ist der gewerbeschein sofort gültig?

3 Antworten

Einen Gewerbeschein beantragt man nicht. Der hat auch keine eigene Rechtsbedeutung oder Gültigkeit. Richtig ist vielmehr, dass jeder, der ein Gewerbe beginnt, dies gemäß § 14 GewO beim Gewerbeamt anmelden muss. Wenn du dieser Verpflichtung nachgekommst, erhältst du eine abgestempelte Durchschrift der Anmeldung als Eingangsbestätigung. Diese Bestätigung ist der sogenannte "Gewerbeschein".

Dieser Zettel berechtigt zu gar nichts, trotzdem darfst du natürlich dein Gewerbe ausüben (vorausgesetzt, es badarf nicht einer besonderen Erlaubnis, wie z.B. Makler, Bewacher, Spielhalle etc.).

Grundsätzlich schließe ich mich der Antwort von Geochelone an.

Die Steuergesetze verpflichten Dich, auf Deinen Rechnungen Deine Steuernummer anzugeben. Möglicherweises hast Du bisher gar keine Steuernummer, oder Du bekommst wegen des Gewerbes eine Neue.

Meiner Meinung nach kann Dir aber das Finanzamt nicht verbieten, Deine Gewerbe im vollen Umfang auszuüben. Ich empfehle Dir aber, Deine bisherige Steuernummer auf Deine Rechnungen zu schreiben, auch wenn sich diese demnächst ändern würde. Solltest Du Rechnungen ohne Steuernummer ausstellen, dann solltest Du dem Rechnungsempfänger Deine Steuernummer baldmöglichst nachreichen.

Generell sollte der sofort gültig sein. Du müsstest eine Kopie von der Sachbearbeiterin unterschrieben bekommen haben.

In ein paar Wochen bekommst du dann den Gewerbeschein noch mal als ausgedrucktes Exemplar und eine Steuernummer.

ich habe jetzt aber leider 2 artikel noch als privat ohne gewährleistung verkauft, ist das schlimm?

0

Gewerbe angemeldet, Steuernummer kommt nach?

Hallo

Ich habe meinen Gewerbeschein vor einer Woche bekommen. Die Steuer-Identifikationsnummer kommt nun "automatisch" vom Finanzamt in den nächsten Wochen/Monaten nach, oder? Oder muss ich zusätzlich die Steuer-Identifikationsnummer beantragen?

Doch wie stelle ich nun Rechnungen ohne Steuernummer aus? Reicht der Hinweis bei Rechnung ab 150 €, dass die Steuer-Identifikationsnummer nachgereicht wird?

...zur Frage

Finanzamt droht mit Pfändung - Was nun?

Hallo,

folgendes Szenario: Ich habe im August 2013 bei der zuständigen Behörde einen Gewerbeschein (Nebengewerbe) beantragt, da ich mir neben dem Studium darüber etwas hinzuverdienen wollte. Allerdings habe ich diesen Gewerbeschein nie genutzt, d.h. keine einzige Abrechnung darüber gemacht, da ich nichts erwirtschaftet habe. Nun kam gestern ein äußerst beunruhigender Brief vom Finanzamt, der beinhaltete, dass ich über 4.000 Euro Steuern für die verstrichenen Monate nachzuzahlen hätte und sie immer noch auf meine Steuererklärung warten. Diese 4.000 Euro kamen wohl durch eine Schätzung seitens des Finanzamtes zustande.. wenn ich der Zahlungsaufforderung nicht innerhalb einer Woche nachkommen sollte, wird mit Pfändung bzw. Zwangsvollstreckung gedroht. Was soll ich nun tun? Ich kenne mich in diesem Gebiet gar nicht aus, habe aber bisher auch nie eine andere, vorausgegangene Forderung vom Finanzamt erhalten! Bitte um schnelle Antworten.. Vielen Dank im Voraus!

Floese1988

...zur Frage

Gewerbesteuer selbst berechnen

guten Tag, hatten schon unseren zweiten Steuerberater der unsere Einnahmen/ Ausgaben Berechnung im Quartal für uns lt. Finanzamt erledigen mußte. Da wir ein kleiner Pferdhaof sind mit noch wenig Einnahmen und durch die noch anhaltente Ausbauphase noch mehr Ausgaben haben wollen wir wieder selbst unsere Unterlagen für das Finanzamt abrechnen, wer kann uns da helfen mit einer guten Software und einigen Tipppppssss, wir hatten diese schon einmal gemacht aber das Finanzamt hat uns zum Steuerbüro gedrängt. gr von der Ostsee

...zur Frage

Wann bekommt man einen Gewerbeschein nach der Gewerbeanmeldung?

Hallo ich habe vor einer Weile mal ein Gewerbe als Kleinunternehmer in Berlin online beantragt. Dazu habe ich eine Online Gewerbeanmeldung ausgefüllt und ein Formular vom Finanzamt. Vom Finanzamt hatte ich auch Post bekommen, dass meine Steuernummer für Einkommen- und Umsatzsteuer gilt.

Nun aber meine Frage: Wie, wann und wo bekommt man denn den GEWERBESCHEIN, über den immer alle reden und den man z.B. für den Einkauf im Großmarkt braucht?

Ich hatte damals schon gelesen, dass das in Berlin knapp 30 Euro kostet, aber mir wurde nie Geld abgebucht noch eine Rechnung vom Gewerbeamt geschickt und schon gar nicht dieser ominöse Gewerbeschein :) Also muss ich den explizit beantragen? Oder ist das schon diese Gewerbeanmeldung, die ich damals online ausgefüllt (und mir als PDF abgespeichert) habe?

Vielen Dank

...zur Frage

Gewerbeschein nachträglich beantragen

Bekommt man Ärger wenn man einen Gewerbeschein erst beantragt, wenn man das erste Geld schon verdient hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?