Ist der gaming- pc gut?

 - (Computer, Gaming, Spiele und Gaming)

Das Ergebnis basiert auf 16 Abstimmungen

Nein 87%
Ja 12%

11 Antworten

Nein

Das hängt sehr vom Bedürfnis ab. Der Prozessor ist eigentlich das Einzige dem ich ohne Weiteres bescheinigen würde, auch in 3-5 Jahren noch den meisten Anwendungen zumindest in funktionalen Umfang zu gereichen.

8 GB Arbeitsspeicher entsprechen aktuell eher der unteren Norm wenn es um Spiele geht. Hier empfiehlt es sich schon jetzt für manche Titel auf 16 GB aufzurüsten.

Das Fehlen einer SSD ist heutzutage auch nicht mehr zeitgemäß.

Mit dem schwachen Netzteil sind Aufrüstoptionen schnell an dem Punkt angelangt, an dem man bei neuer Hardware auch ein stärkeres Netzteil benötigt.

Die Grafikkarte ist jetzt ein solider Einstieg in den Gaming-Bereich, in 1-2 Jahren dürfte es bereits die ersten Titel geben, bei denen die Karte mit den Mindestanforderungen ihre Probleme bekommen könnte.

Sind keine Blockbuster-Titel und grafisch aufwändigen Spiele geplant, mag das System reichen. Aber unterm Strich ist es ein recht halbgarer Kompromiss, der an keiner Stelle überzeugen kann. Ohne es explizit durchzurechnen, bei dem Preis würde ich mehr erwarten.

Nein

Hallo,

für den Preis bekommst du ein deutlich besseres System. Das hier sollte nur die Hälfte kosten, dann wäre es okay. Mit dem kommst du 1 - 2 Jahre aus, mehr nicht.

Der hier kostet zwar etwas mehr, ist dafür aber mehr als doppelt so gut:

https://www.dubaro.de/GAMING-PC/AMD-Ryzen-GAMING-PC/Gamer-PC-XL-Ryzen-5-2600-mit-GTX1060::3333.html

LG

40

350 € wäre dafür schon zu wenig, aber 700 ist definitiv zu viel

0
39
@asdundab

Ah, ich habe die Grafikkarte übersehen... mit der sind 350€ schon etwas wenig

1
Nein

Sehr schlechte Zusammenstellung.

Ich würde dir den 800€ Hardwarerat PC empfehlen, der reicht locker für die nächsten Jahre und lässt sich auch super aufrüsten.

Bei dem hier ist die Grafikkarte viel zu schwach und die CPU dazu unpassend. Ebenso könnte der RAM schneller sein für Ryzen.

Was möchtest Du wissen?