Ist der Konsum von Drogen Illegal oder nicht (in Deutschland)?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Oh mann, unglaublich was hier teilweise für ein Schwachsinn geantwortet wird...

Der Besitz von/Handel mit Drogen ist strafbar/illegal, der Konsum nicht.

Warum ist der Konsum nicht strafbar/illegal? Ganz einfach: Um zu verhindern, dass jemand unwissentlich/unwillentlich eine Straftat begeht...

Beispiel:

  1. Person A bereitet sich etwas zu essen zu.
  2. Person A lässt das Essen für einen kurzen Moment unbeaufsichtigt.
  3. Person B mischt Drogen in das Essen von Person A.
  4. Person A isst das Essen und konsumiert damit auch die Drrogen.
  5. Wäre der Konsum strafbar/illegal, hätte sich Person A in dieser Situation strafbar gemacht.

Anderes Beispiel:

  1. Person A wird von Person B festgehalte.
  2. Person C injiziert Person A Drogen (z.B. Heroin).
  3. Person A hätte die Drogen damit konsumiert.
  4. Hat sich Person A strafbar gemacht?

Und bzgl. "um Drogen zu konsumieren, muss man sie doch erstmal besitzen" auch noch eine Beispielsituation (nur dass Person A diesmal wissentlich und freiwillig konsumiert):

  1. Person B besitzt einen Joint.
  2. Person B hält den brennenden (genauer: glimmenden) Joint so, dass Person A, ohne ihn in der Hand zu halten, daran ziehen kann.
  3. Person A konsumiert also den Joint (und damit auch die enthaltenen Drogen), besitzt ihn allerdings zu keinem Zeitpunkt.

ich weiß nicht wie das genau geregelt ist, aber die spielen bestimmt darauf an, dass der Konsum an sich nicht verboten ist. Aber der Besitz ist verboten und um etwas zu konsumieren musst du es normalerweise erst einmal besitzen ;D

Der Drogenkonsum in Deutschland ist NICHT unter Strafe gestellt. 

Um Drogen zu konsumieren, muss man nicht - wie oft fälschlich angenommen - auch der Besitzer sein. Auch wenn man eine Sache selbst in der Hand hat, ist man nicht zwingend in rechtlichem Besitz der Sache. Man muss differenzieren zwischen Besitz, mittelbarem Besitz, Besitzdienerschaft usw. 

Es ist daher möglich, als Besitzdiener eine Sache zu konsumieren, sie aber tatsächlich nicht zu besitzen.  

Um Drogen zu konsumieren, muss man nicht - wie oft fälschlich angenommen - auch der Besitzer sein.

Doch, um Drogen zu konsumieren muss man im Besitz der Sache sein.

Auch wenn man eine Sache selbst in der Hand hat, ist man nicht zwingend in rechtlichem Besitz der Sache.

Falsch, wenn man eine Sache selbst in der Hand hat, dann ist man Besitzer der Sache.

Der rechtliche Besitz der Sache, was du meinst ist das Eigentum.

Es ist daher möglich, als Besitzdiener eine Sache zu konsumieren, sie aber tatsächlich nicht zu besitzen.

Der Besitz ist wie gesagt, die tatsächliche Gewalt über eine Sache, sprich wenn ich sie in der Hand habe.

0
@Zuko540

Du solltest dich einmal über das bürgerliche Recht (BGB) informieren. Dein Begriff von Besitz ist FALSCH. 

Wenn du eine Sache in der Hand hast, übst du vielleicht die tatsächliche Gewalt aus, Besitzer bist du nicht unbedingt. 

0
@furbo

Du solltest dich einmal über das bürgerliche Recht (BGB) informieren.

Es gibt einen gravierenden Unterschied zwischen Besitz und Eigentum.

Dein Begriff von Besitz ist FALSCH.

Ähm, ich mache ganz zufällig eine Ausbildung, die zu 80% ein Rechtsberuf ist und da kam auch der Unterschied Besitz und Eigentum eben dran.

Dein Begriff von Besitz ist im rechtlichen Sinne falsch.

Wenn du eine Sache in der Hand hast, übst du vielleicht die tatsächliche Gewalt aus, Besitzer bist du nicht unbedingt.

Doch, der Besitzer ist nämlich der, welcher die tatsächliche Gewalt über eine Sache ausübt.

Ich würde dir mal gerne ein Video verlinken, dass dir erklärt was ein Besitzer ist:

https://youtu.be/HI6gzeR_NF0?t=2m50s

1
@Zuko540

Oke... von mir aus hast du recht. Ist halt deine Rechtsauffassung, dass der, der was in der Hand hat, auch der Besitzer ist. Ob sie richtig ist, wirst du irgendwann vielleicht selber rausfinden. 

