Ist der Gesundheitswahn nur ein vorübergehender Trend ?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 5 Abstimmungen

Nein (ist noch sehr lange aktuell) 60%
Ja (geht in ferner Zukunft vorbei) 20%
Ja (geht bald vorbei) 20%

9 Antworten

Das gesamte Jahrhundert ist noch eine verdammt lange Zeit.

 Denke mal Fittnessstudio hat noch Zukunft bzw.  stagniert , wird nicht weniger Aktive haben.

Unternehmerisch gedacht keine neuen aufmachen, hängt aber von Standort ab. Gibt sicherlich noch freie Kapazitäten. Umgekehrt sind teilweise auf engen Raum schon ziemlich viele.

Warum Stagnation oder sogar möglichen Wachstumsrate ?

Jobs werden in gewisser Hinsicht langweilig, viel sitzen vor Computer etc.

Mensch ist durch seine Evolution gewohnt sich zu bewegen. In Städten, die immer größer werden, wird das sich " austoben", gewisse Frust abzureagieren, aktiv bleiben zu wollen weiterhin bleiben. Aber auch geringe Alternativen bes. im Winter.

Da ist Fitnessstudio eben eine gute Möglichkeit, besonders von Nov. bis April.

Vegetarische Ernährung wird auch weiterhin in Mode bleiben.

Veganer zu sein ist vorübergehender Schwachsinn, ohne Sinn und Verstand. Die üblichen Angeber, die sonst nix zum vorweisen haben, denken sie sind hipp...... dabei lacht jeder seriöse Arzt darüber.

Typisches Beispiel von Übertreibung,

( genauso wie 20 tatoos  oder Piercings an den idiotischsten Stellen...... Sorry, hast ja gar nicht gefragt, was solls.Soll nicht heißen, dass ich Gegner von Tatoos bin, 1 oder 2 okay. Aber wenn man 30 Jahre älter ist..... 40 Jahre älter ist..... Naja muss jeder für sich selbst entscheiden. Piercings kann man wenigstens meist unkompliziert entfernen. Kein Fan davon. Aber wem es gefällt......)

Nahrungsergönzungsmittel werden aktuell bleiben, Trend könnte aber eher dahin gehen, dass man Produkte wie Athletic Greens, La Vita tendenziell nimmt, wo alles wesentliche drin sein soll (?) inclusive auch die wichtigen sekundären Pfkanzenstoffe. Ein interessantes Gebiet mit Wachstumschancen. 

Fakt ist sicherlich, dass unsere tägliche Nahrung  immer mehr zu Industriell gefertigter Nahrung mutiert, aber 7 Milliarden müssen was zum essen haben. Also Nahrungergänzungsmittel bleiben modern

War in Australien/ NZ, da gibt es schon Konkurrenz für Athletic Greens,nämlich  vital greens. Beide sind Pulver, die man im Wasser löst.

Da ich hier schon fragen über LaVita, A.G. Gelesen habe, denke ich, ich habe jetzt keine Schleichwerbung gemacht. 

Also anstatt 7,8 verschiedene Produkte wird man vllt in der Zukunft nur noch eins nehmen. Übersichtlicher.  

Zeitlicher Rahmen 25 Jahre, dann bin ich 81.......

Bis dahin kann noch viel unerwartetes auf diesem Planeten passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Trogon
19.07.2017, 10:53

Danke für das Sternchen

0
Nein (ist noch sehr lange aktuell)

Sogar Ötzi hatte schon Medizin dabei und seine Tattoos könnten medizinische Bedeutung dabei gehabt haben.

Im Mittelalter wurden Blutegel und Aderlasse gern genommen.

In allen Kulturen finden sich Hinweise, dass die Menschen viel Mühe und Ressourcen darauf verwendet haben, möglichst gesund zu bleiben.

Der chinesische Kaiser hat ja sogar Ärzte angestellt, um Unsterblichkeit zu erlangen.

