Ist der Arbeitgeber verpflichtet, Wasser kostenlos zu stellen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein dazu ist er nicht verpflichtet. Es gibt allerdings viele AG die das freiwillig tun. Allerdings muß er für ein ordentliches Arbeitsklime sorgen, d.h. Klimaanlage, Ventilator o.ä.. Kann Dir aber jetzt nicht genau sagen, ab welchen Plusgraden das sein muß.

Genau das ist hier wirklich nicht gegeben. Die Vorgesetzten flüchten vor der Hitze und das Fußvolk muss schwitzen bis zum Umfallen .... Darum wüßte ich gerne ob es eine rechtliche Handhabe gibt.

0
@Pele13

Für Wasser gibt es keine Regelung.

Für maximale Temperaturen sehr wohl. Ich weiß sie leider auch nicht auswendig, das sollte im Arbeitsrecht verankert sein. Such mal in die Richtung weiter.

0

Nein, ist er nicht. Nach der Betriebsstättenverordnung muss er aber dafür sorgen, das die Innentemperatur nicht über 26 Grad geht (Ausnahme gibt es für uralt-Gebäude). Mit Betriebsrat reden und um Abhilfe bitten. Evtl. "spendiert" der Chef ein Klimagerät. Und dann gerne wenn ihr zeigt, das ihr "temperiert" besser arbeitet.

Ich arbeite in einem denkmalgeschützten öffentlichen Gebäude unter dem Dach. Da darf nichts eingebaut werden. Den Venti habe ich selbst gekauft, darf ihn aber offiziell gar nicht nutzen wegen der alten Stromkabel ...

0
@Pele13

Ein Beamter, der leidet? Es gibt Berufe, wo es immer heiß ist. z.B. Bäckereien. Dafür bekommen die Mädels auch nur 5,50 die Stunde, müssen ihr Fahrgeld und ihr essen selbst zahlen und wenn sie Brötchen ohne Erlaubnis nehmen fliegen sie fristlos. Du siehst, es gibt schlimmeres.

0

Das ist freiwillig.meine tante z.b. arbeitet in einem büro und bekommt essensmarken für ne benachbarte bäckerei.sie muss einen kleinen eigenen beitrag dafür zahlen.ich arbeite z.b. in einem supermarkt und muss für alles selbst aufkommen.Mein Vater hingegen arbeitet in einem Zeitungsverlag,die bekommen,Kaffee und Wasser gestellt

Was möchtest Du wissen?