Ist denn nicht jegliche Selbstverteidigung und der Pfefferspray im Ernstfall für den Hugo?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also bisher lag da noch kein konkreter Angriff vor - natürlich hättest du da schon die Polizei verständigen können.

Das mit Pfefferspray ist so eine Sache da du wie du schon gechrieben hast mit dem Wind starke Probleme kriegen kannst.

Eine andere Sache ist die, das jede Waffe auch gegen dich verwendet werden kann.

Es gibt eine Vielzahl von Kampfkünsten, bei denen das Gewicht und die Größe keine Rolle spielt, da mit Techniken und gzeilten Schlägen gearbeitet wird. Das Problem ist nur, dass du bei solchen Kampfkünsten zig Jahre brauchst um auch nur einen Bruchteil effizient anwenden zu können.

Aber egal ob mit oder ohne Kampferfahrung - man sollte versuchen jedem Kampf aus dem Weg zu gehen (weglaufen, Passanten miteinbeziehen, Polizei rufen), denn jeder Kampf ist ein Risiko und egal wie gut man trainiert ist: eine Garantie gibt es nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Pfefferspray ist eigentlich ganz gut aber ganz überzeugt bin ich davon auch nciht! Schon alleine man stelle sich folgende Situation vor: Ich werde angegriffen und habe das Spray griffbereit in meiner Jacke, hole es raus und spühe es dem Angreifer ins Gesicht doch ich habe den Wind nicht beachtet und das Spray fliegt mir in die Augen! Soll ich erst sagen zu dem Angreifer: warte aml ich muß schauen woher der Wind kommt, ok von da stell dich doch bitte da hin....! Das geht doch nicht! Wenn ich mich unsicher fühle laufe z.B. durch eine dunkle Gasse oder so... dann nehme ich immer meinen Schlüssel in meine Faust wobei ein Schlüssel aus der Faust raus schaut zwischen Ring und Mittelfinger, sobald nun einer kommen sollte der mich versucht anzugreifen ramme ich ihm meine Faust sammt Schlüsel in den Körper, so wird er verletzt und läßt von mir ab!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prima, dass du eine der viel zu wenigen Frauen bist, die sich aktiv Gedanken um die eigene Selbstverteidigung machen.

Bedauerlich, dass du Opfer geworden bist. Und zwar eines schlechten "Selbstverteidigungskurses". Viele Anbieter haben leider keine Ahnung, worum es bei dem Thema wirklich geht.

Bevor du über die Auswahl deiner Werkzeuge entscheidest, solltest du dich noch ein wenig mehr ins Thema einarbeiten.

HIer ein Buch mit Geld-Zurück-Garantie:

http://unitedtacticals-online.com/buch-selbstverteidigung-fuer-frauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Pfefferspray hilft nur, wenn du es griffbereit hast - in der Jackentasche oder so - und es in dei Hand nimmst, sobald du dich unsicher fühlst, also z.B. denkst, dass du verfolgt wirst. Ob es dann tatsächlich wirkt, hab ich noch nie ausgetestet, kann aber bestimmt sehr (!!) unangenehm für den Angesprühten sein. (Hast Du schonmal Chilis geschnitten und dir dann am Auge gerieben? - das ist ein Sch... dagegen, da Pfefferspray etwa 100 mal schärfer ist als Cayenne)

Ein Problem könnte Gegenwind sein - dann hast du das Spray selbst im Gesicht...

Selbstverteidigung hilft erst nach jahrelengem Training - du musst die Bewegungen im Schlaf können - eine Verteidigung hilft erst, wenn sie reflexartig passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte mir eine Zeit lang auch einen Pfefferspray zum Selbschutz zugelegt.Nur nützt er einem in der Handtasche sicher nicht. Ich hatte ihn ,immer,speziell abends,in griffbreiter Nähe in einer Jackentasche möglichst schon entsichert.und meine Hand auch schon dort plaziert. Natürlich nicht ständig,aber sicher ab dem Moment,wo ich eine ev.Gefahr spührte. Gott sei Dank kam er nie zum Einsatzt,aber er vermittelte mir zumindest ein gewisses Gefühl der Sicherheit. Wünsch dir einen schönen Sonntag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass kenne ich auch habe das Spray schonmal benutzt Du bekommst es in regestrierten Geschäften die auch Messer usw verkaufen.Dann ist dort ne Gebrauchsanweisung bei ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pfefferspray ist sowieso lächerlich. Wenn du dich WIRKLICH verteidigen willst leg dir lieber ne ordentliche Knarre zu. :D Aber du könntest auch einfach ein wenig was für deine Muskeln tun, um dich halbwegs wehren zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kayo1548
08.10.2011, 20:11

Für ne Waffe braucht man aber eine Waffenbesitzkarte (Besitz) und einen Waffenschein (zum führen) - den kriegt man aber nicht einfach so...

Und ohne Übung kann man auch schnell entwaffnet werden. Man muss sich da schon absolut sicher sein was man tut - und oft geht das halt nach hinten los und eine Waffe macht die Sache eher gefährlicher als sicherer.

0

genau, das pfefferspray hilft, in der regel, nur dem hersteller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entschuldige, ich musste eben ein bisschen grinsen, aber Du hast das so selbstironisch geschildert :)

Wegrennen hilft mE immer am besten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stanislausi
08.10.2011, 19:54

selbstironisch???

wegrennen ist am schwierigsten er ist bestimmt schneller.....

0

du bist klein und dünn renn doch

Im notfall Eier treten Mit richtig viel adrenalin klappt das schon und schaden tuts nicht mit pfefferspray muss ich dir rechtgeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXwurmiXx
08.10.2011, 19:56

Wenn du weist das nicht weitkommst dann renn unter menschen / laden

0

Kauf dir einen KUBOTAN.

Das ist ein Schlüsselanhänger der aussieht wie ein dicker Kugelschreiber.

Dieses Gerät nimt man in die Hand und schlägt es gegen empfindliche Stellen vom Angreifer. Das wichtige ist der Überraschungsmoment, also nicht drohen.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?