausstattung stimmt auch der Preis. Mit 200'000 Kilometer ist er ja erst recht eingefahren, bei einem Vollhybriden muss der Motor nie mit Vollgas oder im Leerlauf arbeiten, die Lebensdauer ist entsprechend viel höher als bei einem konventionellen Fahrzeug.

12 Jahre sind auch noch keine Alter für diesen Wagen. Du darfst mit einer Qualität rechnen, die über dem Niveau eines Premiumautos aus Europa liegt.

Eigentlich lässt sich der tiefe Preis nur dadurch erklären, dass in Deutschland verständlicherweise lieber Deutsche Produkte gekauft werden. In den USA oder in den Arabischen Ländern verkaufen sich Luxus Autos sehr viel besser. Das Image dort entspricht mindestens einem teuren Mercedes, Audi oder BMW.

Ich bin selber auch Lexus gefahren und war sehr zufrieden mit deren Zuverlässigkeit.

Tellensohn  

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was möchtest Du wissen?