Ist das Zentrum der Milchstraße von der Erde aus sichtbar?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was du siehst ist der Spiralarm der Galaxie, in der sich unser Sonnensystem befindet. Wir sind an diesem Arm ziemlich weit aussen, etwa beim Handgelenk, wenn man einen menschlichen Arm als Anschauungsbild nimmt.

Hallo akesipalisa,

Die saubere Luft (in der Fachsprache "Klarheit") genannt, ist in diesem Kontext von geringerem Gewicht als die Himmelshelligkeit, welche ihrerseits von der Lichtverschmutzung abhängt.

Lichtverschmutzung ist die Aufhellung des Nachthimmels, durch zumeist künstliche (Laternen, Scheinwerfer, Reklame) aber manchmal auch durch natürliche Quellen (Mond).

Der Nachthimmel ist nämlich nicht wirklich schwarz, sondern salopp gesagt, extrem dunkelgrau. Wie dunkelgrau, ist wie gesagt von den Lichtquellen abhängig, je weniger, desto mehr ähnelt er einem echten schwarz.

Das menschliche Auge kann diese feinen Schattierungen nicht zwangsläufig auseinanderhalten. Es vergleicht verschiedene Objekte in ihrem Erscheinen und wenn du zuerst auf eine Laterne und dann auf den Nachthimmel schaust, interpretiert es diesen als "schwarz".

Dasselbe gilt für Sterne. Ein weißer Lichtpunkt führt zwangsläufig dazu, dass der dunkle Hintergrund als schwarz interpretiert wird. Der springende Punkt ist jedoch, dass er eben nicht komplett schwarz, sondern eben sehr dunkelgrau, weil durch Lichtquellen aufgehellt ist. Dies hat zur Folge, dass Strukturen, die lichtschwächer als die Himmelshelligkeit sind, nicht mehr sichtbar sind.

In Europa, und insbesondere in Deutschland gibt es keine Orte, die wirklich dunkel sind. Nichtsdestotrotz gibt es viele Orte, die dunkel genug sind, um Strukturen in der Milchstraße zu erkennen. Der Ort, an dem du warst, gehört vermutlich nicht dazu, oder deine Augen waren noch nicht genug an die Dunkelheit angepasst, um die Strukturen wahrzunehmen.

Das Zentrum der Milchstraße befindet sich im Sternbild Schütze, welches in Deutschland niemals hoch über den Horizont steigt. Es ist daher Opfer ständiger Verdunkelung durch Staubpartikel in der Erdatmosphäre, unabhängig von der Klarheit am Beobachtungsort. Gleichzeitig ist der Horizont auch die Stelle am Himmel, die am stärksten durch Lichtverschmutzung aufgehellt wird.

In südlichen Ländern ist das besser. Der Schütze steht dort näher an der Himmelsmitte (Zenit), wodurch die atmosphärische Verdunkelung (Extinktion) als auch die Lichtverschmutzung nur gering ausfallen.

Tatsächlich ist die Mitte der Galaxis deutlich zu erkennen, sofern der Himmel es zulässt; sie ist sogar so hell, dass sie Schatten werfen kann. Ihre wahre Helligkeit bleibt allerdings dadurch verborgen, dass mehrere Staubbänder zwischen dem Zentrum und uns entlanglaufen. Täten sie das nicht, wäre die Milchstraße so hell, dass der Himmel immer dunkelblau wäre; die Milchstraße wäre die stärkste Quelle für natürlich Lichtverschmutzung.

Im nahen Infrarot sind die Wolken übrigens sehr viel durchlässiger als im optischen Bereich. Bei Bildern, die in diesem Wellenlängenbereich aufgenommen wurden, kann man erahnen, wie hell das Zentrum tatsächlich ist:

https://de.wikipedia.org/wiki/Galaktisches_Zentrum#/media/File:Milky_Way_IR_Spitzer.jpg

LG, NA

Die klare Luft habe ich erwähnt, weil man in Berlin z.B. die Milchstraße fast gar nicht sieht. Ich habe sie aber im Jahre 1988 auf der Insel Soqotra (östlich des Horns von Afrika und wirklich industrieverpestungsfrei) bewundern dürfen.

0

Das Zentrum der Milchstraße liegt im Sternbild Schützen. Mit bloßem Auge kann man es nicht sehen. Man sieht lediglich eine erhöhte Konzentration an Sternen in diese Richtumg.

Mit modernen Teleskopen ist es aber inzwischen gelungen, die Sterne im unmittelbaren Zentrum zu beobachten und deren Bahnen zu vermessen. Aus den Bahndaten ergibt sich, dass sich auch im Zentrum unserer Galaxie ein supermassereiches Schwarzes Loch befinden muss.

Semesterticket Kiel

Gilt das Semesterticket der CAU Kiel nur für den Bereich Kiel, oder auch für bestimmte Linien? Im Internet fand ich eine Übersicht in der angezeigt wurde dass für Fahrten in Richtung Hamburg und Berlin zugezahlt werden müsste, aber in Richtung Flensburg nicht und da ist Gettorf der letzte Halt in der Region Kiel, aber ich müsste noch ein paar Stationen weiter als Gettorf. Müsste ich für diese Stationen gesondert zahlen oder kann man das auch mit dem Simesterticket verbinden?

...zur Frage

Erde bewegt sich mit ~1,3Miokm/h im Weltall, würde die Zeit schneller vergehen wenn wir 0kmh hätten?

Guten Tag,

Also erstmal zusammengefasst wie man auf die Erdgeschwindigkeit kommt.

