Ist der Ernährungsplan ok zum abnehmen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Morgens sind Haferflocken mit milch oder buttermilch und obst eine gute eiweissquelle und machen satt. Vollkornbrot belegt mit Magerquark und schinken genauso. Ein salatblatt dazu, perfekt. Du kannst dir auch noch rührei und tomaten dazu tun.
Mittags sind tofu/ fisch eine super eiweissquelle, reis und kartoffeln haben gesunde Kohlehydrate und vitamine bekommst du durch gemüse oder salat.
Als nachtisch kannst du dir selber griechischen Joghurt machen oder obst essen.
Abends sind salat, suppen, Rührei, omelette, eier, spinat, gemüse, quark, obst eine gute Alternative.
Snacks wären obst gemüse frischkäse thunfisch aus der dose Magerquark Naturjoghurt käse nüsse trauben...
Vom fisch ist lachs gut und forelle, kabeljau, Scholle
Vom Fleisch mageres rind, pute und huhn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bitte überlege deinen Tofukonsum. Sojaprodukte sollte man wirklich nur in Maßen konsumieren. Bist du Vegetarier?

Mittags z.B. Nudeln/Quinoa/Couscous mit Zucchinisauce/Tomatensauce
oder Bohneneintopf mit Kartoffeln 
oder selbtgemachte Vollkorn-Pizza ...

Abends: Quarkauflauf mit warmes Beeren oder Thunfisch/Kabeljau/Scholle...mit Spinat

isst du die Haferflocken und das Vollkornbrot trocken? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MauZeNurAmGamen
25.06.2016, 10:22

Das Brot warscheinlich trocken, die Haferflocken mit Fettarme Milch.

0

Ja es ist eigentlich ganz gut nur solltest du auch an einen Tag in der Woche normal essen nur eben nicht zu viel . Wichtig ist es auch das du viel Wasser trinkst oder Tee . Auf jeden Fall  keine Süßigkeiten und Süße Getränke wie Cola u.s.w . Sonst passt alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und warum willst du bei Normalgewicht (58 kg, 1,65 m) abnehmen? Das solltest du lassen, das ist ungesund. Also vergiss den Ernährungsplan besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MauZeNurAmGamen
25.06.2016, 10:20

Vielleicht sieht man es anhand des Gewichtes nicht, aber ich hab ein richtigen Bauch, und so kann ich auch keine Bauchmuskulator aufbauen die man sieht etc.

0

Hallo,

ob der Ernährungsplan dafür geeignet ist abzunehmen kannst du ganz leicht prüfen. Errechne deinen täglichen Kalorienhaushalt, also das was du tagtäglich verbrennst. Dann rechnest du alle Kalorien in deinem Plan zusammen, die du über den Tag zu dir nehmen sollst.

Hast du beide Zahlen, und die Kalorienzahl von deinem Ernährungsplan liegt UNTER der deines täglich Kalorienhaushalts dann wirst du abnehmen. Man spricht dabei von einem Kaloriendefizit.

Im Gegensatz wäre es ein Kalorienüberschuss, die Kalorienzahl von deinem Ernährungsplan liegt ÜBER deinem täglichen Kalorienhaushalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?