Ist der Konsum von Cannabis (in Deutschland) legal?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Gregor,

der Konsum von Cannabis ist in der Tat legal.

Was strafbar macht nur, wer Cannabis:

  • unerlaubt anbaut,
  • herstellt,
  • mit ihnen Handel treibt,
  • einführt,
  • ausführt,
  • veräußert,
  • abgibt,
  • sonst in den Verkehr bringt,
  • erwirbt
  • sich in sonstiger Weise verschafft oder
  • besitzt.

Nun führen hier einige User an, dass man Cannabis nicht konsumieren kann, ohne im Besitz von Cannabis gewesen zu sein. Das ist juristisch aber nicht korrekt.

Laut gängiger Rechtsprechung ist Besitzen  die Herbeiführung oder Aufrechterhaltung eines tatsächlichen, auf nennenswerte Dauer ausgerichteten und von eigener Verfügungsmacht gekennzeichneten bewussten Herrschaftsverhältnisses über das Betäubungsmittel.

Wer also Cannabis von dem Besitzer annimmt um es zugleich zu konsumieren kommt juristisch nicht in den Besitz, denn es fehlt sowohl der Wille es für eine nennenswerte Dauer zu behalten, wie auch daran, die Herrschaft zu erlangen um darüber zu verfügen.

Dementsprechend ist wie anfangs angeführt, der Konsum von Cannabis legal.

Ausnahme natürlich, Du führst ein Fahrzeug, aber ich denke darum gings in Deiner Frage nicht.

Schöne Grüße
TheGrow

Da haben deine Freunde wohl recht. Der Konsum ist erlaubt allerdings die "Herstellung", der Kauf, der Verkauf und der Besitz nicht. Das Alter ist auch egal, da in Deutschland niemand für eine Selbstschädigung bestraft werden darf (du darfst dir auch den Arm abhacken). Darum dürfen Minderjährige auch harten Alkohol konsumieren, aber nicht kaufen oder besitzen

Minderjährige dürfen Alkoho auch kaufen und besitzen, ohne sich strafbar zu machen. Das Jugendschutzgesetz ist nicht dazu da Jugendliche zu kriminalisieren.

Veboten ist es, Jugendlichenn harten Alkohol zu verkaufen oder zu überlassen.

1

Kurzfassung: Cannabis ist nach wie vor illegal (Ausnahmen: Nutzhanf und Medizinische Nutzung)

Und auch der Besitz ist auch nicht legal (bei Mindermengen erfolgt nur nicht immer eine Strafverfolgung)

https://www.gesetze-im-internet.de/btmg_1981/BJNR106810981.html#BJNR106810981BJNE005701308

Das war aber nicht die Frage.

0
@Bitterkraut

kurze Ergänzung: ein Konsum ohne Besitz ist technisch nicht möglich. (Sobald du etwas in deiner Hand hast besitzt du es).

Der Konsum ist nicht strafbar, aber der Besitz. Also kannst du auch "wenn du nur konsumierst" für den illegalen Besitz bestraft werden.

Wiederum muss aber gesagt werden, dass die Polizei die Strafverfolgung in vielen Fällen wegen Mindermengen einstellt.

0
@Manni1024


Sobald du etwas in deiner Hand hast besitzt du es


Nein.

Es gibt nicht nur Besitz und Eigentum. Es gibt auch Zwischentöne. In dem Fall des Konsums handelt der Kiffer als Besitzdiener (§ 855 BGB) des Besitzers. Er baut also keinen eigenen Besitz auf. Und erfüllt demnach auch nicht den TB des BtMG.  Deshalb kann er nicht bestraft werden und folgenlos kiffen.

3

Nutzhanf ist im Privatbereich ebenfalls illegal, egal wie niedrig der THC Gehalt ist und auch egal ob männlich oder weiblich. Der private Anbau von Nutzhanf ist ein Verstoß gegen das BtMG.

1

Was möchtest Du wissen?