Ist der Kupferball eine gute Verhütungsmethode?

5 Antworten

Hallo,

Hat da jemand erfahrung damit bezüglich dem Einsetzen

Das Einsetzen war für mich wirklich schlimm. Da der erste Ball nicht richtig gesessen hat, musste dieser wieder entfernt und ein neuer eingesetzt werden. Beim zweiten Mal tat es sogar noch mehr weh. Danach ging es mir wirklich furchtbar, ich musste mich zweimal übergeben, war total schlapp und hatte starke Unterleibschmerzen. Dazu noch Blutungen.

Am nächsten Morgen war aber so gut wie alles wieder in Ordnung. Ich hatte ab und zu noch leichte Unterleibschmerzen. Die Blutungen hielten noch etwa anderthalb Wochen an.

der Wirkung

Der Kupferperlenball hat einen Pearl-Index von 0,3 bis 0,8, schützt also zu 99,2 bis 99,7% vor einer Schwangerschaft.

und den Kosten

Da ich noch unter 20 Jahre alt bin, hat mich das Einlegen lediglich 40€ gekostet.

und ob der Partner diesen spürt beim Sex also den Faden

Meiner spürt ihn nicht.

und wie sicher diese Verhütungsmethode ist

Wie bereits gesagt, schützt der Kupferperlenball zu 99,2 bis 99,7% vor einer Schwangerschaft.

und ob es möglich ist das man ihn verliert?

Ist es.

Liebe Grüße

Ist der Kupferball der Kupferkette oder ist das schon wieder neu

0
@BrightSunrise

Nun ich lass die Kette drin. Die hab ich noch nicht lang. Einen großen Unterschied wird es von der Wirkung nicht geben. Den kann man verlieren? Himmel. Ich bleib bei der Kette.

0
@wirbelwindx

Auch die Kupferkette kann man verlieren, wobei das relativ unwahrscheinlich ist, aber eben nicht unmöglich.

0
@wirbelwindx

Dann wird sie es wahrscheinlich auch bleiben. Wenn man sie verliert, dann meist kurze Zeit nach dem Einlegen.

0

Ich habe mir den Ball auch einsetzen lassen kann dir dazu folgendes sagen:

-Das Einsetzen selbst tat bei mir ziemlich weh, ist aber auszuhalten, wenn man weiß, dass es schnell vorbei ist. Mir hat leider danach aufgrund der Krämpfe im Unterleib der Kreislauf schlapp gemacht. Das ist aber bei jeder Frau anders und da würde ich mir vorher keine allzu großen Sorgen machen! Einige Ärzte bieten auch örtliche Betäubungen an. 

-Nach dem Einsetzen hatte ich ca. 2 Stunden starke Unterleibschmerzen, die nach einer Stunde Schlaf aber weg waren. Danach habe ich von dem Ball nichts mehr gemerkt. Die nächste Periode war für meine Verhältnisse etwas länger und ich hatte leichte Schmerzen. 

-Es ist möglich, dass man den Ball verliert, allerdings passiert es wenn, mit der ersten richtigen Blutung und wenn er diese übersteht, muss man sich normalerweise keine sorgen mehr machen ihn zu verlieren. 

-Bezahlt habe ich inkl. Einsetzen 290€ 

-Den Faden kann man, falls er beim Sex stört, von der Frauenärztin weiter kürzen lassen, mein Freund hat ihn allerdings nicht gemerkt. 

Letztendlich sprichst du am besten mit deinem Arzt darüber und dann würde ich mir vorher keine großen Gedanken über Schmerzen machen. Ich kenne viele bei denen es kaum weh getan hat und die auch auf längere Zeit sehr zufrieden mit dem Ball sind. 

Ich hab das gerade gesehen. Dann nimm doch die Kupferkette oder Faden.

Das tut beim einsetzen kaum weh. Menstruationsbauchschmerzen mehr nicht.

Ich warte da immer lieber und der Ball ist mir neu. Ich bin mit der Kette zufrieden

Das tut beim einsetzen kaum weh.

Das wird wohl bei jeder Frau anders sein. Das Einsetzen des Balls soll als "angenehmer" empfunden werden als das Einsetzen der Kette. Und wenn ich jetzt überlege, wie es mir beim bzw. nach dem Einsetzen des Balls ging... Da will ich nicht wissen, wie das bei der Kette gewesen wäre.

Aber letztendlich muss es ja jeder selbst entscheiden. Ich habe mich für den Ball entschieden, weil der Frauenarzt, bei dem ich ihn mir Einsetzen lassen habe, bessere Erfahrungen mit dem Ball als mit der Kette gemacht hat. Ursprünglich wollte ich ja auch die Kette.

4
@BrightSunrise

Leichtes ziehen wie bei der Menstruation und das wars. Gar nicht schlimm. Wenn ich lese wie es dir ging. Ich bin vom Stuhl und gut.

Keinerlei Probleme. Kann ich nur empfehlen und sie fällt nicht raus. :-)) Das ist der Hammer. 

3

Was möchtest Du wissen?