Ist dass normal dass es weh tut wenn man das Tampon "Entfernt"?

4 Antworten

Liebe EeveeEvoli,

ein Tampon, der richtig vollgesogen ist, lässt sich in der Regel leicht durch Ziehen am Bändchen entfernen.

Du kannst überprüfen, ob dein Tampon schon vollgesogen ist, indem du leicht an dem Bändchen ziehst. Hast du das Gefühl, dass der Tampon nach einem kleinen, leichten Ruck etwas nachgibt, dann ist er vermutlich voll. Bewegt sich der Tampon hingegen gar nicht, dann ist er noch nicht feucht genug und lässt sich schwerer entfernen. Warte dann einfach noch etwas - du kannst einen Tampon maximal 8 Stunden lang tragen. 

Wenn du es schwierig fandest, den o.b. Tampon zu entfernen, überprüfe doch beim nächsten Tamponwechsel mal, ob der Tampon richtig vollgesogen ist. Bemerkst du noch trockene weiße Stellen an der Oberfläche, dann solltest du den Tampon vielleicht noch etwas länger liegen lassen. Bei einer schwachen Blutung kannst du evtl. auch Slipeinlagen mit Wäscheschutzfolie verwenden.

Liebe Grüße von deinem o.b. Team!

Eigentlich tut es nur weh, wenn er noch nicht voll genug ist. Vielleicht fließt es vorbei und hat nur den Anschein, voll zu sein. Probier am Besten mal einige unterschiedliche Marken aus und gucke, was am besten zu dir passt...

Okay, danke für deine Antwort! Werde ich machen.

0

Ich habe mir dein tex nicht durch gelesen aber ich gebe dir nur denn Tipp das die Dinger tötlich ist . 

Wieso sind sie denn tötlich ? Ö.O

0

So ein Blödsinn.

0
@danacos

Das ist keiner sollte mal offters Nachrichten lesen bzw gucken

0
@Anniwelsch

Ich nehme an, dass du vom Toxischen Schock-Sydrom (TSS) sprichst. Das ist extrem selten und kann durch Tampons ausgelöst werden, wenn sie solange drin bleiben bis sie einwachsen und sich entzünden. Es kann auch durch andere Infektionen ausgelöst werden.

Da die meisten Frauen aber in der Lage sind, einen Tampon zu entfernen, ist es keine Gefahr.

TSS ist übrigens noch viel häufiger bei Menstruationstassen, weil die mit Absicht sehr lange drin gelassen werden. Leider nehmen viele Frauen Menstruationstassen, wenn sie hören, dass Tampons gefährlich sind. Dummheit eben...

0

Sind sie nicht ;)

0
@Alisa1400

Schocksyndrom" itemprop="name" style="margin: 0px; padding: 0px; vertical-align: baseline; max-width: 950px; font-family: Swiss, Arial, Helvetica, Tahoma, sans-serif; font-weight: 400;">BILD erklärt das Toxische 

SchocksyndromÜbrigens: Auch Männer können daran erkranken

Vergrößern

Das toxische Schocksyndrom kann bei Frauen auftreten, die während ihrer Menstruationsblutung Tampons verwenden

23.09.2015 - 16:05 Uhr

Während eines Familienurlaubs bekam Jemma-Louise Roberts (13) aus Manchester (Großbritannien) Fieber und Durchfall, musste sich immer wieder übergeben. Mediziner stellten eine verheerende Fehldiagnose. Sie gingen von einem Norovirus-Erkrankung aus, aber das Mädchen litt an dem Toxischen Schocksyndrom (kurz: TSS). Jetzt ist die 13-Jährige tot.

Doch was verbirgt sich hinter dem unheimlichen Schocksyndrom? Wodurch wird es ausgelöst? Was sind die Symptome? Wie häufig ist es?

Bei den Betroffenen kommt es innerhalb kurzer Zeit zu folgenden Beschwerden:

► hohes Fieber (über 39,9 Grad Celsius)

► Magen-Darm-Beschwerden, wie z.B. Erbrechen, Übelkeit, Durchfall

► starken Muskelschmerzen (Myalgie)

► Sonnenbrand ähnlichem Hautausschlag (makulöses Exanthem), der vor allem an den Handflächen und Fußsohlen auftritt und nach ein bis zwei Wochen beginnt, sich zu schuppen

► sehr niedriger Blutdruck

► Verwirrtheit

► Ohnmacht

Bei wem tritt das Schocksyndrom auf?

