ist der brief gut oder schlecht?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Sehr geehrte Frau Wirb,

in diesem Schreiben möchte ich darstellen, was mich motiviert, den Beruf des Logistikers zu wählen bzw. mich um eine Lehrstelle zu bewerben.

Grundsätzlich interessierte ich mich für organisatorische und verantwortungsvolle Arbeiten. In der Schule z.B. übernehme ich gern Aufgaben, die die Planung von außerschulischen Maßnahmen sowie deren Finanzierung betrifft.

Meine "Schnupperlehre" als Logistiker bei der Micarna in Bazenheid hat mir sehr gut gefallen. Ich habe im Lager Lastwagen be- und entladen. In den verschiedenen Büros habe ich Warenein- und -ausgänge am Computer erfasst oder auch neu angekommene Waren verbucht. Aber auch Arbeiten wie das Sortieren der Paletten oder der Gewürze gehörten zu dem vielseiten Aufgabenfeld.

Für alle Tätigkeiten, die ich durchführe, gilt, dass ich es gewohnt bin, meinen Arbeitsplatz ordentlich zu gestalten, sodass ich rasch und effizient agieren kann.

An einer Beschäftigung in Ihrer Firma bin ich nicht allein deshalb interessiert, weil sie zu den größten der Schweiz gehört; vor allem fühle ich mich davon angesprochen, dass Sie für einen guten Zweck tätig werden, indem Sie kranken oder verletzten Menschen helfen.

Über eine baldige Rückmeldung und eine Einladung zum persönlichen Gespräch freue ich mich,

mit freundlichem Gruß

..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sawas 15.05.2010, 11:56

Danke fürs Sternchen! Kleine Korrektur: statt "interessierte" schreibe besser im Präsens: "interessiere". Viel Glück!

0

wenn ich richtig verstehe möchtest du dich mit diesem Brief als Logopäde bewerben, gell? An diesem Brief gibt es noch einiges zu hobeln, damit er optimal ist.

Zum Beispiel den ersten Satz solltest du weglassen, denn jedem Arbeitnehmer ist bewusst, das du bei ihm mit deiner Bewerbung dein Interesse an dem Beruf bzw. der Arbeitsstelle preisgeben möchtest. Ansonsten ist eine Bewerbung ja dafür da für sich selbst zu werben, sprich man muss sich so verkaufen, das der zukünftige Arbeitnehmer, nicht anders kann als dich einzustellen. Dies sollst du in angemessener aber nicht übertriebener bzw. überheblicher Weise tun.

Ansonsten sehe ich derzeit keine Beanstandung an deinem Brief, nur halt wie gesagt, den Einleitungssatz solltest du weglassen. Ersetzen solltest du den Einleitungssatz durch folgenden:

Hiermit bewerbe ich mich um die von Ihnen in der (Medium, dem du die Stellenanzeige entnommen hast bzw. Angabe woher du die Adresse hast, bzw. wie du an die Info kamst, das die Firma eine Stelle zu besetzen hat.) ausgeschriebene Stelle als Logopäde.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der (Schule) begann ich eine Ausbildung im Bereich... Usw.

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe mal grob verbessert, damit dein Stil erhalten bleibt...., ok? Hoffe, ich konnte dir helfen.

(Sehr geehrte Frau Wirb)* Liebe Frau Wirb,

in einem kurzen Text möchte ich meine Motivation zum Beruf Logistiker und der Lehrstelle darstellen.

Schon immer interessierte ich mich für organisatorische und verantwortungsvolle Arbeiten. In der Schule (und) oder in (meiner)der Freizeit übernehme ich gerne Aufgaben wie (Finanzen sind keine Aufgaben) Finanzen, (Ausflüge und Feste kann man zum Beispiel organisieren, das fehlt hier) Ausflüge oder Feste.

Bei meinen Arbeitsplätzen achte ich immer auf Ordnung,(.)(Damit) damit erschaffe ich mir immer einen guten Überblick und somit kann ich auch effizienter und schneller arbeiten.

