Ist der Ausdruck "du Bratwurst" zur Polizei wirklich eine Geldstrafe wert?

14 Antworten

Hallo Caesar3,

wer einen Polizisten mit den Worten "Du Bratwurst" anredet, darf sich natürlich nicht da drüber wundern, wenn der Polizeibeamte gegen ihn ein Strafverfahren nach folgender Rechtsgrundlage einleitet:


§ 185 StGB - Beleidigung

Die Beleidigung wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Beleidigung mittels einer Tätlichkeit begangen wird, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


Du schreibst:

....und verpasst mir eine Geldstrafe.

Der Polizist kann Dir keine Geldstrafe verpassen. Beleidigung ist eine Straftat und bei Straftaten erfolgt entweder durch die Staatsanwaltschaft ein Strafbefehl in dem das Strafmaß festgelegt ist oder der Richter verhängt in einem Gerichtsverfahren eine Strafe.

Dann schreibst Du:

Ich glaube ich nehm mir den besten Anwalt der Stadt

Das steht Dir natürlich frei. Den Rechtsanwalt freut es, den der verdient an Dir nicht schlecht und den Polizisten freut es auch, weil dieser weiß, dass Du neben dem Gerichtsverfahren, der Geldstrafe auch noch die Kosten für den Anwalt tragen musst.

Die Frage ist im übrigen, was Du Dir von einem Rechtsanwalt erhoffst.

Ein Rechtsanwalt kann auch nicht wegdiskutieren, dass Du zu dem Polizisten "Du Bratwurst" gesagt hast. An der Höhe der Geldstrafe wird er genauso wenig was ändern können, denn die Richter und Staatsanwälte richten sich bei Strafmaß nach den Gerichtsurteilen in vergleichbaren Fällen.

Wenn man sich die letzten Gerichtsurteile ansieht, bei denen ein Polizeibeamter beleidigt wurde, sieht man dass sich das Strafmaß meist bei 20 - 60 Tagessätzen bewegt hat.

Meiner persönlichen Einschätzung nach, wird sich auch in Deinem Fall das Strafmaß in diesen Rahmen bewegen.

Aber wie gesagt, es steht dir natürlich frei Dir den besten Anwalt der Stadt zu nehmen. Vielleicht schafft er es ja die Strafe um 100 ~ 200 Euro zu drücken. Blöd nur, dass sich der Anwalt das so gut bezahlen lässt, dass Du sicher das Vielfache was Du an Geldstrafe weniger bezahlen musst an den Anwalt entrichten musst.

Falls Du glaubst, Du hast ja eine Rechtsschutzversicherung, die die Gerichts und Anwaltskosten bezahlt, muss ich Dich leider enttäuschen. Bei Vorsätzlich begangenen Straftaten wie Beleidigung zahlt diese nämlich nicht.

Im übrigen solltest Du mal Dein Verhalten überdenken.

Ich denke Du möchtest von einem Polizeibeamten auch vernünftig angesprochen werden und nicht beleidigt werden. Dieses Recht hat auf der Gegenseite aber auch ein Polizeibeamter.

Gruß
TheGrow

Das muss eigentlich der Richter entscheiden.ein Richter hat sogar schonmal einen verurteilt,der zu der Polizei 'SIIEE' gesagt hat also mach dir keine großen Hoffnungen :) LG UltraMensch

"Bratwurst"? Ja, wirklich seeehr einfallsreich. Dass es als Beleidigung gemeint war, ist doch offensichtlich oder hältst du die Beamten für dämlich? Und das mit dem Duzen geht auch nicht. Hättest du ihn mit "Sie" als Bratwurst beleidigt, hättest du wenigstens noch ein Fünkchen Anstand gezeigt ^^

https://www.youtube.com/watch?v=qJrVo0OOtAE

Gefängnis statt Geldstrafe?

Moin, wenn jemand eine Geldstrafe bekommen hat, er aber das Geld ncht zahlen kann, kann er es trotzdem in Raten zahlen, glaub ich, ne´? ausserdem frag ich mich ob es, falls man die Geldstrafe aber nicht zahlen will und sich fürs Gefängnis entscheidet, man aber nicht gesund ist, sondern Morphiumabhängig wegen Krankheit ist und auf Krücken gehen muss, auch in Knast muss oder ob man ins Knastgefängnis kommt oder evtl. sogar Hausarrest mit so ner Fussfessel wie aus Filmen immer!? Das frag ich mich wirklich, ohne Mist....

