ist der Film "The Day after Tomorrow" realistisch?

5 Antworten

nein er ist sehr unrealistisch. es kann niemals - 110 ° c auf der Nordhalbkugel werden so kalt ist es noch nicht mal im antarktischen Winter und bei Schneesturm. auch kann sich Klima niemals so schnell ändern. und noch was die Pole der Erde waren mehr als 90% der Erdgeschichte völlig eisfrei.Eisfreie Pole sind für die Erde nicht ungewöhnlich. wir leben Geologisch immer noch in einer Eiszeit solange an den Polen Eis ist befinden wir uns in einer Eiszeit. zur Zeit ist nur eine etwas wärmere Phase. sollte der Golfstrom versiegen dauert das eine Zeit und es würde bei uns etwa wie in Kanada oder dem hohen Norden sein. kältere Winter und milde Sommer. und nicht 110 ° C. wenn überhaupt. man kann nicht wirklich vorhersagen wie sich das Klima entwickelt auch wenn es zur Zeit eine Wandel gibt. es war auf der Erde die meiste Zeit deutlich wärmer als heute und auch der Co2 Gehalt war schon um ein mehrfaches höher. zur Zeit ist zwar der höchste seit etwa 10 Millionen Jahren aber für die Erde ist das nicht sehr lange.

ein bisschen realität steckt schon da drin... les mal das was frank schätzing so alles geschrieben hat (nicht nur "der schwarm") dann wirst du sehen das die geschichte sooo abwegig nicht ist

ja sowas ähnliches ist vor vielen jahren schonmal passiert also die eiszeit das liegt an den klimawandel der nordpol schmilzt (in echt)und denn rest weisst du ja wenn du denn film gesehen hast:wenn wir pech haben und es mit dem klimawandel so weiter geht dann könnte sowas in der art uns kurz bevorstehen vl in 30 jahren oder so

Eisfreie Pole sind nicht ungewöhnlich. 85 - 90 % der Erdgeschichte waren die Pole völlig eisfrei. so wie im Film wird es nicht werden. der ist einfach nur Popkornkino. mit der einer realen Klimaveränderung hat er nichts zu tun

0

Was möchtest Du wissen?