ISt der haarausfall vorbei?

1 Antwort

Hallo Silli111,

bei der Behandlung eines Haarausfalls braucht man (oder Frau) vor allem ganz viel Geduld!

Offensichtlich hast Du bereits viele Dinge abklären lassen und verändert, so dass Du ja offensichtlich auf dem richtigen Wege bist, denn Dein Haarverlust ist ja bereits zurückgegangen und die Menge an Haaren, die Du aktuell verlierst, ist durchaus im Bereich des Normalen.

Falls Du Dich selbst beruhigen möchtest, dann ist der Hautarzt der Experte für Haarausfall. Viele bieten sogar spezielle Haarsprechstunden an.

Um Deine Haare vor Haarbruch zu schützen, möchten wir Dir noch folgende Tipps geben:

Du solltest darauf achten, die Haare nicht im nassen Zustand zu Bürsten. Im nassen Zustand sind die Haare sehr empfindlich.

Gleich nach dem Waschen besteht eine größere Gefahr, Haare auszureißen oder zu schädigen. Warte lieber, bis die Haare beinahe trocken sind und benutze zum Entwirren die Finger oder einen grobzinkigen Kamm.

Fisch, Hülsenfrüchte und Haferflocken mit wertvollem Zink und Eisen fördern zudem ein gesundes Haarwachstum und stärken die Haarwurzeln.

Eine regelmäßige Kopfhautmassage (zum Beispiel vor dem Schlafengehen) mit den Fingerspitzen fühlt sich nicht nur gut an, sondern sorgt auch kurzfristig für eine bessere Durchblutung.

Viele Informationen zum Thema Haarausfall findest Du auch auf unserer Seite www.Regaine.de . Vielleicht ist ja etwas Interessantes für Dich dabei!

Alles Gute wünscht 

Dein Regaine® Team
www.regaine.de/pflichtangaben

Haarausfall bei meinem Hund

Hallo, weiß jemand was man gegen akuten Haarausfall beim Hund machen kann ? der kratzt und beißt sich da auch... es bilden sich auch Schuppenflechten oder Grind !

...zur Frage

Was tun gegen Kreisrunden Haarausfall?

Hallo Leute,

eine gute Freundin von meiner Mutter und der Familie leidet seit ung. 4 Monaten unter Kreisrundem Haarausfall. Sie ist 46 Jahre alt-  und der Haarausfall kam, als sie sehr viel Stress hatte. Habt ihr Erfahruntg damit wie man den Haarausfall mildern oder besiegen kann? Sie hat auch nur noch sehr dünne, aber NOCH relativ viele Haare auf dem Kopf nur an manchen Stellen eben gar keine mehr.

Danke im vorraus

LG Fanni

PS: ja, sie war schon beim Artzt und sie bekommt auch Medizien, aber sie hilft sehr wenig.

...zur Frage

Haarausfall beim Mann?

Hallo habe seit ca 3 Jahren einen Männerdut bzw. längere Haare.

silvester 2016/17 habe ich mir die Haare mal blondiert was eine ziemliche Strapaze fürs Haar war.

jetzt 2 Jahre später habe ich immer noch blonde stellen viele an den Spitzen aber nicht nur dort.

Meine Frage wie kann ich nach 2 Jahren noch immer so viel blondanteile haben ? Wächst mein Haar nicht mehr richtig ?

Seit 2 Monaten bemerke ich das jedes Mal beim kämmen, echt viele Haare ausfallen ( ich kämm sie nicht sehr oft 2 mal in der Woche ) oder beim durchgehen der Haare jedes Mal paar Haare in der Hand halte bzw abreche

kann es sein dadurch das ich sie nur 2 mal Kämme so viel aussieht ?

zu meiner Person

bin männlich, 29 Jahre, habe eine länger Doxycylin Therapie hinter mir was während der Behandlung geholfen hat ( Haarwurzelentzündung im unteren Kopf/Nackenbereich und/oder Akne im Gesicht .

ich weis das ich Vitamin B12, B6, Biotin und Vitamin D Mängel habe nicht schlimm aber unter dem Wert.

