Ist das Zeugnis aus der z.B. 9. Klasse wichtig für Bewerbungen später?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du mal Abi hast, interessiert das Zeugnis der 9. Klasse niemanden mehr.

Das Zeugnis der 9. Klasse ist interessant, wenn Du nach der 10. eine Lehre beginnen möchtest.

Für ein Studium interessiert nur die Abiturnote. Deswegen sind die anderen Zeugnisse nicht unwichtig! Sie werden nur nicht alle verlangt, weil man sich denken kann, das jeder auch mal eine Schwächeperiode hat.

Maßgeblich ist immer der höchste erreichte Schulabschluss. Aber, man weiß ja nie, was kommt....Also, wenn jemand nach der Fachoberschulreife vom Gymnasium geht, dann ist das Abschlusszeugnis der 10. Klasse maßgeblich. Wer dann eine Ausbildung beginnen möchte, kann schon damit rechnen, dass Ausbildungsbetriebe die letzten drei Zeugnisse verlangen. Wer die Allgemeine Hochschulreife hat, der benötigt zum Beginn des Studiums nur diesen Nachweis. Sonst nichts! Wer aber nach dem Abi erst mal eine Ausbildung machen möchte, kann aber auch zur Vorlage der letzten drei Zeugnisse aufgefordert werden. Manchmal werden auch Belege für abgewählte Fächer verlangt, deren Bewertung im Abi-Zeugnis nicht auftauchen. Aber auch hier evtl. nur bei einer Ausbildung. Die (Fach)Hochschulen interessieren sich nicht dafür.

Das Zeugnis von der 9. will keiner mehr sehen, wenn Du das Abi machst. Du kannst Dich aber jetzt ziemlich anstrengen, damit Du das auch schaffst.

kenne bis jetzt keinen einzigen Arbeitgeber, der sich für Zeugnisse vor der Oberstufe interessiert, wenn man ein Abizeugnis einreichen kann.

Was möchtest Du wissen?