Ist dass schlecht formuliert, habt ihr eine bessere formulierung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hei, goal356, die Sätze mit "Da..." vorn enden meist unglücklich. Mach kürzer Hauptsätze. Etwa so: 

" Ich möchte später gern andere Menschen unterstützen und beraten. Dabei hinaus liegt mir das Thema Inklusion an Schulen besonders nahe;  ich habe selbst einmal  eine Förderschule besuchen müssen und mich hochgearbeitet. Gern möchte ich   meine Erfahrungen weitergeben an andere in ähnlicher Situation zu fördern. Ich bin daher überzeugt, dass die Sozialarbeit der richtige Weg für mich ist; auch eine Beschäftigung beim Jugendamt kann ich mir vorstellen.

Oder so. Viel Erfolg! Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zehnvorzwei
29.03.2016, 17:45

Sternchens Dank!

0

So würde ich es formulieren:

"Da ich später gerne andere Menschen unterstützen und beraten möchte,
bin ich überzeugt, dass die Ausbildung zum Sozialarbeiter für mich der richtige Weg ist.
Die Arbeit im Bereich Inklusion an Schulen sehe ich als Ziel meines beruflichen Werdegangs."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goali356
22.03.2016, 15:11

Es ist aber ein Studium. Kann man auch schreiben "das Studium zum Sozialarbeiter"

Ansonsten habe ich es gerade so aufgeschrieben:

Da ich mich gerne für andere Menschen einsetze sowie ein sehr gerecht denkender Mensch bin und ich mich sehr für das Thema Inklusion interessiere hat mich dies neben meinen Praktika davon überzeugt dass der Beruf des Sozialarbeiters der Richtige für mich ist.

0

kannst noch einbringen dass du sehr emphatisch bist und es dich selbst glücklich macht anderen zu helfen. Inklusion mag vielleicht etwas hochgestochen rüberkommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goali356
22.03.2016, 14:36

Aber man soll sich bei so einem Motivationschreiben von den anderen abgrenzen. Diese Möglichkeit habe ich dadurch dass ich selbst mal auf einer Förderschule war und mich daher sehr mit dem Thema Inklusion auseinandergesetzt habe. Ich möchte daher auch später etwas in dem Bereich machen.

Dass es mich "glücklich" macht anderen zuhelfen klingt meiner Meinung nach etwas zu eingebildet.

Wie wärs mit:

"Da ich später gerne andere Menschen unterstützen und beraten möchte sowie mich gerne für
andere einsetze bin ich überzeugt dass es der richtige Weg für mich ist Sozialarbeiter zuwerden."

1

Was möchtest Du wissen?