Ist der Gott der Christen, der Gott der Juden und der Gott der Muslime der selbe eine Gott oder sind es mehrere Götter?

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Technisch gesehen ja, praktisch gesehen nein.

Judentum, Christentum und Islam berufen sich alle auf den Gott Abrahams. Aber alle drei haben sehr unterschiedliche Vorstellungen davon, was für ein Typ dieser Gott ist und alle drei sagen das die anderen zwei falsch liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JensWa
11.06.2016, 16:06

Danke, sehr lehrreich.

1

Der Gott der Christen und der Juden ja. 

Die Trennlinie ist Jesus Christus/Isa. Weil für die Christen Jesus Gottes Sohn ist, kann es für die Muslime nicht der gleiche Gott sein. Für sie ist Isa "nur" ein wichtiger Prophet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

·       
Unter der Voraussetzung das Gott allmächtig und Schöpfer auch Richter ist  ist kann es Tatsächlich nur einen Gott geben .Damit ist aber  nichts darüber ausgesagt ob die 2 monotheistischen Religionen Christentum  und Islam
tatsächlich  an diesen einzig existierenden Gott glauben ..Um das zu ergründen müssen wir uns mit den jeweiligen Gottesvorstellungen näher befassen und diese vergleichen .

  • So muss man zu Kenntnis nehmen das die Christliche Offenbarungs- wahrheit der heiligsten Dreifaltigkeit  von Anfang an der Urgrund unseres Glaubens beschreibt . (siehe Katechismus der katholischen Kirche 249 )Dieser Glaube  beschreibt das innere  Leben des einen und einzigen Gottes als : Vater und Sohn  vereintim Heiligen Geist. (Liebe)
  • Der Koran hält die Trinitätslehre für Polytheismus  undHält Gottvater ,Jesus und Maria für die drei Götter der Christen . (sure 5,116)Diese Polemische Aussage des Korans wird  als die Koranische Trias bezeichnet ...und siebildet den Höhepunkt  der Polemik im Koran gegen die Gottheit Jesu ,gegen die  christliche Trinitätslehre und gegen jede Marien Verehrung .(Sure4,171 / Sure 5,116/ Sure112,3-4 )
  • Der Islam distanziert sich im Koran explizit von Christlichen Gottesbild :Bei Johannes 1 Joh,4,8 .16  steht "Gott ist die Liebe " Liebe ist laut Christen das Wesen Gottes .Als Gott in der Fülle der Zeit seinen  einzigen Sohn  un den Geistder Liebe  sendet ,offenbart er uns so sein innerstes Geheimnis.(siehe auch  : Katechismus Katholische Kirche  218)
  • Allah trägt zwar 99 der schönsten Namenund wird auch der Liebevolle genannt . Was Ehrentitel und auchEigenschaft sein kann. Es ist jedoch nur sein 47 Name und steht neben dem : "der Schaden zufügende" ..."der zu allem fähige" ... "der  von allem und jedem Unabhängige" .DieLiebe ist als keinesfalls die Hauteigenschaft Allahs   und es käm einerBegrenzung  Allahs gleich ,ihn darauf festzulegen..Zumal der Koran auchsagt : Dass Allah den Sünder nicht liebt .(Sure 3,32  auch Sure 3.57 und Sure 3,140)
  • Gott ist Vater ...bei den Gott ist treuGott will die rettung aller Menschen ,Gott ist wahrheit ,Gott hatsich gezeigt in der Welt /Gott ost auferstanden /Got sendet den heiligen Geist...die Offenbarung ist abgeschlossen .All diese Aussagen des ChristlicheGottesbildes   müssten und könnten hier seitenlang und stundenlang ausgeführtwerden .diese  zu kurze Aufstellung, zeigt das all diesnicht durch den Islam nicht geteilt wird .Der Koran und der Islam negiert und greift all dies durch den Koran an  .Bis dahin dass er die Christen beschuldigt, zusammen mit den Juden die Schriften gefälscht zu haben .Wofür sie leider jeden Beleg schuldig bleiben .
  • Die Juden machen keine Aussagen die dem Islam gleich kämen in seinen Schriften ,die der Islam zwar teilweise übernommen hat .Aber der  den Protagonisten wie Abraham anderen ganz andere Worten  Taten und auch völlig anderen Namen und auch Stammbaume  zu ordnet.Juden erkenne in denSchriften ein Heilwirken Gottes ,das setzt derIslam ausser kraft .
  • Im Islam werden den jüdischen Protagonisten Aussagen in den Mund gelegt die dortnicht zu finden sind ,in der jüdischen Tradition .auch ist das alte Testament bei weitem nicht identisch ..mit dem Koran während das Alte Testament der Christen in seinen Aussagen damit klar übereinstimmt .(kann jeder nachprüfen )
  • Der Koran hatauch einen Schöpfungsbericht ,aber dort ist der Mensch nicht die Krone der Schöpfung ,sondern die Erschaffung von Himmel und Erde istdort grossartiger als die Erschaffung des Menschen .(so gibt es etwa,imKoran keinen  7.Tag ,an dem Gott ruhte .(die Schöpfunggeschah aber im Hinblick  auf den Sabbat und somit auf die Verehrung undAnbetung Gottes .
  • Das Christentum definiert einenGott der liebe der in JesusChristus als eine der Existenzweisen Gottes sichtbar wird .Solches bezeichnen die
  • Muslime im Koran als Götzendienst .Der Islamische Gott  den unsder Koran aufzeigt ,ist einGott der Willkür Zwarfinden sich hier gleiche Begriffe ,aber mit unterschiedlichen InhaltenSo strebt das Christentum Friedenunter allen Menschen an,auch mit den Feinden .ES geht umdenfrieden zwischen Gott und Mensch .Gott wird ein Gott des Friedens genannt:(Römer15,33) und Christus hat als "Fürst des Friedens " 8Jesaja 9,5 den Frieden  mit Gott  durch seinen erlösenden Kreuzestod in die Welt gebracht .
  • Wenn im Islam von Frieden die Rede ist dann istzunächst die Abwesenheit  von Krieg unter den Gläubigen gemeint.-diese sollen friedfertig  miteinander umgehen .Frieden unter allenMenschen ,wird es erst geben  ,wenn alle der Scharia unterworfen sind,wenn also nur noch das Haus des Islams existiert und das Haus des Krieges erfolgreich bekämpft worden ist .

