Ist der 1000€ PC von HardwareRat gut?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja, der i7 lohnt sich nicht zum zocken, und mit den Mainboards bringt 2400 MHz RAM auch nichts.
Lieber ein Z170 Mainboard mit i5 6600K und nem halbwegs vernünftigen Lüfter, dann bist du immer noch billiger dran und kannst noch ein bisschen übertakten bei Bedarf. Zudem kannst du damit auch RAM mit mehr als 2133 MHz ausnutzen (auch wenn du von besserem RAM bei den meisten Spielen nicht viel merkst, eigentlich reicht es möglichst günstigen mit ausreichend Speicher (~16gb) zu nehmen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde den i5 6500 nehmen (der i7 macht nur Sinn wenn du sehr oft Videobearbeitung machst), und die mechanische laute Festplatte weglassen und eine größere SSD kaufen, und ein besseres Gehäuse kaufen.

Der PC reicht auf jeden Fall für die nächsten 2-3 Jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die im Video genannten Komponenten sind eigentlich ziemlich gut…jedoch würde ich die Festplatte von Toshiba durch eine Western Digital Austauschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt halt immer drauf an, was der PC können soll.

Ich hab das Video nicht gesehen. Man müsste eben wissen, was verbaut ist.

Theoretisch kann man für 1.000 Euro schon was zaubern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?