Ist dem Jobcenter ein Fehler unterlaufen?

10 Antworten

Ich gehe mal stark davon aus das ihr eine BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) bildet, dann wird übersteigendes anrechenbares Nettoeinkommen was er zur eigenen Bedarfsdeckung nicht mehr benötigt auf den Bedarf von dir und ggf.deinem Kind angerechnet !

Raten für sein Auto sind hier nicht relevant, er kann ggf.erhöhte berufsbedingte Aufwendungen gelten machen, also wenn er mit dem Auto zur Arbeit fährt für eine einfache Strecke pro Km 0,20 € geltend machen.

Dazu auch noch den Beitrag für die KFZ - Haftpflicht, der auf einen Monat entfällt.

Du bekommst doch für dein Kind min.erst einmal derzeit 194 € Kindergeld und dann in der Regel Unterhalt oder Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt, solange du nicht verheiratet bist, dann würde dieser entfallen.

Internet, Telefon und Strom interessieren auch nicht, es sei denn mit Strom würde Wasser erwärmt werden müssen bzw.die Wohnung geheizt werden müssen, dann würde es zu den angemessenen KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) gehören bzw.wenn nur Wasser erwärmt werden müsste gäbe es zumindest eine Pauschale.

Wasser zählt auch zu den KDU - muss also nicht separat gezahlt werden bzw.würde bei der Berechnung eures Bedarfs berücksichtigt.

Hast du denn bis jetzt Elterngeld bezogen und beziehen sich diese 240 € auf die Zeit nach dem Bezug, was bekommst du denn außer Kindergeld noch für dein Kind gezahlt ?

Mal vorausgesetzt diese 513 € sind angemessen für eure Warmmiete und darin ist alles enthalten was zu den KDU - gehört, also auch Wasser, dann würden derzeit in einer BG - noch 2 x 374 € Regelleistung für 2 Erwachsene dazukommen + 240 € fürs Kind.

Dann würde euer Bedarf bei min.1501 € pro Monat liegen !

Bei 1200 € Netto sollte er mit Steuerklasse 1 mehr als 1500 € Bruttoeinkommen haben, dann stünden ihm durch das minderjährige Kind nach § 11 b SGB - ll Freibeträge auf Erwerbseinkommen von 330 € zu.

100 € Grundfreibetrag vom Bruttoeinkommen, ab 100 € - 1000 € Brutto kommen 20 % und von 1000 € - 1500 € Brutto 10 % an Freibetrag dazu, ohne Kind nur 10 % von 1000 € - 1200 € Brutto.

So kommt man dann auf diese 330 € Freibetrag, diese kann er schon einmal von seinen 1200 € Netto abziehen, es blieben dann max.870 € anrechenbares Nettoeinkommen übrig.

Zu diesen ca.870 € kämen deine 240 € an Aufstockung + die 194 € Kindergeld, zusammen erst einmal um die 1304 €.

Euer Bedarf würde bei min.1501 € liegen, es würden also von den max.1304 € - zu den min.1501 € noch min.197 € fehlen und diese müsstest du dann als Unterhalt vom Kindsvater bekommen, denn mit 154 € Unterhaltsvorschuss würdet ihr dann ja unter eurem Bedarf liegen.

Es kann natürlich auch sein das du mehr als 197 € an Unterhalt bekommst, wenn er noch erhöhte berufsbedingte Aufwendungen geltend gemacht hat, die dann auch berücksichtigt wurden, denn dann verringert sich sein anrechenbares Einkommen und die Aufstockung würde sich erhöhen.

Du schreibst selbst, das ihr verlobt seit und zusammen wohnt.

Sein Einkommen, Kindergeld, Unterhalt für´s Kind wird mit eingerechnet.

Das ihr Kredite zahlt ist dem Jobcenter soweit egal.

Du siehst doch auf deinem Bewilligungsbescheid, was jedem von euch zusteht.

Bezahlt das Jobcenter oder das Bafög Amt meine Miete, und wird mir ein Nebenverdienst angerechnet?