Also kurz und gut, ich denke, dass Gesundheit schon immer die Menschen beschäftigt hat (und Schönheit und Potenz ;) ), nur dass sie oft nicht so viel Zeit und Ressourcen und Auswahl dafür übrig hatten, wie es heute der Fall ist. Und so wird das im Grunde weitergehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein (ist noch sehr lange aktuell)

Kein Trend, das wird so bleiben. Schließlich wissen wir heute sehr viel mehr über die Ernährung als noch vor 10...20...50 Jahren.

Was neu gegenüber den letzten Jahrhunderten ist: wir haben Nahrung im Überfluss. Die Rohstoffe werden sich auch sehr bald besser auf der Welt verteilen, sodaß der Westen etwas von der Verfügbarkeit mancher Lebensmittel verlieren wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja (geht bald vorbei)

In dieser Form wird es bald vorbei sein. Zu einer gesunden Lebensweise braucht es nicht viel und auch Fleisch und Fisch gehören zur Ernährung denn seit 2 Millionen Jahren ist das so.

Gebe dem Veggiewahn noch 5-10 Jahre, dass sind im Übrigen diejenigen die zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen müssen. Sport kann man auch ohne Fitneßstudio machen.

Ich laufe Marathon, esse Fleisch, Fisch, Käse und Eier (keine Bioprodukte,Geldschinderei), trinke gern einmal ein Bier und fühle mich sauwohl auch wenn ich kein Yoga betreibe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore14
12.07.2017, 01:39

Du bist der lebende Beweis, dass es noch normale Menschen gibt :-)

Aber dass das bald vorbei geht glaub ich nicht. Propaganda wächst an jeder Stelle.

1

Es ist eine schöne Sache gesund zu sein, und wenn man dabei auch noch gut aussieht, warum nicht? Das Problem am Gesundheitswahn liegt an der Ausgrenzung von Menschen, welche nicht gesund sind. Gesundheit liegt nun halt mal nur bedingt am eigenen Verhalten, und weshalb sich andere Menschen ungesund verhalten oder nicht gesund sind, kann letztendlich niemand wirklich beurteilen, denn ein jeder Mensch, egal wie gesund er sich verhält, kann krank werden. Ich hoffe dass auch dieser Wahn vorüber geht, und die grundsätzliche Liebe und Achtung vor dem Nächsten oberhand gewinnt, auch wenn er krank ist, aus welchen Gründen auch immer! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja (geht in ferner Zukunft vorbei)

Der Fitness- und Ernährungswahn geht auch wieder vorbei. Die Menschen lernen wieder, sich vernünftig zu ernähren und vielleicht auch zu bewegen ;-)

Die Bauernmärkte finden regen Zustrom, regionales ist mehr gefragt dennje!

Die Zeiten ändern sich immer wieder. Es wahren auch mal Konserven und Mikrowellen in. Als die Dinge eben neu waren, da wurde alles ausprobiert was schnell und unkomplizert zuzubereiten war.

Heute darfs langsam wieder etwas ruhiger zugehen, und mehr Qualiät mit bringen. Und das ist auch gut so ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte nicht viel von diesen Wahn. Ich denke dass es nur zeitlich begrenzt ist weil Es jetzt grad in Mode ist fit und gesund zu sein Sprich mit den ganzen Fitnessstudios, Diäten und den Nahrungsergänzungsmitteln  Man braucht nicht viel Geld auszugeben um gesund zu sein . Wann dieser ' Trend' aufhören wird kann ich auch nicht hervorsehen
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prozentual sind das die wenigsten, die das machen, was du aufzählst.

50% der deutschen sind fett, oder netter: adipös.afhgott...und hashimoto....ganz vergessen...

Den einzigen Trend den ich sehe ist, das von der breiten Masse her gestopft wird, was geht. Vollkommen Plan und gedankenlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein (ist noch sehr lange aktuell)

Solange es das freie Internet gibt, solange wird es auch Ideologen geben, die glauben, dieeeee einzigartige Gesundheitsphilosophie gefunden zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Betterhose
12.07.2017, 01:05

Ich bin mit einem Omnivore10 befreundet mit selbem Profilbild. Da besteht doch nicht etwa ein Zusammenhang ? ;)

1

Was möchtest Du wissen?