Ist der Fahrer zu locker vorgegangen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

1. solange keine Gefährdung für Kind bzw. Behinderten besteht bzw. Es allen Fahrgästen ermöglicht ist auszusteigen.

2. Ganz klar der Busfahrer, da dass zusammen klappen des Rollstuhls kein Problem darstellen sollte ein Rollstuhl der im weg steht dagegen schon.

3. Ein strenger Fahrer hätte sehr wahrscheinlich entweder beide sofort rausgeschmissen oder demonstrativ den Rollstuhl einfach rausgestellt (was er natürlich nicht darf)

4. Da in gewisser weise der Busfahrer über das geschehen im Bus bestimmen kann, auch wenn er im nachhinein von seinem betrieb zur Rechenschaft gezogen werden kann, hätte er die beiden rausschmeißen können ohne Konsequenzen in form einer anzeige zu befürchten zu müssen. Natürlich nur solange er nicht handgreiflich wird.

5. Dann hätte der Busfahrer es entweder ignorieren können, da ich aber nicht glaube dass man sich sowas gefallen lässt hätte es auch dazu kommen können dass die Polizei gerufen wird aber dafür müssen beide schon ziemlich stur sein damit das passiert oder beleidigen wenn nicht sogar handgreiflich sich gegen die Aufforderung des Busfahrers wehren.

Ich hoffe ich konnte helfen, deine frage zu klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1) bis 5): der Fahrer ist für die Sicherheit des Busses und die der Fahrgäste verantwortlich. Er weiß deshalb, wie viele solche Gefährte er im Bus mitnehmen darf. Und wenn diese "Dame" ihren Rolli nicht aus der Tür genommen hat, muss sie froh sein, dass der Fahrer sie überhaupt mit genommen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde, dass hier der Fahrer im Recht war.

Es ist ganz offensichtlich , dass die Frau mit dem Rollstuhl , ihren behinderten Status sehr gezielt einsetzt, wenn sie es überhaupt ist. 

Einige machen das ja extra um Privilegien zu bekommen, der Ausweis kann auch gefälscht sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das erste Bild mit 60 sind Sitzplätze, das 2 Stehplätze und 3 Behindertenplätze.

Der Fahrer ist verantwortlich für die Sicherheit der Fahrgäste.

1. Wenn genügend Platz ist dann ja.

2. Der Busfahrer

3. Die würden aus dem Bus entfernt werden.

4.Der Fahrer hat recht.

5. Dann würde der Bus stehen bleiben bis endlich eine Lösung da wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist hier in Berlin täglich so.

Ich wäre nach hinten gegangen und hätte den Rollstuhl zusammengeklappt.
Finito.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?