Ist Deprivita ein Neuroleptikum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist Deprivita ein Neuroleptikum?

Auf den ersten Blick vom Namen her könnte es sein, lol -^^

ja ich habe Google und Wikipedia benutzt, aber nichts gefunden.

hmm...

http://www.diagnosia.com/de/medikament/deprivita

Deprivita enthält einen quantifizierten Trockenextrakt aus den zur Blütezeit geernteten oberirdischen Teilen des Johanniskrautes (Hypericum perforatum).

Es ist also ein Handelsname von den vielen Präparaten, die Johanneskraut enthalten.

Wie schon genannt ist Johanneskraut ein natürliches Antidepressivum, jedoch wirkt es erst ab einer sehr hohen Dosis (mindestens 900mg sollten es schon sein), dann nur gegen leichte Depressionen z.B. Winterdepressionen und dass es überhaupt eine Wirkung hat lässt sich anzweifeln (wie übrigens bei vielen anderen Blockbuster-ADs wie SSRIs aber auch.)

Aus meiner eigenen Erfahrung hat es irgendwie bei mir für eine Zeit lang das Einschlafen verbessert. Erwartet habe ich es jedoch nicht. U.A. ist jedoch guter Schlaf natürlich auch wichtig, wobei eher ein guter Alltag für guten Schlaf verantwortlich ist und nicht umgekehrt.

Gute Besserung!

Deprivita gehört zu einer anderen Medikamentenklasse, nämlich der der (pflanzlichen) Antidepressiva. Johanneskraut hilft bei leichten und mittelschweren Depressionen. Es wirkt NICHT gegen Psychosen, was ein Neuroleptikum tun sollte. Vorsicht mit Johanneskraut bei der Kombination mit ANDEREN Psychopharmaka.

Der Wirkstoff in Deprivita ist Johanniskraut.Also ein pflanzliches Medikament.

Was möchtest Du wissen?