Hab keine Lust, irgendwelchen Azubis Grundlagen des BGB beizubringen. Vor allem dann nicht, wenn sie sich statt auf das BGB auf Youtubefilmchen beziehen (hab ich mir nicht angesehen). 


0
@furbo

Ist halt deine Rechtsauffassung, dass der, der was in der Hand hat, auch der Besitzer ist.

Ist ja auch so, dass was du meinst ist der Eigentümer und ein Eigentümer ist nicht zwingend ein Besitzer.

Da das BGB eindeutig zwischen Besitzer und Eigentümer differenziert.

Hab keine Lust, irgendwelchen Azubis Grundlagen des BGB beizubringen.

Nochmal, Besitzer haben die tatsächliche Herrschaft über eine Sache inne und keine rechtliche.

So ist ein Dieb, wenn er z.B. ein Auto klaut, auch ein Besitzer, aber jedoch kein Eigentümer.

Vor allem dann nicht, wenn sie sich statt auf das BGB auf Youtubefilmchen beziehen (hab ich mir nicht angesehen).

Im übrigen ist dieses Youtubefilmchen von einem Rechtsanwalt und der wird es besser wissen.

Und das was ich bereits erwähnte wird dir jeder Rechtsanwalt auch gerne so sagen.

0
@Zuko540

Ist ja auch so, dass was du meinst ist der Eigentümer und ein Eigentümer ist nicht zwingend ein Besitzer.

Was ich meine, weisst du mit Sicherheit nicht. 

Im übrigen ist dieses Youtubefilmchen von einem Rechtsanwalt und der wird es besser wissen.

Hab selber Jura studiert und viel mit rechtsanwaltlichen Ergüssen zu tun. Nicht jeder, der irgendeinen Beruf gelernt hat, ist automatisch eine Autorität auf seinem erlernten Beruf. Manche sind wirkliche Könner, andere erfüllen die Mindestanforderungen. Was zählt ist das Gesetz und Gerichtsentscheidungen. Youtube-Filmchen zur juristischen Weiterbildung interessieren mich nicht. 

Aber was diskutierst du noch? Ich hab dir doch recht gegeben. Bleib bei deiner Meinung, versuche aber nicht, sie mir aufzudrängen. 

0

Der KONSUM als solcher ist nicht illegal.
Illegal sind der Besitz (nicht geringfügiger Mengen) und der Handel.

hä? also wo genau kann ich das jetzt konsumieren?

0
@blackoutX2

Ich habe genau das beantwortet, was in deiner Frage stand.
Statt 'Hä?' ware ein 'Danke' die korrekte Reaktion.

0

Also egal wer hier was schreibt, ich will nicht unter jeder Antwort ein Kommentar schreiben.

Der Konsum ist NICHT illegal.
Allerdings ist der Besitzt, UNABHÄNGIG der Menge, illegal, woraus ein Paradox entsteht. Sobald du also etwas konsumierst, bist du auch in dessen Besitzt.

Heißt also prinzipiell darfst du Drogen nehmen, hierfür ist allerdings der Besitzt eine Voraussetzung, was den Konsum indirekt illegal macht.

WICHTIG: Die Menge ist hierbei wie gesagt egal, es gibt in Deutschland keine "Freimenge" oder was auch immer.

Ich glaube du meinst Seiten die RC's verkaufen und hast dann Sachen gelesen wie 1-p-LSD oder sowas was aber nicht LSD ist sondern ne andere Droge die der vielleicht ähnelt aber noch nicht verboten ist und dort deshalb verkauft werden dürfen. Zur Frage der Konsum ist nicht verboten aber der Besitz.

Kauf Verkauf und Besitz sind illegal, der Konsum nicht.

es gibt auch Dealer bei denen man LSD kaufen kann.

Der Konsum ist nicht verboten, allerdings der Besitz. Weil es keinen Konsum ohne Besitz gibt, kannst Du also nicht straffrei konsumieren.

Siehe §§ 30a, 32 BtMG

Besitz in geringfügiger Menge wird nicht bestraft.

0
@Tamtamy

nicht bestraft hat nichts mit legal oder illegal zu tun. 

Es ist strafbar und damit illegal

0
@Tamtamy

Besitz in geringfügiger Menge wird nicht bestraft.

Falsch, bei Besitz in geringfügiger Menge kann von der Verfolgung abgesehen werden, wie hoch das ist legen die Länder meist selbst fest, aber trotzdem ist es möglich mit 0,1 g noch zu verknackt werden.

0

Hat mit dem Grundgesetz zu tun. Daher ist der KONSUM nicht illegal.

Illegal ist aber immer der Verkauf, Kauf und Besitz von Drogen.

Was möchtest Du wissen?