Ist der alte Mietvertrag nach vorzeitiger Kündigung noch gültig?

4 Antworten

Wenn es definitiv einen Mietvertrag mit dem Nachmieter ab dem 01.01.2016 gibt, bist ab diesem Datum aus Deinem Vertrag raus.

Besser wäre aber eine schriftliche Bestätigung darüber.

Deine Kaution bekommst Du zurück wenn der Vermieter keinerlei Ansprüche aus dem Mietverhältnis mit Dir mehr hat.

Ob das unverzüglich nach Mietende ist kann man nicht sagen.

Denn der Vermieter hat eine Überlegungs-/Prüfungsfrist von bis zu 6 Monate.

8

In diesen 6 Monaten kann der neue Vermieter z.B. einen Schaden machen aber ich bin dafür nicht verantwortlich, weil der neue Mietvertrag ab 1.1.2016 läuft und mein alter Mietvertrag nicht gültig ist. Richtig?

0
64
@blackjack1986

Für Schäden ab Beginn des neuen Vertrages ist der neue Mieter verantwortlich.

Allerdings kann der Vermieter Dir noch 6 Monate lange verdeckte Mängel, also solche die bei der Rückgabe der Mietsache nicht erkennbar waren, zur Last legen.

Darum ist es ganz wichtig bei Rückgabe ein möglichst genaues Übergabeprotokoll zu machen.

Und noch mal der Hinweis, lass Dir schriftlich geben Das dein Mietvertrag mit dem 31.12.2015 endet.

0

Eine genaue Frist zur Rückgabe der Kaution schreibt das Gesetz nicht vor. Es heißt nur, dass der Vermieter das Geld so schnell wie möglich nach Beendigung des Mietverhältnis auszahlen soll. Der Vermieter darf sich die Zeit nehmen, um zu prüfen, ob er noch Ansprüche gegenüber den Mieter hat. Richter halten maximal sechs Monate als angemessen.

Sorry, aber nicht Du sondern der Eigentümer/Dein Vermieter hat den Nachfolgemietvertrag gemacht. Das würde aber heissen, dass der neue Nachfolgemieter neue Kaution bezahlen musst und Du bekommst Deine in Verrechnung mit der kommenden Jahresabrechnung zurück....!!!

Kaution übertragen bei Vermieterwechsel

Hallo zusammen,

folgende Situation liegt vor:

Ich hatte ein Mietvertrag mit dem Hauptmieter eines kompletten Hauses. Nachdem der Mietvertrag des Hauptmieters mit den Eigentümern des Hauses gekündigt wurde ist mein neuer Vermieter der Eigentümer des Hauses.

Meine Frage betrifft die Kaution.

Ich habe im Internet schon gelesen das die Kaution vom alten auf den neuen Vermieter transferiert werden muss. Darauf habe ich den alten Vermieter auch angesprochen, dieser hat dann jedoch gesagt das er die Kaution so lange einbehalten will bis er die Nebenkostenabrechnung gemacht hat.

Meine Frage wäre nun ob er das darf oder ob er verpflichtet ist nach der Beendigung seines (des alten Vermieters) Mietverhältnis die Kaution unmittelbar an die neuen Vermieter zu übertragen.

Vielen dank

...zur Frage

Nachmieter tritt von Mietvertrag zurück. Muss ich zahlen!

Liebe Community!

Folgendes Problem: Ich habe meine Wohnung mit gesetzlicher Frist zum 30.04.13 gekündigt. Die neue Wohnung konnte ich wahlweise zum 15.03. oder zum 01.04. Also habe ich einen Nachmieter zum 15.03. gesucht und gefunden, dem Vermieter schriftlich mein Einverständnis mitgeteilt, dass ich bereit bin zum 15.03 auszusiehen und mir von ihm telefonisch bestätigen lassen, dass der Mietvertrag aufgehoben wird. Also habe ich dem neuen Vermieter den Termin 15.03 bestätigt.

Am 05.03 erhielt ich nun anstatt der verlangten schriftlichen Bestätigung ein Schreiben des Vermieters:

".... teilen wir ihnen mit, dass der Nachmieter vom Mietvertrag zurück getreten ist...." Sie wollen nun weiter bis zum 30.04. die Miete von mir.

Aus dem Schreiben geht hervor, dass ein neuer Mietvertrag bestanden hat.

Muss ich nun zahlen oder nicht?

LG

...zur Frage

Vermieter möchte bei vorzeitiger Kündigung Kaution einbehalten trotz Nachmieters

Hallo! Ich habe eine Garage gemietet. Somit ist dies ein "Lager-Mietvertrag". Jetzt möchte ich aus dem Mietvertrag raus (geändertes Einkommen und andere Gründe). Deshalb habe ich einen Nachmieter gesucht und gefunden. Der Vermieter nimmt den auch. Somit entstehen dem Vermieter keine Kosten, sprich Nachteile. Er muss nur den Vertrag umschreiben. Er stellte sich erst sehr Stur, doch jetzt würde er mich aus dem Vertrag lassen. Möchte allerdings die 2 Monatsmieten Kaution (600€) für "die Arbeit", die er dadurch hat, behalten. Ich finde dies total übertrieben. 50€ oder 100€ wären ja okay. Aber 600€?

Kann ich mir das Einklagen, wenn er im Übernahmeprotokoll schreibt, dass er dies mit der Kaution verrechnet hat? Was darf er nicht schreiben, dass ich mir das Geld nicht mehr einklagen könnte?

Ich danke euch für eure Antworten! LG Sascha

...zur Frage

Vermieter verlangt nachträglich die Kaution?

In meinem Mietvertrag ist keine Kaution mit meinem Vermieter vereinbart, also steht nichts von einer Kautionszahlung. Bei unserem Treffen damals als wir den Mietvertrag unterzeichnet haben, hat er mie gesagt er brauche keine Kaution. Als wir einen kleinen Streit wegen der Möbelübernahme hatten, eigentlich Streit war nicht mit ihm, sondern mit seiner jetzingen Mieterin, schrieb er mir eine E-Mail "Leider haben wir bei der Mietvertragsunterzeichnung vergessen, die übliche Mietkaution festzulegen. Normalerweise bewegt sich diese bei vermieteten Wohnungen im Bereich von 2-3 Monatmieten ohne Nebenkosten. Wir schlagen Ihnen vor, dass wir 2 Monatsmieten (940€) machen, und diese auf einem Kautionskonto bei einer ortsansässigen Bank Ihrer Wahl hinterlegen".

Darf der Vermieter die Kaution einfordern obwohl dies im Mietvertrag nicht erwähnt ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?