ist der Intel Xeon E7-2850 zum spielen gut?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ja, aber wahrscheinlich nicht so gut wie du denkst. natürlich kommt es drauf an wie viel du zahlst aber ich nehme mal an das der in den meißten spielen nicht schneller sein wird als ein 6600k(und der kostet 10 mal weniger). 

aber wenn du den xeon für unter 300, vielleicht auch 400 bekommst ist es noch eine recht gute idee. aber dadrüber würde ich mir den fürs gaming nicht mehr holen. dann doch lieber eine 7600k oder 7700k. der 7700k ist nämlich in den meißten spielen der schnellste prozessor auf dem markt. da halfen dir auch 10 kerne nicht. 

Du brauchst fürs Gaming idealerweise Prozessoren mit wenigen, schnellen Kernen. 

Die Xeon-Prozessoren sind leistungstechnisch trotzdem definitiv nicht ungeeignet fürs Gaming, sondern praktisch auf einer Stufe mit den i-Prozessoren

Allerdings musst du deine gesamte sonstige Hardware daran anpassen; Xeon wurde beispielsweise nicht für konventionelle Gaming-Mainboards konzipiert. Daran hängt dann wieder Graka-Kompatibilität etc.

Wenn Du den günstig schnappen kannst, spricht nix dagegen.

Xeons waren gerade bei Zockern schon ewig ein Geheimtipp, allerdings eher die höhergetakteten 4-Kerner mit Hyperthreading.

Problem bei dem E7-2850 ist halt der geringe Grundtakt, und von so vielen Kernen profitieren auch nur eine handvoll Spiele.

Das Server-CPUs nicht zum zocken geeignet sind, ist schlichtweg Dummfug ;-)

Die Skylake/Kabylake Xeons werden nicht mehr zum zocken empfohlen, weil die nur noch auf Boards mit bestimmten Chipsätzen laufen, und die sich P/L-mäßig auch nicht mehr großartig von den i7 absetzen.

Die älteren 1230/1231 v1, v2, v3 waren bei Zockern seeehr beliebt, weil die Für gute 100,- Taler weniger die Leistung eines i7 gebracht haben.

Grüße aussem Pott

Jimi

DH, so isses.

0

ich würde ihn dann auch übertakten

0
@JimiGatton

Du solltest beim übertakten das Hyperthreading auf jeden Fall deaktivieren, und 2-4 Kerne könntest Du auch abschalten, dadurch geht der dann deutlich höher zu takten.

0
@ichfragenurok

2.6 vielleicht? die meißten xeons lassen sich nur über den bclk übertakten soweit ich weiß. da wird nicht viel bei rumkommen befürchte ich. 2.6 ist schon eher hoch geschätzt.

aber korregiert mich wenn ich da falsch liege. bin mir da jetzt nicht 100% sicher ^^

aber kerne deaktivieren ist sicher ein guter plan. hyperthreading aus und vielleicht noch 2 kerne rauswerfen hilft sicher. 

0

Der hier ist aber aufgrund des niedrigen Taktes nicht gut zum Zocken geeignet und das ist halt kein Dummfug. Eher ist dein Post Dummfug. Und der Glaube, man könne diese CPU sonderlich toll übertakten. Je mehr Kerne, desto schwieriger wird das. Diese CPU ist zum Zocken Schwachsinn.

0
@Marbuel

Du solltest erstmal alle Beiträge lesen, bevor Du hier losschimpst ;-)

0

Ich bewerte hier gerade diesen einen Beitrag. Und der ist halt ziemlich schlecht. :-) Es gibt Xeons, die man gut zum Zocken hernehmen kann, keine Frage. Aber dieser hier zählt aufgrund des niedrigen Taktes halt mal gar nicht dazu. Die vielen Kerne helfen da auch nicht weiter.

0

Kommt drauf an für wie viel du ihn bekommen könntest.

Der hat einen ziemlich niedrigen Takt, also nicht optimal.

Das ist ein Serverprozessor. Also: Nein. Die haben besonders viele Kerne, um eben den Prozessen von Servern zu dienen, aber sowas ist nicht zum zocken gedacht.

Weil er darauf ausgelegt ist, viel parallel zu machen. Eine wichtige Eigenschaft bei Servern. Aber nur begrenzt wichtig bei Spielen. Dort reichen 4 - maximal 8 Kerne völlig und dafür dann lieber mehr Takt. Diese CPU hat einen relativ geringen Takt.

0
@Marbuel

Joa, da gebe ich dir natürlich recht, habe ich ja auch oben geschrieben ;-)

0

Stimmt, der ist es egal. Aber den Spielen ist die Taktfrequenz nicht egal. Und mit mehr als vier Kernen können die meisten Spiele nur sehr bedingt was anfangen.

0

Was möchtest Du wissen?