Ist der deutsche Sozialmarktwirtschaftsystem (z.B. Hartz4) so ähnlich wie das bedingungslosen Grundeinkommen (Geld ohne Arbeit)?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Eine interessante Frage. Wir haben mit unserer Sozialen Marktwirtschaft schon soetwas ähnliches, wie ein Grundeinkommen, bei dem keiner frieren muss, keiner verhungert und immer ein Dach über dem Kopf hat. Ganz bedingungslos ist es nicht, obwohl in der Praxis große Unterschiede durch die individuell unterschiedliche Bewertung der Zuteilungsbeamten besteht. Das ist halt die "kleine" Beamtenwillkür und Zuteilungsdiktatur, die sich in allen Zuteilungssystemen nicht vermeiden lässt. Was da noch weiter machbar ist, wird sich noch herausstellen müssen, da unsere sozialen Etats an die Grenzen der Finanzierbarkeit stoßen. Wenn demnächst Industrie 4.0 kommt, und ADIDAS hat schon den öffentlichkeitswirksamen Anfang gemacht, woanders läuft das stiller, werden sich die Probleme verschärfen. Wenn wir bis dahin die schmarotzenden Südländer nicht los sind, die Milliarden fressen, die wir selbst gebrauchen könnten, wird es eng. Unser Problem ist, dass fällige Lösungen nur unter moralisch-theoretischen Aspekten diskutiert werden ohne praktischen Bezug. Wenn aber nur Marxisten und Gutmenschen den Ton angeben, die zu technisch-ökonomischem Fortschritt sowieso ein gestörtes Verhältnis haben, droht Deutschland weltweit abgehängt und ein Armenhaus zu werden. Dann werden wir Sklavenarbeiter der Chinesen und keinewegs Bezieher bedingungsloser Grundeinkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es funktioniert so wie ein Grundeinkommen, nur eben hat es Bedingungen, zudem verfassungswidrige.
Im Grundgetzt steht "jeder hat ein Recht auf Arbeit" von Pflicht steht da kein Wort.
Das BverfG (Bundesverfassungsgericht) urteilte im Februar 2010 "der Staat hat das Existenzminimum jederzeit zu sichern und Teilhabe zu ermöglichen".

Das jedoch interessiert die neoliberale Politik von CDU/CSU/SPD/Grüne nicht im geringsten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Machst du Witze? Um ALGII zu bekommen, musst du ZAHLLOSE Bedingungen erfüllen, unzählige Behördengänge ausführen (Termine gibt's nicht bzw werden nicht eingehalten) Formulare ausfüllen und so ziemlich alles in deinem ganzen Leben ever offenlegen. Und natürlich jeden beliebigen Drecksjob annnehmen, den der Sachbearbeiter - seinerseits vielfach ex-Hartzer - dir aufs Auge drückt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Tag,

nein. Es gibt Rechte und Pflichten um ALG2 zu erhalten, die es bei einem bedingungslosen Einkommen nicht gibt.

KaterKarlo2016

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein: Das Grundeinkommen ist das Gegenmodell zu Grundsicherungssystemen wie Hartz IV.

Das Netzwerk Grundeinkommen (www.grundeinkommen.de) definiert das Grundeinkommen so:

Ein Grundeinkommen ist ein Einkommen, das eine politische Gemeinschaft bedingungslos jedem ihrer Mitglieder gewährt. Es soll

  • die Existenz sichern und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen,
  • einen individuellen Rechtsanspruch darstellen sowie
  • ohne Bedürftigkeitsprüfung und
  • ohne Zwang zu Arbeit oder anderen Gegenleistungen garantiert werden.


Jeder bekommt also das Grundeinkommen und muss nichts dafür tun. Wer dagegen Grundsicherungsleistungen wie Hartz IV bekommen will, muss z. B. nachweisen, dass er bedürftig ist und muss laufend die vom Amt verlangten Gegenleistungen erbringen (z. B. praktisch jeden angebotenen Job annehmen) und Auflagen erfüllen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Der Bezug von Hartz 4 ist an bestimmte Voraussetzugen geknüpft, also an Bedingungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kannst du nur solch eine abwegige Frage stellen, wo doch klar auf der Hand liegt, das H-4 der Inbegriff der Armut und der Staatsgängelei in einem ist. Oh Mann- oh Mann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht dasselbe, weil: b e d i n g u n g s L O S E S Einkommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Das ist ein Irrtum. Denn das Grundeinkommen soll nicht das Nichtstun belohnen, sondern Menschen von dem Zwang befreien, Dinge tun zu müssen, die sie nicht wollen.

Hartz 4 wiederum hat bestimmte Voraussetzungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?