Wenn ich eine Halbwaisenrente von 215 € beziehe, den Bafög Satz von 580 € für Berufsoberschüler, der wegen der Rente auf 468 € gekürzt wird, sind das 680 €. Kindergeld bekomme ich ab nächsten Monat nicht mehr, da ich dann über 25 bin.

Ich bezahle 425 € Miete, damit bin ich fast 200 € unter ALG 2 Regelsatz zum Leben.

Bekomme ich die Miete vom Jobcenter bezahlt? Oder bekomme ich einen Wohnkostenzuschuss vom Bafög Amt?

Wenn ja, rechnen Jobcenter oder Bafög Amt einen Nebenverdienst an? Meines Wissens ist beim Bafög 450 € Nebenverdienst erlaubt, bei Jobcenter-Leistungen nur 100 € Nebenverdienst. Stimmt das?

...zur Frage

Hartz IV und Kindergeld - darf mir das Jobcenter IHR Kindergeld anrechnen?

Hallo, ich beziehe derzeit Hartz IV und beziehe jetzt Kindergeld für meine 8 Wochen alte Tochter. Darf mir das Jobcenter IHR Kindergeld anrechnen?

...zur Frage

DRINGEND! Jobcenter zahlt genehmigte Mietkaution seit 6 Monaten NICHT-FRISTLOSE KÜNDIGUNG - - HILFE?

Hallo Ich habe eine 1 jährige Tochter und beziehe leider Arbeitslosengeld 2. Ich habe im September letzten Jahres eine Wohnung gefunden und habe diese auch vom. Jobcenter zwecks Übernahme absegnen lassen. Es sind alle notwendigen Nachweise vorhanden. Leider hat das jobcenter seit Einzug ( Oktober 2016) die Kaution nicht überwiesen obwohl ich es schriftlich habe. Die Hausverwaltung hatte leider keine Lust mehr zu warten und gab mir die fristlose kündigung.

Was kann ich tun? Meine Tochter und ich müssen nun aus der wohnung weil das Amt nicht in der Lage ist. Ich war mehrfach vor Ort und habe um Dringlichkeit gebeten die Kaution zu überwiesen. Ich bin ratlos

...zur Frage

Jobcenter,von Urlaub später Rückmeldung machen als erlaubt?

Hallo ich habe eine dringende Frage am besten an die Leute die damit Erfahrungen gemacht haben...Ich bin derzeit im Ausland und beziehe ALG 2.Mein Urlaub ist bist nächsten Monat den 13ten fällig und am 13ten muss ich dort erscheinen ...nun habe ich leider einen Rückflug am 14ten bekommen was ein Freitag ist ...was kann von Jobcenter nun auf mich zu kommen wenn ich mich erst nach Wochenende (montag) mit zurückmelde???? Werden mir einmalig nur diese 4-5 Tage die Leistungen gestrichen ?? Sollte ich dort bescheid geben das ich doch nicht am 13ten kommen kann?

...zur Frage

Tochter mit Minijob als Schülerin?

Hallo zusammen,

ich beziehe Leistungen zusätzlich zu meiner Selbständigkeit für mich, meine Tochter und meinen Sohn vom Jobcenter. Meine Tochter (knapp 18) hat nun als Schülerin nun nebenbei einen Minijob mit 400 Euro im Monat. In dem neuen Bescheid wird sie nun ganz gestrichen als Leistungsbeziehende, d.h. ich soll theoretisch nun einen Anteil für Miete, Strom etc.. von ihr verlangen übersetzt, was ich natürlich nicht mache. Die komplett übernommene Renten- und Krankenversicherung taucht ebenfalls nicht mehr auf, ist dies rechtens? Kann sie mit 18 Jahren Ende September eigene Leistungen beantragen jetzt? Krankenversichert werden kann sie weiter über die Familienversicherung über mich oder meinen Exmann, was ist mit der Rentenversicherung? Kennt sich da jemand aus? Lieben Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?