Ist der Hund gut gezeichnet?

...komplette Frage anzeigen Hund - (Tiere, Hund, Haustiere)

113 Antworten

Hi, glint. Der Wauz ist doch prima gezeichnet - da gibt es nix zu verbessern, lG sowie: mach weiter dem Zeichnen.

Der ist echt toll geworden! Du kannst dich aber noch mehr an die Kontraste herantrauen. Also in bestimmten Bereichen kannst du fast schwarz werden. Da kommt´s dann natürlich noch darauf an mit wievielen verschiedenen Bleistiftstärken du zeichnest. Übe mal mit verschiedenen Stärken, dass wird erst mal ungewohnt und macht erst mal wieder unsicher, aber dann stehen dir noch ungeahnte Möglichkeiten offen, du hast so viel Talent, du solltest das unbedingt ausprobieren! Wenn du dich traust das zu üben, dann sehen deine Bilder bald wie schwarzweiß Fotos aus!!! ;D Echt, schaue dir das Bild an, von dem du abgezeichnet hast und stelle es zusammen mit dem Bild ca. 3-4 Meter von dir entfernt hin, schaue sie dir an und vergleiche, kneife ein wenig die Augenlieder zusammen und sieh dir an, ob du die Kontraste auf deinem Bild genauso deutlich sehen kannst wie die auf dem Foto.... ich kenne den Hund nicht aber, wenn er eine schwarze Nase(keine braune) hat, dann wird dir auffallen, dass du auf jeden Fall im Augen und Nasenbereich dunkler arbeiten kannst. Je nach Lichteinfall sind oft auch in den Ohrmuscheln sehr dunkle Schatten, selbst wenn der Hund weiß ist, aber da musst du schauen, wie es auf dem Bild ist. Die Pupillen kannst du (außer dem möglichen Lichtreflex ) komplett ganz schwarz zeichnen, da würde ich mindestens einen $B Bleistift nutzen, wenn du das gleich machst, dann kannst du deine Schwarzweiß-Kontraste daran gut ausrichten, wenn die Pupillen dann am Ende zu schwarz herausstechen, dann bist du noch zu ängstlich, wenn sie nicht mehr heraus"stechen" wie Fremdkörper oder wie mit Filzstift reingemalt, dann hast du die Kontraste mutig gezeichnet... die Praxis wird dir das Gefühl dafür geben. Eine Bleistiftzeichnung in dem Stil sollte immer auch vom anderen Raumende gut erkennbar sein.
Aber das Bild ist echt fantastisch geworde, bleib unbedingt dabei! :D Viel Spaß!

$B soll 4B heißen...sorry. :D

0

die proportionen der aus betrachtersicht rechten seite der schnauze wirken leicht verschoben, aber ansonsten wirklich gut! das fell könnte durch kontrastsetzung und feinere linien noch mehr zur geltung gebracht werden! wie ich gerade gelesen habe, bist du erst 14. sehr gut!

Insgesamt wirklich gelungen, jedoch würde ich an der 3/4 Ansicht noch ein wenig feilen. An der Nase erkennt man, dass du bereits Lichtreflexe einsetzen kannst.

Die Schnauze ist etwas falsch angesetzt, aber wenn du das noch ein wenig übst, wird es sicher noch besser als es jetzt schon ist.

Ich weiß nicht, wie dein Geschmack ist, aber ich brauche immer klare Abgrenzungen zwischen Vorder- und Hintergrund, meistens durch Hell- und Dunkeltöne. Aber das ist Geschmackssache, kannst ja mal ausprobieren.

sehr gut gelungen! :) Wichtig ist bei einem Tier/Hundeportrait immer möglichst den eigenen Charakter des Tieres zu erkennen und dieses Einmalige auf das Blatt zu zeichnen.

Der Hund ist ist gut; die Proportionen stimmen. Wenn du noch realistischer zeichnen möchtest, empfehle ich mehr Kontrast, stärkerers Schattieren, wodurch die Plastizität steigt, und höhere Detailgenauigkeit (es kann sehr viel Spaß machen, einzelne Haare mit viel Liebe zu zeichnen).