Abschliessend kann und muss man also sagen:

Das Alte Testamente der Juden und das neue Testament der Christen ,sprechen vom gleichen Gott ,in einer unterschiedlichen Offenbarungsphase Gottes in der Welt.Während der Islam einen Gott aufzeigt den weder die Juden noch die Christen kennen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Juden und Christen glauben an den gleichen Gott, der sich im Alten Testament offenbart. Allerdings ist dieser Gott für Christen ein dreieiniger Gott (Gott als Vater, Sohn und Heiliger Geist; Trinität). Juden lehnen die Gottheit von Jesus bzw. die Vorstellung eines dreieinigen Gottes ab.

Ich bin davon überzeugt, dass die Bibel lehrt, dass Jesus Christus Gott ist (Trinität, Dreieinigkeit). Wer sonst könnte ein völlig sündloses Leben führen und als stellvertretendes Opfer für die Sünden der ganzen Welt sterben, wenn nicht Gott selbst? Kein Mensch könnte dies vollbringen. In Jesus ist Gott Mensch geworden, um für uns zu sterben, damit wir Erlösung finden können.

In 1. Petrus 1 steht: "Simon Petrus, Knecht und Apostel Jesu Christi, an die, welche den gleichen kostbaren Glauben wie wir empfangen haben an die Gerechtigkeit unseres Gottes und Retters Jesus Christus." Paulus schreibt in Titus 2,13: "indem wir die glückselige Hoffnung erwarten und die Erscheinung der Herrlichkeit des großen Gottes und unseres Retters Jesus Christus."

Die Trinität wird beispielsweise in 1. Johannes 5,7  beschrieben: "Denn drei sind es, die Zeugnis ablegen im Himmel: der Vater, das Wort und der Heilige Geist, und diese drei sind eins." Mit dem Wort (logos) ist Jesus Christus gemeint. Johannes verwendete häufig diesen Begriff für Jesus.

In Bezug auf den Islam könnte die logisch aufgebaute Argumentation der folgenden Seite sehr interessant und aufschlussreich sein: http://islamseite.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Juden, Christen und Muslime lehren übereinstimmend, dass es nur einen GOTT gibt.

Und wenn es nur einen GOTT gibt, wie könnten die genannten Konfessionen dann je unterschiedliche Götter haben? Das wäre doch vollkommen unlogisch!  :-)

Fazit: Juden, Christen und Muslime haben ein und denselben GOTT!!!

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HumanistHeart
11.06.2016, 21:05

Dein Fazit ist verkehrt. Theologisch wie auch logisch.

0
Kommentar von Zicke52
12.06.2016, 08:56

Jeder dieser Religionen lehrt zwar den einen Gott, aber dieser eine ist der ihre! Sie erkennt den Gott der änderen ja nicht an!

Also gibt es keinen Widerspruch. Es gibt ja keine neutrale, diesen Religionen übergeordnete Instanz, die alle 3 Götter anerkennt und trotzdem behauptet, es gäbe nur einen Gott. DAS wäre ein Widerspruch.

