Ist der Av Receiver gut genug für meinen Subwoofer?

5 Antworten

Moin.

Also mit 310 Watt ist wahrscheinlich die maximale Belastbarkeit/Leistung des Subwoofers gemeint... Das ist allerdings schon enorm viel. Was hast du denn für einen..? 

Falls am Subwoofer ein Typenschild vorhanden ist, dann schau mal auf die Angaben von Spannung und Stromstärke. Bei 230V und 1.1A entspräche das einer Gesamtleistung von 253 Watt (230V×1.1A)...ohne Berücksichtigung thermischer Verluste...

Wenn dein Receiver 270 Watt Ausgangsleistung besitzt, ist das ok...denn damit kann der Subwoofer keinen Schaden nehmen. Anders wäre es, wenn der AV-Receiver beispielsweise 400 Watt Ausgangsleistung besäße...dann wäre die Belastung für den Subwoofer unter Umständen zu groß...

Ein passiver Lautsprecher (Subwoofer) hat keine eigene "Leistung", sondern ist belastbar mit bis zu z.B. 310 Watt (Spitzen oder Dauerbelastung, siehe LS-Daten)

Viel wichtiger ist aber die akustische Impedanz (Widerstand), meistens 4 oder 8 Ohm. Hat der LS eine Impedanz von 4 Ohm, sollte auch der Receiver an 4 Ohm seine Leistung abgeben, entsprechendes gilt für 8 Ohm.

Im Internet findest Du viele Infos zu AV-Receivern, hier ein Blog zum Thema von  Teufel:

https://blog.teufel.de/impedanz-wie-verstaerker-und-lautsprecher-zusammenarbeiten/

Ist der Verstärker auf 4 Ohm ausgelegt, können auch 8 Ohm Lautsprecher gefahrlos angeschlossen werden... Ist er auf 8 Ohm ausgelegt, sollten allerdings keine 4 Ohm Lautsprecher angeschlossen werden, da die Leistungsaufnahme sonst zu groß werden kann und der Verstärker kaputt gehen könnte...

0
@Novolit

Das ist korrekt, für diese weiteren Erläuterungen hatte ich dem Fragesteller ja den Link zum Blog von Teufel angegebent, da steht alles im Detail drin...

0

das Problem ist, dass die meisten A/V Reciver garnicht für den anschluss eines passiven Subwoofers ausgelegt sind. die meisten dieser geräte haben einen chich ausgang, wo man dann einen entsprechenden aktiven woofer anschließen kann.

lg, Anna

Was möchtest Du wissen?