Ist der Inhalt von Konserven immer gekocht (Mais, Bohnen)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

NICHT "gekocht", aber bei  110 grad celsius "pasteurisiert". das spült nicht nur reste, die bei der abfüllung übergelaufen sind weg, sondern macht die lebensmittel durch abtötung unerwünschter keime haltbar.

durch "richtiges kochen" würden den herstellern die dosen samt inhalt um die ohren fliegen: das übliche pasteurisieren findet nach meiner kenntnis bei 80-90 grad celsius statt.

Werden wohl hocherhitzt... siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Konservendose "Typische durch Erhitzen in Konservendosen haltbar gemachte Lebensmittel sind Obst wie Pfirsiche, Birnen und Ananas, Gemüse, insbesondere Hülsenfrüchte wie gekochte Linsen und Bohnen, Fisch wie Sardinen, Makrelen und Heringe sowie Corned Beef, Wurst und Fertiggerichte mit und ohne Fleisch. Sofern die Lebensmittel, wie z. B. Gemüse, frisch verarbeitet abgefüllt werden, garantiert eine Konservendose die Bewahrung von Aroma und einem Teil der Vitamine über etliche Jahre..."

Danke für Deine Antwort. Hätte ich ja auch mal selber nachgucken können, ob es dort einen Artikel auch darüber gibt...

0

Konservenware gehört aber auch zu den denautierten Lebensmittel und ersetzt keinesfalls frische Lebensmittel die nicht dieser Prozedur unterliegen,was der Körper besser aufnimmt und zum Besten verarbeitet.Nur so nebenbei.

0
@Siam1

Ich weiß. Aber nett, daß Du noch einmal darauf hingewiesen hast. Ich bevorzuge sonst eh TK-Ware. Die friesche Ware kann es mit der kaum aufnehmen, außer Du kaufst/erntest direkt ab Feld.

0

Was möchtest Du wissen?