Mir gefällt der emotionale Ausdruck sehr gut. Wenn dir das Spaß macht, übertreib doch mal manche Stellen (setz dem Hund einen leuchtenden Punkt auf die Nase, die das Licht stärker reflektiert, zb, also, stärker als auf dem Original. Oder verstärke andere Dinge, die dir gefallen, ohne das Gesamtkonzept ins Wackeln zu bringen. Das kann lustig sein und du erkennst, was du an dem Bild besonders magst.) Mach weiter so :-)

die zeichnung ist sehr gut, was du jedoch verbessern kannst, wäre dass du vielleicht noch mehr mit schatten arbeitest, dass man verschiedene "Farben" auch hat, obwohls nur mit Bleistift gezeichnet ist!

Er ist dir wirklich gut gelungen, aber das fell hätte man etwas deutlicher machen können und der Hals könnte noch etwas verändert werden. Und mit Farbe wäre es dann perfekt ; )

wow! zuerst, als ich das bild flüchtig und klein gesehen habe, dachte ich kurz, es wäre ein foto!! der hund ist wirkllich gut (bin eigentlich kein großre hunde-fan), ich finde die schnauze sehr gut getroffen. hast du den hund abgezeichnet (also dein/freund(in)/... 's hund, realer hund) oder von einem foto abgezeichnet oder aus reiner fantasie heraus gemalt? ich finde, das schlechteste sind die ohren... könnte man besser malen, die augen sind auch super, im ganzen super zeichnung!

mir gefällts, aber du könntest noch was verbessern, z.b finde ich die zeichnung ein wenig zu hell.. und vielleicht das gesicht etwas mehr charakter geben, verdeutlichen!

Dazu wäre es wichtig, wie alt du bist, wie lange du schon zeichnest und was du mit der Zeichnerei bezwecken willst. Der Hund ist standard, gibt Leute, die kriegen sowas eltiche Male schlechter hin, aber auch etliche, die es besser können. Für eine Zeichnerkarriere würde ich eher sagen, nein, das reicht nicht.. Zeichentechnisch würde ich dich auf 14 Jahre schätzen.

ich bin 14 und zeichne seit ca. 1-2 monaten. ich will eigentlich gar nichts damit bezwecken :D ... es macht mir einfach spaß.. ich hatte eigentlich auch gar nicht vor eine zeichenkarriere zu machen... ist eher nur so ein hobby.^^

0

Hallo siller!

Er ist wirklich gut gemalt. Schau dir doch mal die kleinen Schatten an. Und die Schnauze!

Vielleicht kanntst du das auch? Ich kenne mich zwar mit etlichen Künstlern und Gemälden oder mit Zeichnungen aus, Malen kann ich aber nicht.

0

Ich finde das Bild auch sehr schön. Die Proportionen sind richtig und das ist die Hauptsache, das andere ist eher Feinarbeit. Du könntest versuchen, die Fellzeichnung noch etwas herauszuarbeiten, indem du feine Bleistiftstriche in Wuchsrichtung setzt, da kann man auch schön mit Licht und Schatten etwas mehr Leben reinbringen. Aber es ist jetzt schon gelungen, finde ich! Die Propotionen, die Augen, Öhrchen... eine Frage: hast du mit verschiedenen Bleistiften gezeichnet oder nur mit einem (also einer Stärke)?

Woow!!=) Also ich finde die Zeichnung super!! Ich bin keine Hundekennerin oder so aber ich finde den Kopf etwas breit. Aber das denke vielleicht auch nur ich ich würde es auf keinen Fall auf diesem Bild schmaler machen sonst geht es nooch kapputt! =)

hast du das von einem foto abgemalt? es ist ganz gut gelungen, du koenntest aber die umrisse noch mal pregnanter herraustellen...

mach mal eine 2. skizze und dann nur die umrissen ohren, schnauze etc... versuche dass in einem strich zu tun, da merkst du und lernst du das typische herauszuarbeiten...

