Ist der Google-Übersetzer nun besser?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das täuscht. Kaum geht es um etwas kompliziertere Sachverhalte, wirst du feststellen, dass die Maschine Unsinn übersetzt.

Auch für einzelne Ausdrücke und Wortschatz sollte man nicht auf diese Maschine zurückgreifen, sondern gleich ein professionelles Wörterbuch wie www.pons.com zurückgreifen.

Der Übersetzer lebt davon, dass ihn "Besserwisser" (nicht negativ gemeint) ihn permanent korrigieren. Bei jeder Phrase werden Verbesserungsvorschläge erbeten.

Wer kritisiert und es wirklich besser weiß, darf das ruhig einbringen, statt zu meckern.

Mir reicht es, wenn ich fremdsprachige Texte einigermaßen verstehen kann

Bei der Übersetzung von Texten ist der Google-Übelsetzer ein hoffnungsloser Fall. 

Wer mehr als nur eine ungefähre Ahnung von einem Text haben möchte, ist mit dem Programm aufgeschmissen.

2
@earnest

Ich habe schon ewig mir Fremdsprachen zu tun durch meine weltweiten Kontakte. Natürlich habe ich alles ausprobiert, was verfügbar ist und nichts kostet. Eis gibtein paar, die unbequemer und schlechter sind und etliche, die im Prinzip genau so gut/schlecht sind. Etwas deutlich besseres habe ich für die Sprachen, die ich brauche nicht gefunden.

0
@fiwaldi

Meine Erfahrung für Englisch: Da ich kompetenter bin als der Google-Trottel (keine große Leistung), habe ich keinen Bedarf. 

Wenn jemand aber in Englisch NICHT kompetent ist, ist er auch nicht in der Lage, die dicken Böcke zu erkennen, die das Programm schießt. 

1
@earnest

Englisch habe ich seit der Schule gut drauf, auch Französisch und noch paar andere. Da brauche ich keinen Translator

Der Witz bei etlichen "exotischen" Sprachen ist, dass Google (andere auch) erst in Englisch übersetzen und in der 2. Stufe nach Deutsch. Manchmal bleiben englische Begriffe hängen uns tauchen als Deutsch auf. Umgekehrt geht es genau so.

Meist lasse ich nur von "Auswärts" nach Englisch übersetzen, da sind die Ergebnisse deutlich besser

1

Der Google-Übersetzer ist sehr gut. Man darf nur keine falschen Erwartungen an ihn stellen. 

Was der Google-Übersetzer macht: Er erzeugt eine stilistisch schlechte, wörtliche Übersetzung, in der einige Fehler enthalten sind, weil manche Begriffe mehrere Bedeutungen haben, und der Google-Übersetzer natürlich nicht weiß, welche davon er nehmen soll. 

Dafür ist das ganze aber kostenlos. Wenn man die Sprache gar nicht kann, ist das sehr hilfreich, um z.B. einen polnischen Busfahrplan zu lesen, oder die Bewertung, die ein Japaner für ein Hotel hinterlassen hat. 

"Sehr gut"? 

Nein, der Google-Übersetzer ist nur in Fällen wie von dir geschildert mehr oder weniger brauchbar.

Bei der Übersetzung von TEXTEN, - die das Niveau eines Busfahrplans überschreiten - ist das Programm aber eine sehr gute Lachnummer.

1

Kommt drauf an. Wenn ich arabisch, farsi oder urdu versuche, kommt da nur Unsinn bei raus, sagen die entsprechenden Muttersprachler.

Das gilt auch z.B. für Englisch, Französisch und Italienisch.

Finger weg!

2

Nein, man kann sich nicht drauf verlassen und sollte immer noch mindestens einen anderen Übersetzer ausprobieren. 

Von Textübersetzern sollte man grundsätzlich die Finger lassen.

1
@adabei

Ich suche höchstens mal einen Satz. Nicht immer kann man Muttersprachler fragen. 

1
@earnest

@earnest, hatte ich letztens, wollte nur wissen was, es schmeckt nach... heißt. Es stellte sich heraus, dass es dort falsch stand. 

0
@Malavatica

Um welches Wörterbuch handelte es sich dabei, Malavatica? Ich würde mir das gern mal ansehen.

0
@earnest

In dem speziellen Fall war es Pauker.at, auf Google stand es dann anders. Für kroatisch. Habe dann einen Muttersprachler gefragt :) Aber Redewendungen stehen bestimmt auch nicht immer auf pons. 

0

ALLE Online-Maschinenübersetzer sind Schrott, Malavatica.

1
@earnest

Nachtrag für "schmecken nach" (auf Englisch):

Bei pons.com steht gleich vorn eine richtige Lösung. 


0
@earnest

Zu Pauker.at und zu kroatisch kann ich dir leider nichts sagen. Da bin ich nicht kompetent.

0

Er hat natürlich Updates erhalten

täglich

0

Ja und?

Mein Hund kriegt auch täglich Futter. Trotzdem kann er Texte nicht korrekt übersetzen.

1

Ja, finde ich auch, aber immer noch schlecht.

Ich denke es war nie schlecht. Um Texte zu übersetzen ist es nach wie vor nicht geeignet.

Und um Wortschatz zu übersetzen sind Wörterbücher wie www.pons.com trotzdem um Längen besser.

1

Das ist wohl nur so ein Gefühl. 

Der Google-Übelsetzer ist nach wie vor nicht in der Lage, Texte korrekt zu übersetzen.

Die Nachschlagefunktion für Vokabeln ist etwas besser geworden, hinkt aber immer noch meilenweit hinter pons.com und dict.cc hinterher. 

Vom Google-Trottel ist nach wie vor abzuraten. 

Gruß, earnest

nein man Google übersetzter ist einfach Google Übersetzer und wird auch immer Google Übersetzer bleiben.

Was möchtest Du wissen?