Meine Schnupperlehre("Schnupperlehre") als Logistiker bei der (der Firma) Micarna in Bazenheid hat mir sehr gut gefallen. Ich habe im Lager Lastwagen ab- und beladen. In den verschiedenen Büros habe ich Wareneingängen (ohne n) und Ausgänge (im Computer eingetragen) eingetragen im Computer oder ich buchte neu angekommene Waren im Computer ein. Teilweise habe ich mitgeholfen Paletten zu sortieren. Im Gewürzelager habe ich verschiedensartige (verschiedene) Gewürze sortiert.

Ihre Firma ist eins (eine) der grössten in der Schweiz,(.)(Das) das ist sicherlich ein Faktor warum ich mich bei Ihnen bewerbe. Da Ihre Firma für einen guten Zweck arbeitet, (nämlich ganz raus) nämlich (kranke)ungesunde (und)oder verletzte Menschen betreut oder behandelt, hat es mich erst recht angezogen mich bei Ihnen zu bewerben.(Der letzte Absatz ist komplett falsch. Das musst du noch mal ganz neu formulieren. Viel Erfolg wünsche ich dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich find es ganz gut, was ich allerdings ändern würde ist, man erschafft sich keinen Überblick, sondern man SCHAFFT sich einen und im letzten Absatz steht 2x Ihre Firma, das zweite würde ich ersetzen mit bei Ihnen oder so...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass das auf jeden Fall von jemandem vor Ort korrigieren. Das Arbeitsamt bietet Bewerbertraining an. Das ist zu umständlich über gute Frage.net zu machen. Ausserdem würde ich solche Informationen nicht übers öffentliche Netz einstellen, da Du Namen nennst. Viel Glück bei der Jobsuche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Schule UND der Freizeit. Im zweitletzten Absatz: ... Ausgänge eingetragen im Computer und ich buchte..... Im Gewürzelager habe ich die Gewürze sortiert( das verschiedenartige hört sich komisch an, gibts in der Logistiksprache nicht einen Begriff für das was du gemacht hast? Kommissionieren vielleicht?) Firma ist der Name eines Unternehmens, schreib lieber Unternehmen, hört sich besser an. Lass das mit den ungesunden und verletzten Menschen weg, die wissen selber was sie mache, schreib einfach das mit dem guten Zweck.

Bist du eigentlicher Deutscher und möchtest dich in der Schweiz bewerben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
okan14 14.05.2010, 22:29

Nein ich bin Schweizer ( Ausländer ) und möchte mich in der Schweiz bewerben

0
latifa86 14.05.2010, 22:32
@okan14

Achso, weil da gibts ja einige sprachliche Stolperfallen ;-). Alles in allem finde ich den Brief nicht schlecht wenn du noch das ein oder andere verbesserst. Ist das eigentlich ein Bewerbungsschreiben?

0
okan14 14.05.2010, 22:33
@latifa86

Ich habe mich schon beworben, mit einem normalen Bewerbungsbrief per Computer und jetzt verlangten sie noch eine Motivation ( handschriftlich ).

Nach den ein paar Tipps die ich hier noch bekommen habe, schicke ich das Ganze an eine Berufsberaterin und lasse es nochmals überprüfen.

Ja ich weiss bin nic!ht gerade der beste Deutsch-Schreiber.

Danke dir

0
latifa86 14.05.2010, 22:46
@okan14

Ist doch ok, so schlecht ist es gar nicht ;-). Das waren nur Kleinigkeiten

0

Der Anfang ist gut, das Ende schlecht bis überflüssig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Überschrift würde ich Sehr geehrte schreiben. Überprüf nochma Grammatik und rechtschreibung. ... Ich find das ehrlich gesagt nich formell genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
okan14 14.05.2010, 22:23

oke danke, wieso denn könntest du dich bitte ein bisschen genauer äussern?

danke

0

Da sind leider einige Fehler drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
okan14 14.05.2010, 22:23

kannst du mir paar hinweise darauf geben

0

ganz in ordnung. der rest am ende ist schei**e

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...ihre firma ist eine der größten ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?