1.670 km/h Umdrehungsgeschwindigkeit der Erde

107.208 km/h Geschwindigkeit der Erde um die Sonne

1.008.000 km/h Geschwindigkeit unserers Sonnensystems um das Zentrum der

Milchstraße

70.920 km/h Geschwindigkeit unserer Sonne in Richtung des Sonnenapex

136.800 km/h Geschwindigkeit der Milchstraße in der lokalen Gruppe

2.268.000 km/h Geschwindigkeit der lokalen Gruppe im Supercluster

Gesamtgeschwindigkeit der Erde im Weltall: 1.332.000 km/h (Unter Beachtung der verschiedenen Richtungen in der die Geschwindigkeiten unterwegs sind).

Nun haben wir auf der Erde ja für unser Zeitgefühl gesagt das es "Normalzeit" ist, nach Albert Einsteins Theorie, vergeht die Zeit auf einer bewegten Uhr langsamer, was ja auch bewiesen wurde, demnach vergeht die Zeit hier auch bedeutend langsamer, wenn wir nun annehmen wir hätten keine Bewegung also quasi - 370 km/s (-1.332.000 km/h) würde die Zeit auch schneller vergehen?

Also natürlich nicht wesentlich schneller da die Geschwindigkeit nur 0,123% die der Lichtgeschwindigkeit beträgt aber immerhin.

Meine 2. Frage die daraus resultiert, gibt es es überhaupt ein Punkt an dem absolut keine Bewegung vorhanden ist? Da Gravitation schließlich überall existiert, und noch Lichtjahre zwischen 2 Galaxien präsent ist, man kann daher auch garnicht so wirklich feststellen ob und wie man gravitativen Einwirkungen unterworfen ist. Und im Weltall auch nicht so wirklich feststellen kann, ob man in Bewegung ist, denn streng genommen, sind die Menschen auf der Ramstation auch nicht schwerelos, sie fallen einfach nur genausoschnell zur Erde wie die Raumstation, daher erscheint es als dass sie schwerelos wären.

Bin auf Antworten gespannt ^^

...zur Frage

Ist Lichtgeschwindigkeit eine absolute Größe bzw. was ist absoluter Stillstand?

Laut Festsetzung beträgt die Geschwindigkeit des Lichts im Vakuum exakt c=299.792.458 m/s also ca. 300000 km/s

ANGENOMMEN wir befinden uns auf der Erde und diese dreht sich um sich selbst (Wir stehen am Äquator) in Richtung der Route die sie um die Sonne nimmt.

WEITER ANGENOMMEN bewegt sich die Erde in Richtung Route um die Sonne.

WEITER ANGENOMMEN die Sonne kreist mit etwa 240 Kilometern pro Sekunde um das Milchstraßenzentrum.

WEITER ANGENOMMEN die Milchstraße bewegt sich in dieser Linie mit etwa 1000 Kilometern pro Sekunde um die Galaxiemitte.

Also haben wir einen angenommenen Wert, der vermutlich nicht stimmt, aber ist doch die "absolute"Geschwindigkeit auf der Erde am Äquator schon mal ANGENOMMEN (für das Licht) ≈ 1500 km/s in diese eine Richtung.

Kann man diese Abweichung nun bei einer Geschwindigkeitsmessung messen? Also in besagte Richtung geht das Licht nur mit angenommenen 298500 km/s und in die andere wieder mit 300000 km/s?

Sollte dies so sein, müsste man dann (theoretisch) nicht den Punkt bei der Messung finden können in welche Richtung das Licht am "langsamsten" ausgeht um dann den absoluten "Ruhepunkt" "der Geschwindigkeit/Bewegung" zu finden?

...zur Frage

Wieso hält unsere Galaxie, die Milchstraße, zusammen?

Ich habe gelesen, dass sich die Sterne im Zentrum unserer Galaxie genauso schnell bewegen, wie die Sterne am Rand. Müsste sie dann aber nicht durch die Flugkraft wegfliegen? Am Rand ist die Gravitation ja schwächer als im Zentrum. Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

kreist die Sonne auch um die Erde?

Also. Im Sonnensystem kreist ja grundsätzlich die Erde um die Sonne da die Sonne im Verlgeich zur Erde so unglaublich groß ist. Aber eigentlich dürfte der Zentrierpunkt doch nicht im Zentrum der Sonne sein. Der zentrierpunkt müsste sich doch eigentlich, wenn auch nur minimal, außerhalb des Zentrums der Sonne befinden, also die Sonne sollte sich minimal auch um die Erde drehen. Wenn sich zum Beispiel zwei körper umeinander drehen, das ist der zentrierpunkt bei gleicher Masse genau in der Mitte. Hat ein Körper eine größere Masse dann ist der Zentrierpunkt zu diesem Körper hinverschoben. Und wenn der Körper eine viel größere Masse als der andere hat, dann ist der Zentrierpunkt also seehr in die Richtung des massigeren Körpers verschoben, aber doch niemals in dessen Zentrum oder? Nur beinahe. Ich hoffe ihr versteht was ich meine

...zur Frage

Warum sind Sterne und Galaxien auf der Erde immer nur als Punkte zu sehen?

Ich meine nicht die Entfernung. Das Sonnensystem und die Milchstraße und alles im Universum drehen und bewegen sich. Das Licht sehr weit entfernter Objekte ist ja Millionen oder Milliarden Jahre bis zu uns unterwegs. Durch die Bewegungen müsste das Licht ja wellen schlagen, bis es bei uns zu sehen ist. Durch Gase und Staub im All müsste man das Licht doch eigentlich in Strahlen sehen können, was mal von der Seite, mal von vorne, mal von hinten zu unseren Augen gelangt. Warum sieht man diese Strahlen nicht? Warum sehen wir sie immer als Punkte, wenn wir uns und sie immer bewegen? Der Himmel müsste doch eigentlich mit Strahlen und Linien nur so bedeckt sein. Aber wir sehen nur Punkte. Das versteh ich nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?