...zur Frage

Vater rastet manchmal aus, was nun?

Guten Morgen liebe Community! Normalerweise würde ich in Eimer solchen Frage nicht anonym den Rat von Fremden einholen, aber es ist mir wichtig zu erfahren, wie unbeteiligte zu dem Thema stehen. Damit ihr Antworten geben könnt, die mir helfen, will ich die Situation so gut beschreiben wie ich kann. Meine Familie besteht aus Mutter, Vater und vier Kindern, mich eingeschlossen. Ich bin ein gutes Stück älter als meine Geschwister und habe gerade die Schule abgeschlossen. Ich würde sagen wir gehören zum Mittelstand und leben wirklich gut. Sowohl meine Geschwister als auch ich sind astreine Kinder, meiner Meinung nach. Wir erbringen in der Regel sehr gute Leistungen in der Schule, sind freundlich, wohlerzogen und so weiter. Mein Vater ist recht konservativ. Nun zum eigentlichen Problem: Ein wirklich harmonisches zusammenleben in der Familie wird immer wieder durch Diskussionen gestört. Die mit Abstand schlimmsten sind aber die ausraster von Seiten meines Vaters. Stets einziger Grund dafür: Die "Unordnung" im Haus. Unser Haus ist ziemlich ordentlich. Nur mein Zimmer sieht tatsächlich die meiste Zeit über sehr unaufgeräumt aus, worüber er sich ausdrücklich aufregt. Ungefähr alle drei Wochen. Schreibt es meiner Dickköpfigkeit oder meiner Faulheit zu, ich schaffe es nicht mein Zimmer in Ordnung zu halten. Gerade in letzter Zeit habe ich auch wirklich viel Stress (neuer Job, Vorbereitung fürs Studium). Ich sehe aich nicht ein, was so schlimm daran ist, ein unaufgeräumtes Zimmer zu haben. Seine Ausraster sind jedes mal schrecklich. Er brüllt herum, bis meine Geschwister weinen. Er sagt er würde jeden Tag darunter leiden, wenn er mein Zimmer sieht, dass es aussieht wie das Zimmer eines im Leben gescheiterten Menschen, dass ich offenbar keinen Selbstrespekt und keinen Respekt vor ihm habe. Er geht sogar so weit zu sagen, dass wir gar kein gutes Verhältnis zueinander haben können, solange mein Zimmer so aussieht. Mein Vater ist selbstständig und das Geschäft läuft sehr schlecht. Ich frage mich nun: Warum zerstört dieser ausgeprägte Familienmensch, der mein Vater ist, sein größtes und man könnte sagen einziges Glück, die Harmonie in der Familie, regelmäßig? Ich kann mir beim bestem Willen nicht vorstellen, dass jemandem Ordnung so wichtig sein kann. Es sei denn er hat eine Störung. Oder habe ich etwa eine Störung? Meine Erklärung ist, dass mein Vater hoffnungslos überfordert ist mit dem Überlebenskampf seiner Firma. Er ist übrigens einziger Angestellter. Wenn er in so einem Ausraster dein ist, sagt er auch Dinge wie "macht nur so weiter, dann hau ich ab". Beziehungsweise schreit. Er würde niemals abhauen, da er uns dafür viel zu sehr liebt, das ist gewiss. Ist das alles vielleicht Ausdruck einer tief sitzenden Verbittertheit einer gescheiterten Existenz, einer Ratlosigkeit, einem riesigen Druck, der irgendein Ventil sucht? Oder ist es wirklich meine Schuld? So, bitte beratet mich. Ich leide ein wenig.

Vielen Dank (:

...zur Frage

Wiederholtes fahren ohne Führerschein

Guten Abend. Habe bedauerlicher Weise eine Frage die meine beste Freundin(37) betrifft. Da sie aus gesundheitlichen Gründen (Angststörung /Panikattacken) keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen kann und auch aus Angst keinen Führerschein machen konnte fährt sie trotzdem einen Roller.Nur so kann sie Einkäufe ,Arztbesuche etc bewältigen. Als sie gestern zum 2.mal in eine Verkehrskontrolle geriet beschlagnahmten die Beamten nach Rücksprache mit einem ´Richter oder Staatsanwalt´den Roller. Wegen des 1.Vergehens(vor 2 Jahren) mußte sie eine Geldstrafe zahlen. Da mir googlen nun nicht wirklich eine ausreichende Antwort geben konnte fiel mir direkt dieses Board hier ein. Das sie sich strafbar gemacht hat weiß sie es ist leider nur dieser oben beschriebenen Angst zu ´verdanken ´das sie bisher keinen Führerschein machte. Meine Frage ist nun mit welchen Konsequenzen hat sie im schlimmsten Fall nun zu rechnen und mit welchen im mildesten Fall? Und was passiert nun mit dem beschlagnahmten Fahrzeug?