Was ich aber seit 1 Monat mit Nahrungsergänzungsmitteln wieder auf Vordermann bringe.

da es nach der Behandlung wieder schlimmer geworden ist habe ich vom HA Isotretinoin bekommen was ich jetzt seit 9 Tagen nehme

meine Haare im allgemeinen sind eig relativ robust und dick so immer der Friseur. Die Struktur ist eher lockig und Kreuz und quer aufkeinenfall glatt.

Ich bin für jede Antwort/Tipp dankbar was ich dagegen machen kann

...zur Frage

Dünne Lichte Haare am oberkopf aber kein Haarausfall!

Naja ist eine lange geschichte ich habe vor 3 jahren meine haare extrem gegeelt und haarspray dies und das bennutzt sprich nicht gepflegt! das gannze hat in der Pubertät angefangen mit den Lichten haaren zudem war meine Ernährung mangelhalft mit vitaminen die Ursache ist bis heute nicht bekannt! wenn ich dünne haare am oberkopf habe aber kein haaraufall heißt es ich bekomme eine Glatze!Ich habe sehr angst davor und bin erst 16! ich freue mich auf eure antworten...

...zur Frage

Hilfe. Haarausfall mit 16!

Hey, seit gut 2 Monaten verlier ich unnormal viele Haare.. Meine Bürste ist nach jedem Kämmen voll und wenn ich dann in die Badewanne gucke (weil ich bürste sie mir über die Wanne, damit mein ganzer Boden nicht immer voll ist) sind da so viele Haare... Ich seh jetzt nicht unbedingt kahle Stellen am Kopf, will aber auch nicht warten bis ich welche habe. Beim kämmen und beim duschen verliert man ja Haare aber das ist schon nicht mehr normal! Meine Frisuese meinte ich sollte mir meine Haare jeden Tag waschen, weil eig. wasch ich ich sie mir alle zwei Tage.. Aber das hat nichts geholfen! An dem Haarshampoo kann es eig. auch nicht liegen, dass hab ich nämlich schon seit nem halben Jahr und das Problem ist auch sonst nie aufgetreten. Bitte helft mir, bzw. könnt ihr mir sagen was man dagegen machen kann? Danke im vorraus ! :)

...zur Frage

Haarausfall! Dringend Hilfe gesucht!?

Hallo ihr Lieben :) Wie ihr in der Überschrift lesen könnt leide ich in der letzten Zeit (seit ca 2-3 Monaten) unter extremem Haarausfall. Ich weiß, es ist normal 50-100 Haare am Tag zu verlieren, aber bei mir sind es deutlich mehr. (Ich bin erst 19) Vor allem während/nach dem Waschen (mit sensiblen bzw Babyshampoos) und Kämmen (was ich fast gar nicht mehr tue, weil so viele Haare in der Bürste hängen :( ). Ich trage meine Haare auch nicht mehr offen, da ich einmal durch meine Haare fahre, oder sie nach vorne lege und mind. 5-10 Haare in der Hand habe (jedes mal). Ich mache mir Zöpfe oder lockere Flechtezöpfe, aber auch dann hört es nicht auf. Zudem kribbelt meine Kopfhaut manchmal komisch, was mir ein bisschen angst macht 😂 Ich war beim Hausarzt, der mein Blut untersucht hat (eisen,- Schilddrüsenwerte etc) aber da war alles unaufällig. Trotzdem nehme ich jetzt zusätzlich Vitamine, Biotin und eisen zu mir, in der Hoffnung das es etwas bringt (tut es bis jetzt jedoch nicht) Der Arzt hat mir geraten zu einem Hautarzt zu gehen, wo ich mir auch demnächst einen Termin holen will. Jedoch vergeben die alle erst Termine in 2-3 Monaten. Solang kann das aber so nicht weiter gehen.

Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht und vielleicht sogar eine Lösung dafür? Oder nur einen Tipp? Ich bin echt verzweifelt und bedanke mich für jede hilfreiche Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?