Ist der Kater traurig?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ihr wart doch hoffentlich mal beim Tierarzt?

Natürlich können Tiere traurig sein, das sind Lebewesen mit Gefühlen wie wir auch. Lass ihn doch - nach Abkärung, was eigentlich los ist - auch raus.

Ich würde meine Katzen nicht getrennt halten, wozu, was soll das?

lg Lilo

Da man nur vermuten kann, dass er seinen Gefährten vermisst oder auch gerne raus möchte, würde ich mit dem Tier zum Tierarzt gehen und es durchchecken lassen.

Bei unserer Katze fing der gesamte Abbau (träge, ging nicht mehr freiwillig raus, hörte schlecht, wurde blind etc.) mit Appetitlosigkeit an...deshalb ist es ratsam, eine physische Ursache auszuschließen.

Wie wäre mal ein Besuch beim Tierarzt?

Wenn eine Katze plötzlich nichts mehr frisst,kann das eigentlich nur bedeuten,das was nicht stimmt

Erstens kann eine (weitere) Krankheit hinter dem Appetitmangel stecken - also erstmal zum Tierarzt.
Zweitens vermisst er natürlich seinen Kumpel, er ist frustriert und gelangweilt. 

Wenn einer raus darf und der andere nicht, das ist eine blöde Situation für die Tiere. Sollte man tunlichst vermeiden. 

Ein Kompromiss wäre ein schönes Gehege oder ein Katzengarten, möglichst mit freiem Zugang vom Haus aus (Katzenklappe). Da könnten beide raus und der "Kranke" könnte nicht entwischen.

warum darf er nicht raus? ist er taub oder blind? - dabei kann ihm ein Kumpel prima helfen

oder ansteckend?

oder braucht er spezielle medizin immer genau zur gleichen zeit?

Mein Coonie war auch so gehandycaped, ging aber trotzdem raus, bis er mit 16 dann dement wurde und nicht mehr selbständig heim fand; danach war er noch über 2 JAhre zufriedener stubenkater, schurrrrrrr !

Also vermissen tut er ihn auf jeden Fall würde ich sagen, vielleicht langweilt er sich auch weil sein Spielkamerad weg ist.

Was heisst "krank"?

fluffiknuffi2 30.06.2017, 11:43

Genau, es könnte ja auch damit zu tun haben.

0

Was möchtest Du wissen?