Ist der Energieausweis fürs Haus hier hilfreich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dann wäre der Energiepass wohl auch nur ein Schwindel, wenn ersichtlich ist, dass Dach und wahrscheinlich auch Häuserfront, nicht isoliert sind. Wende dich wirklich an den Mieterschutzbund und überlege, ob du nicht einen Betrag von der Miete einbehälst, bis die Mängel behoben sind. Aber, darüber kannst du dich beim Mieterschutzbund kundig machen und Rat holen, damit du keine Fehler machst, die deine Vermieterin dann als Aufhänger für eine Kündigung nutzt.

Duke4Cinda 17.06.2011, 10:33

Dank dir, ja zum Mieterschutzbund gehe ich auf jeden Fall, bevor ich weitere Schritte unternehme. Für mich ist ein Dach nicht isoliert, wenn da eine Plastikfolie ist und gleich dahinter die Dachpfannen. Die Mitte des Daches ist offensichtlich isoliert, da ragt die Dämmung noch ein klitzekleines Stück auf meinen Dachboden. Warum die da nun mit gespart haben weiß ich auch nicht, wahrscheinlich weil in der Mitte die Heizungsanlage steht... die muss ja besonders geschützt werden. Also das ist doch ne schlechte Isolierung oder ist sowas Standard?? Ich kenne nur Dachböden mit dieser Dämmwolle vor den Dachpfannen.

0

es gibt 2 Arten von Energieausweisen, eine kurze Version und eine ausführliche. Aus Kostengründen haben die meisten die kürzer Version, da kannst du feststellen ob alles im grünen oder im roten Bereich ist. (Rot ist Schlecht, grün ist gut) Du kannst aber Hausbesitzer nich dazu zwingen das Haus zu Isolieren.

Naja, ganz wehrlos ist man da anscheinend auch nicht. Zumindest habe ich schon dieses Urteil gefunden: http://www.juraforum.de/mietrecht/mietminderung-bei-zu-heisser-wohnung-330741

Souchon 17.06.2011, 10:18

wenns draußen 35 grad sind und bei dir drin 30, weiss ich auch nicht, ob das unbedingt ein mangel ist^^

dachwohnungen haben das problem, darf man nicht nehmen, wenn man es nicht mag....

einmal für 2 monate eine gehabt, nie wieder und das war auch kein schlechtes haus, neueren baujahrs

0
Duke4Cinda 17.06.2011, 10:24
@Souchon

Nee du, das ist auch schon bei geringeren Temperaturen der Fall. Ich hab ja ne tolle Wetterstation die da draußen im Garten steht und mir alles ganz genau mitteilt :-)Z.B. auch, wenn es drinnen mal wieder heißer ist als draußen, kommt durchaus vor...

0
XtraDry 17.06.2011, 10:19

Naja, da hat wohl mal wieder ein Amtsrichter Kleinkönig in seinem Reich gespielt. Solange die damals geltenden baurechtlichen Bestimmungen eingehalten wurden, kann dieses Urteil in einer höheren Instanz keinen Bestand haben...

0
Duke4Cinda 17.06.2011, 10:28
@XtraDry

Ich habe auch Bedenken ob ich da überhaupt was erreichen kann. Aber so ein Urteil ist doch schonmal eine Grundlage. Wie gesagt werde ich wohl, wenn ich den Hitzekoller gekriegt habe, zum Mieterschutzbund gehen. Und Rechtsschutz extra für Mietrecht hab ich auch.... aber eigentlich keine große Lust auf sowas. Wäre sie nicht so stur mit den Rolläden würde ich ja auch gar nicht auf die Barrikaden gehen...

0

frage mich aber, ob der überhaupt was aussagen kann

Kann er durchaus, was die Isolierung angeht, insbesondere wenn es ein Bedarfsausweis ist...

Ansonsten werd ich mich wohl über kurz oder lang an den Mieterschutzbund wenden

Und die sollen was genau tun??? Eine Pflicht für den Vermieter zur Isolierung gibt es nicht, genausowenig wie zur Kühlung der Wohnung...

Das Haus ist übrigens nicht alt, BJ 1997.

Dann dürfte ohnehin bereits ein vernünftige Isolierung vorhanden sein, denn diese war damals bereits vorgeschrieben...

Der Ausweis ist keine Hilfe für Verbesserungen. Du kannst deine Wände und Decken von innen dämmen, um das Raumklima zu verbessern.

ja den kannste dir in die haare schmieren, desshalb ist sie da auch so zuvorkommend^^

du kannst den verlangen zu sehen, bevor du einziehst, dann macht er sinn, weil dann kann man nein sagen...

was willst du machen, wenn du jetzt siehst, dass die dämmung schrunz ist?

ausziehen?

du hast keine handhabe, da es (noch) keine pflicht gibt, irgendwelche dämmwerte einzuhalten..

Was möchtest Du wissen?