0

Der Satan ist der Affe Gottes, er äfft alles nach. Er ist der Vater der Lüge. Das Handeln seiner Diener ist oft aus (verletztem) Stolz oder verletzer Ehre heraus motiviert. Daran erkennt man sein Wirken

Beispiele für Nachäffen:

Heilige Messe -> Schwarze Messe

Zeichen der Heilisten Dreifaltigkeit -> Ähnliches Zeichen der Freimaurer

Erzengel Gabriel erschien Maria -> Erzengel Gabriel erschien dem Propheten Mohamed.

-----------------

Die Behauptung des Islam, die Chisten würden Maria zur Heiligsten Dreifaltigkeit zählen, ist ja für jeden erkennbar falsch. Gott ist man, Gott wird man nicht. Der Islam ist eine Unterwerfungsreligion, beim Gebet wird eine Unterwerfungsstellung eingenommen (Arsch höher als der Kopf), das kennt man z. B. beim Wolfsrudel gegenüber dem Leittier.

Gott ist der Herr über Leben und Tod. Wer also Leute braucht, die für ihn töten, kann kein Gott sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: Ist die gute Fee in allen Volksmärchen die selbe, oder sind das mehrere gute Feen?

Die Vorstellung einer personifizierten Allmacht kann sich jeder individuell auspinseln in seiner Fantasie. Ähnlichkeiten sind da kaum zu vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es sind 7 schöpfungsgötter, da einer alleine den kosmos nicht erschaffen könnte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man davon ausgeht, dass es EINEN Schöpfer gibt.... muss dieser Schöpfer... natürlich in den Religionen derselbe sein.

Wenn man einbezieht, dass der größte Triumph des Satans ( Widersacher) darin liegt, die Menschen glauben zu machen... er sei "Der Gott"....und dazu selbst verschiedene Lehren "in die Welt gesetzt" hat...

.. dann müsste man prüfen... wen und was... und weshalb man diesen "Gott" anbetet, an den man gemäß seiner jeweiligen Religion glaubt....

soll heißen:

....glaubt man an einen Schöpfer.. dann gibt es  NUR diesen einen Gott

vergewissern sollte man sich lediglich, dass man dann auch zum "richtigen"... betet....

WIE man das macht.... hm.....

Dazu kann ich konkret nichts äußern, will es auch nicht.... da es mittlerweile derart viele ( Gruppen)  gibt... die meinen "Den Richtigen" zu haben.....

..dass ich mich DA raushalte... LG J.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spr 30,4 

Wer

stieg zum Himmel empor und fuhr herab? Wer faßte den Wind in seine

Fäuste? Wer band die Wasser in ein Kleid? Wer richtete alle Enden der

Erde auf? Was ist sein Name und was ist der Name

seines

Sohnes

? Weißt du das?

1Tim 2,5 

Denn es ist

ein

Gott

und

ein

Mittler zwischen

Gott

und den Menschen, der Mensch Christus Jesus,

1Tim 4,10 

denn dafür arbeiten wir auch und werden geschmäht, weil wir unsere Hoffnung auf den lebendigen

Gott

gesetzt haben, der

ein

Retter aller Menschen ist, besonders der Gläubigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Ja der eine Gott ist der selbe Gott!
Nur die moslems nehmen den arabischen Begriff für das Wort Gott, denn auf arabisch heißt Gott = Allah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Religion, die festlegt, wie diese Götter zueinander stehen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unlocker
11.06.2016, 16:02

Weil wohl jede meint, ihrer sei der einzige oder so. Und wie verhalten sich die zum fliegenden Spahettimonster? ;-)

3
Kommentar von gottesanbeterin
11.06.2016, 23:24

poko33, eine solche Religion gibt es.

0

Es gibt nur einen Gott, wir haben nur verschiedene Sichtweisen von ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt weder einen "Gott der Christen", noch einen "Gott der Juden", noch einen "Gott der Muslime". Gott hat keine Religion und lässt sich nicht auf eine Religion, welche auch immer, reduzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da der Gott der Muslime kein Gott ist sondern ein Gartenzwerg, ist es nur ein Gott.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und streitet mit den Leuten der Schrift (Christen und Juden) nur in bester Weise, ausser denjenigen von ihnen, die Unrecht tun. Und sagt: Wir glauben an das, was (als Offenbarung) zu uns herabgesandt worden ist und zu euch herabgesandt worden ist; unser Gott und euer Gott ist Einer, und wir sind Ihm ergeben. (29:46)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja und Nein...

Ja, es sind mehrere Götter, da jede Religion 'ihren' eigenen Gott besitzt...

Nein, denn es gibt nur einen einzigen Allmächtigen Gott, welcher jedoch unterschiedlich interpretiert, wahrgenommen, beschrieben, vereinnahmt usw. worden ist, weshalb es nun 'mehrere' Götter gibt...

Gruß Fantho

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HumanistHeart
11.06.2016, 21:02

denn es gibt nur einen einzigen Allmächtigen Gott

Behauptung.

1

Guten Tag, laut dem Islam ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab und gibt nur einen gott

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

JA alle glauben an den selben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?