Das TSS kann beispielsweise bei Frauen auftreten, die während ihrer Menstruationsblutung Tampons verwenden und diese zu lang im Körper verbleiben. Bei etwa 30 Prozent aller Frauen sind Staphilokokken in geringer Zahl als normaler Teil der Scheidenflora vorhanden.

Wie genau wird das Schocksyndrom ausgelöst?

Verbleibt ein blutgefüllter Tampon zu lange in der Vagina, findet das Bakterium Staphylococcus aureus optimale Umweltbedingungen vor (feucht, warm), bei denen es sich rasch vermehren kann.

Das muss allerdings nicht zwangsläufig problematisch sein, denn nur die wenigsten Stämme des Staphylococcus aureus (etwa ein Prozent) produzieren den giftigen Stoff TSST-1. Falls jedoch das Toxin von den Bakterien abgegeben wird, kann das Gift ins Blut gelangen und damit das Schocksyndrom auslösen.

Was sollen Frauen tun, die Symptome an sich bemerken?

Stellen Frauen an sich Symptome fest, die auf TSS hindeuten, sollten sie den Tampon entfernen und SOFORT einen Arzt oder eine Klinik aufsuchen. Insgesamt tritt das Syndrom im Zusammenhang mit Tampons jedoch sehr selten auf.

Wie wird das Syndrom behandelt?

Betroffene müssen meistens auf der Intensivstation behandelt werden. Die Bakterien lassen sich meist mit speziellen Antikörpern und Antibiotika behandeln. Die Behandlung der Symptome steht jedoch im Vordergrund – das bedeutet, dass der Kreislauf mit Infusionen stabilisiert und das Fieber mit entsprechenden Medikamenten (zum Beispiel Paracetamol) gesenkt wird.

Können auch Männer an TSS erkranken?

TSS kann prinzipiell auch in anderen Körperbereichen und zwar sowohl bei Frauen als auch bei Männern entstehen. Häufiger als das Syndrom im Zusammenhang mit Tampons, tritt die Erkrankung beispielsweise als Folge von chirurgischen Eingriffen auf, die sich entzünden und zu einer Superinfektion mit Organversagen führen.

0
@EeveeEvoli

Wir verstehen, dass Berichte über das toxische Schocksyndrom (TSS) zu Verunsicherungen führen und Fragen aufwerfen können. TSS ist eine äußerst seltene, aber ernstzunehmende toxische Erkrankung, welche bei Männern, Frauen und Kindern auftreten kann. TSS wird im Zusammenhang mit dem Gebrauch von Tampons beschrieben. Das Syndrom kann aber auch während der Menstruation auftreten, wenn keine Tampons verwendet werden. Eine frühzeitige Diagnose ist für eine erfolgreiche Behandlung sehr wichtig. 
Richtig angewendet, stellen Tampons eine sichere Methode für einen zuverlässigen Schutz während der Menstruation dar. Das belegen zahlreiche wissenschaftliche Studien. 
Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber den Verwendern unserer Produkte bewusst und setzen uns dafür ein, Tampons von Qualität anzubieten, umfassend zu informieren und aufzuklären. Frauen, die Tampons verwenden, sollten die Anweisungen auf der Packung und in der beiliegenden Gebrauchsanweisung beachten. 

Viele Grüße vom o.b. Team

0

periode- schmerzen beim Tampon rausziehen

Ich hatte vor einer woche und drei Tagen starke Bauchschmerzen und gestern meine erste Periode bekommen. wenn ich ein Tambon reinstecke, tut es mir beim herausnehmen weh... wieso? heute Abend habe ich dann kein Tampon reingesteckt und nur Binden in den Slip getan. Aber ich musste die Binde etwa jede halbe Stunde wechseln, da es voll Blut war. über Nacht habe ich wieder einen Tampon reingetan.

kann es sein, das man einen zu kleinen Tampon hat? denn ich habe immer wenn ich Tampon benutze, später auch noch Blut in der Binde(habe zum schutz beides oder nur Binde) muss ich einen grösseren Tampon benutzen?

wie merkt man, das man seine Tage bekommt?

sorry, für die vielen Fragen,aber bin noch nicht so erfahren... ich hoffe, ihr habt viele Antwort... es wäre sehr wichsig für mich!

danke <3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?