Ist der Gesundheitssektor eigentlich antizyklisch?

5 Antworten

Unternehmen, die im Gesundheitssektor tätig sind, unterliegen im Regelfall keinen nennenswerten Schwankungen im Geschäft, da diese Leistungen meist unabhängig von konjunkturellen Dingen erbracht werden müssen.

Vielmehr stellen sie eine sichere Bank dar, die zur Depotstabilisierung beitragen kann.

Günter

Ja, denn Gesundheitsleistungen müssen immer erbracht werden, egal wie die wirtschaftliche Lage momentan aussieht. Die Anzahl an Behandlungen, Medikamenten und Hilfsmitteln nimmt nicht ab, weil grade eine Rezession herrscht. Durch den demographischen Wandel wird die Branche auf längere Sicht immer mehr profitieren.

Wären sie antizyklisch, würden Sie entgegen des Konjunkturzyklus performen. Das ist nicht der Fall, die Gesundheitsbranche ist konjunkturunabhängig. Die Menschen werden im Boom genauso krank, wie in der Krise.

Was möchtest Du wissen?