mach mal verschiedene skizzen -von einem dackel, von einem pudel etc... was ist hundetypisch? welche linien und welcher ausdruck unterscheidet hund von einer katze?

sorry, das sind nur kleine tips dein maltalent zu schaerfen..arbeite bitte ohne vorlage sondern am lebenem objekt. (ich war kunstlehrerin)

ja, ist von einem foto abgezeichnet. werde ich das mal versuchen mit den skizzen =)

0
@glint187

wenn man von einem foto abmalt ist es immer "etwas leblos", wenn du versthst was ich meine.

also lieber eine lebendes modell such ,zunaechst 5 minuten skizzen machen und dann die besten entwuerfe weiter ausfuehren... ich habe waehrend meines kunststudiums eine jahreskarte im zoo gehabt und ca 200 tierskizzen in einem jahr gemacht.

der 2, tipp -arbeite an deiner linien fuehrung -also einer gearaden schwungvollen ziechnung in einem strich -nich strich an strich. nur so kannst du das ganze wesen des tieres erfassen..

du kannst es und baue dein talent aus!

0
@glint187

Ich finde deine Zeichnung auch schon sehr gut,aber ein Tipp,der mir immer sehr hilft ist,sich alles was man malt 3-dimensional vorzustellen :) klappt bei mir gut

0

hai, liebe inicio! dachte ich mir, dass diese antwort nur von dir kommen kann! äusserst kompetent ( no na, als kustlehrerin!!) und doch sehr bescheiden, wie aus deinen letzten satz hervorgeht. und das ehrt dich allemal! riesen kompliment, schickt dir die mishiko! alles liebe!!!

0

Das Bild finde ich klasse. Ich habe nur eine Frage. Hat der Hund wirklich zwei unterschiedliche Augen? Auf dem Bild wirkt das zumindest so.

Da es aber durchaus Hunde gibt, die zwei verschiedene Augen haben bis hin, dass zwei unterschiedliche Augenfarben möglich sind, wirkt der Hund "traurig", obwohl er das gar nicht sein muß.

Andererseits, wenn er tatsächlich 2 unterschiedliche Augen hat, finde ich es ganz besonders toll, dass Du Dir keinen "perfekten" "Schönling" ausgesucht hast, sondern einen Hund mit Persönlichkeit! Auch die Schlappohren sehen sehr authentisch aus.

Gratulation!

Der Hund ist gut gezeichnet, sieht jedoch i-wie traurig aus. Seine Augen könnten mehr leuchten und seine Ohren stehen! Oder sollte es ein trauriger Hund werden? Gut ist es schon, du kannst es auch so lassen!

eigentlich ist es sehr gut :-)

0

hey ich finde du hast den hund sehr gut gemalt. aber mit grau seht es auch einbisschen dunkel aus , mein vorschlag währe das du das einbisschen bunter machen könntest aber sonst sieht der hund echt süß aus ;-)

Hey! Ich bin auf deine Frage gestoßen finde aber den hund nicht sehr schön. Talent hast du Respekt ;)! Aber ob es an der Form liegt an der erscheinung der Rasse oder an dem von vorne aus gesehen linkem Ohr ich weiß es nicht. Hast du noch andere Dinge gemalt? Ich male auch sehr gerne erst eben habe ich zwei Hunde gemalt die um ein Spielzeug streiten. Jedoch habe ich die Augen nicht ganz hinbekommen :/..aber die Augen deines Hundes sehen toll aus! Wie bekommst du die so toll hin? Sie sehen so Ruhig und traurig aus. Voller Liebe und Frieden! Hübsch!

Mfg PancakeFreak

biste künstler ich kann über hobt keine Hunde zeichnen wie haste das hin gekrigt

Ja man richtig gut aber ich würde entweder den hals schmaler machen oder am kopf mehr fell

Es dürfte nach einem Foto gezeichnet sein, dann passt es so.
Hätte man das zum Vergleich, könnte man es noch besser beurteilen.
Evtl kann man die Kontraste noch etwas besser herausarbeiten, aber es ist so schon echt klasse!

0

Was möchtest Du wissen?