Ist der Fußpilz noch da?

3 Antworten

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es sich da noch um Fußpilz handeln kann. Wahrscheinlich ist die Haut strapaziert. Ich habe insgesamt sehr gute Erfahrung mit Teebaumölfußcreme gemacht. Nimm sie mal regelmäßig. Wenn du sonst keine weiteren Beschwerden hast. sollt das reichen. Doch neigst du wahrscheinlich auch zu Fußpilz. Meiner Erfahrung nach kommt der leider auch immer wieder. Achte drauf, dass diene Füße immer trocken sind. Auch mit der Teebaumölfußcreme kannst du gut vorbeugen. Sehr geholfen haben mir Socken mit Kupferfasern. Kupfer ist sehr gesund und diese Faser tötet Bakterien und Pilze ab. Sie schützen so die Füße. Ich trage sie besonders zum Sport und um im Haus rumzulaufen, weil sie so weich sind. Ich wünsch dir Erfolg, denn ich weiß wie schön es sich anfühlt, gesunde Füße zu haben.

Die Haut dürfte durch die ständig wiederkehrenden Erkrankungen und Behandlungen einfach geschädigt und angegriffen sein. Wenn die Rötung aber wieder verschwindet ist es kein Grund zur Beunruhigung. Offensichtlich aber bist Du anfällig für Pilze und deshalb würde ich (vor dem Schwimmbad z. B.) die Füße, vor allem auch zwischen den Zehen mit einer Fußcreme eincremen (Gehwol), diese Cremen enthalten minimal zur Vorbeugung Substanzen gegen Pilze.

Erstmal ein Tipp vorweg: Wenn du unsicher bist, frag lieber einen Arzt :-)

Meine Vermutung ist, dass durch die "kaputte" Haut auch die Durchblutung an dieser Stelle anders funktioniert. Wenn nichts juckt oder brennt oder schmerzt, dann dürfte da auch nichts mehr sein.

LG, MD2208

Was möchtest Du wissen?