Ist der 12 Core Computer GAMER A10 7860K mit 8GB Arbeitsspeicher, 2TB Festplatte und ATI Radeon R7000 4GB grafikchip gut zum zocken geeignet?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Immer wieder erstaunlich, was da so alles als "Gamer" PC angepriesen wird...

12 Core ist´ne Mogelpackung und die Grafiklösung teilt sich den einen 8GB RAM Riegel mit der CPU, weil sie selbst keinen eigenen VRAM hat.

Die meisten Games benötigen aber Zugriff auf den VRAM einer Grafikkarte und wenn der nicht vorhanden ist, läuft nix.

Ältere, anspruchslose Games kann man mit dem "Ding" durchaus zocken, wenn man mit - bestenfalls - mittleren Grafikeinstellungen, verminderter Auflösung und ohne AA zufrieden ist und 25 Fps als "flüssig" bezeichnet.

Man nehme:

Eine APU, die man für knapp über 100,-€ nachgeschmissen bekommt, ein 40,- € Mainboard, 25,-€ "China Böller" Netzteil, einen 8GB RAM Riegel, eine 2TB HDD für 50,-€, sowie ein 15,-€ DVD Laufwerk, stopfe das ganze in ein 25,-€ Plastikgehäuse mit beschi##enenm Airflow und preise das "Ding" als Gaming PC zu einem völlig überteuerten Preis an...

Der ( möchte-gerne ) "Gaming" PC ist auf Online Gaming und Browser Games ausgelegt, weil man da keine fette Grafikkarte benötigt.

Zum zocken von aktuellen Games taugt der PC nicht und von 4K wollen wir erst gar nicht reden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
18Wheeler 30.07.2016, 08:34

Von den 4,1 GHz Basis- und 4,3 GHz Turbotakt bleiben Dank AMD´s "Power Control" ganze drei (!) GHz übrig, sobald die GPU anspringt!

Da kann man im BIOS übertakten, wie man will: Wenn die GPU an ist, geht der Takt runter...

0

Nicht wirklich. Der hat keine richtige Grafikkarte, sondern nutzt nur die interne Grafik der CPU.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist leider mal wieder ein typischer Fall vollkommen irreführender Werbeaussagen. 

Die CPU hat lediglich 2 vollwertige und für Spiele relevante Rechenwerke nebst 4 Integereinheiten. Das ist für eher anspruchslose Spiele, oder höchstens ältere / nicht sonderlich fordernde Titel an sich aber gerade noch ausreichend.

Das Haupt-Manko ist aber der vermutlich nur aus einem Riegel bestehende und zudem langsam getaktete Arbeitsspeicher. Das kostet die Gesamtheit aus CPU + integrierte Grafikeinheit wegen Ressourcen-Engpass zusätzlich etwa 40-50 % an Gesamt-Performance gegenüber einer Bestückung mit z.B. 2 x 4 GB DDR3-2133.

Die Grafikeinheit liegt von der Leistung her auch nur auf dem Niveau einer aktuellen Multimedia-Grafikkarte und erreicht nicht einmal das Niveau einer Radeon HD 7750 mit eigenem Grafikspeicher.

Bei optimaler Bestückung mit RAM ( 2 × 4 GB DDR3-2133 ) reicht es meist nur bei anspruchslosen Spielen für 1080p-Auflösung mit niedrigen bis mittleren Details zu halbwegs flüssigen FPS. Anspruchsvollere Spiele verlangen dann meist noch nach Reduzierung der Auflösung . Für sehr anspruchsvolle Titel reicht es selbst dann nicht .

An "4K" ist damit nicht zu denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
GermanyExpert 30.07.2016, 06:40

Damit , hast du es auf den Punkt gebracht. Hört sich toll an . Ist es aber nicht .

0

nein, sehr schlecht wenn es zum gamen sein soll... ist es ein fertig pc? wenn ja, dann muss es ein echt schlechter hersteller/anbieter sein, der das da als "GAMER" pc verkauft....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wurde ja wild zusammen gestellt^^ Zum zocken kann ich dir dieses Setup nicht empfehlen^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?