Ist der der rückwärts fährt wirklich immer der Dumme?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wer rückwärts fährt hat eine besondere Sorgfaltpflicht, er hätte sich im Zweifel Einweisen lassen müssen. In eurem Fall war das Verhalten deines Freudes aber fast schon grob Fahrlässig. Man setzt in einer Einbandstraße, und dann auch noch in eine Kurve, nicht zurück. Die Frau musst nicht damit rechnen das da einer Zurück fährt. Er hat bestimmt auch in der Fahrschule gelernt das in so einen Fall ein Blick in die Rückspiegel nicht reicht. Was hat im Gegensatz die Frau die euch drauf gefahren ist falsch gemacht? Sie ist in einer Einbandstraße um die Kurve gefahren und so ein Blödmann donnert ihr vorne drauf. Bei so etwas ist es immer hilfreich sich vor zu stellen man wäre der andere und sich dann noch mal die Frage stellen ob man dann immer noch der Meinung ist im recht zu sein. Dein Freund hat Schuld, das hat nichts damit zu tun das wer Rückwärts fährt immer der Dumme ist.

Das ist immer eine Frage des Einzelfalles. Es handelt sich dabei um einen Grundsatz, dass derjenige, der rückwärts fährt, Schuld hat. Von einem Grundsatz kann normalerweise abgewichen werden.

Allerdings, und meine Vorredner haben das ja teilweise schon ausgeführt, hat derjenige, der zurücksetzt, eine erhöhte Sorgfaltspflicht.

In dem von Dir geschilderten Fall - leider ist der Sachverhalt nicht ganz ausführlich - würde ich dazu tendieren, dass Dein Freund mindestens 80% der Schuld hat. Wenn nicht sogar 100%. Aus einer Einbahnstraße sollte man nicht rückwärts wieder rausfahren. Egal, ob man sich noch in der Kurve befindet oder nicht. Damit muss nach meinem Dafürhalten der ankommende Verkehr nicht rechnen. Zudem hätte er sich besser absichern müssen. Lediglich in die Rückspiegel zu schauen, reicht da nicht aus.

Nicht immer .. aber in der von Dir geschilderten Situation schon und zwar zu recht! Er hat den Unfall verursacht. In einer Einbahnstr. bzw. in einer Kurve dort hinein kann mit einem rückwärts fahrenden Fahrzeug nicht wirklich gerechnet werden.

in dem Fall habt ihr wohl keine Chance. Ihr seid in eine Einbahnstraße reingefahren, und dürft nicht in die entgegengesetzte Richtung fahren, auch nicht rückwärts. Schuld liegt bei euch, egal, ob ihr in alle Spiegel geschaut habt, oder nicht

Hätte dein Freund sich umgedreht, wäre es besser gewesen. Nur Spiegel reicht halt nicht.

Man ist nicht immer der Dumme, ABER so wie du es schilderst ist dieser Fall klar: Dein Freund hat die A..karte (ER IST SCHULD!!!)Zum rüchwertsfahren war das die falsche Straße!!!!

Was möchtest Du wissen?