Ein Beamter meinte dieses könne sogar komplett in das Eigentum des Landes übergehen.Ist das so zulässig? Denn ob nun Fahrerlaubnis oder nicht ist es doch ihr Eigentum.Und um festzustellen ob das Fahrzeug verkehrstüchtig ist hätten doch auch die Papiere genügen können oder?

Bitte um hilfreiche Antworten .Auf ´selber Schuld Kommentare´würde ich gerne verzichten da es leider ein menschliches Desaster für meine Freundin ist.

...zur Frage

Steht ein 1 Monatiges Fahrverbot im erweiterten Führungszeugnis?

Ein Freund von mir möchte sich bei einem Wachgewerbe bewerben, aber diese fordern ein erweitertes Führungszeugnis.

Nun hat er Angst, dass dieses 1 Monatige Fahrverbot dort drin stehen könnte.

Er geriet in eine Verkehrskontrolle und hatte leider 0,9 Promille.

Das war dann eine sogenannte Ordnungswidrigkeit ( keine Straftat!) mit 4 Punkten, 500€ Geldstrafe und 1 Monat Fahrverbot.

Im Netz konnten wir nicht wirklich etwas darüber finden ob dies im erweiteren drin steht.

...zur Frage

Sein bester freund sagt das mein Schwarm mich liebt , soll ich ihm glauben oder nicht :(?

Heej liebe Community ! :)

Ich hab mich total in einen Jungen aus meiner gegenüber Klasse verliebt. In seiner Klasse sind einpaar gute Freundinnen von mir , deshalb bin ich auch oft in seiner Klasse in der Pause. Ich hab in letzter Zeit hab ich gemerkt das er mich die ganze Zeit anschaut und wenn ich dann auch zu ihn schaue dreht er sich weg oder ich dreh mich weg haha. Auf jedenfall hat sein bester Freund gestern total oft gesagt (aber ziemlich laut) das dieser Junge mich liebt. In der nächsten Pause hat er ihn dann gehalten so das er nicht weglaufen kann und hat jedem gesagt das sie mich herholen sollen usw .-. jetzt zerbreche ich mir seit gestern den Kopf darüber ob das ernst gemeint ist oder nicht :( kann mir jemand weiterhelfen ? Eine Freundin von mir hat gesagt sie hat ihn gefragt ob er mich wirklich liebt und er ist rot geworden und hat dann neein gesagt aber sie meint er hat das voll komisch gesagt als ob es anders gemeint wäre :( er hat auch gestern mit seinen Freunden bei der Busstation auf mich ab und zu geschaut und ist (nachdem er 4 busse verpasst hat) erst eingestiegen als ich dort war .___. soll ich mir hoffnungen machen oder denkt ihr es war alles nur spaß ? :( Danke an alle die sich die Mühe gegeben haben diesen Text zu lesen <3

Lg , Azraa

...zur Frage

Angenommen ein Freund hat einen Telefonstreich bei einer Tagesmutter gemacht, wird er dann bestraft?

Und dann mit einem Akzent gesagt, dass er ein Kind gefunden hat... (die Tagesmutter hat dann mit anderen Worten gesagt "geh weg du sch-Wort Ausländer" und hat dann aufgelegt.... am selben Tag wurde er von einem Type angerufen, der nach dem Kind gefragt hat und den Namen von ihm wissen wollte... Er hat gesagt, dass der erst 16 ist und kein Kind hat. Auf ständigen Nachfragen von dem Type nach dem Namen von ihm hat er aufgelegt... grade eben war die Polizei bei ihm um zu schauen, ob wirklich jemand ein Kind gefunden hat... da er vergessen hat seine Nummer zu unterdrücken da er betrunken war...

Die Polizei meinte, dass er vielleicht eine Geldstrafe bekommt... Glauben sie, dass er eine Geldstrafe bekommt und wenn ja, wie hoch ungefähr?

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?