Ist das Zahlen von Gewerbesteuern als YouTuber wirklich nötig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man muss eine Steuer bezahlen, wenn der Sachverhalt erfüllt ist, an den das Gesetz die Leistung knüpft.

So steht es in der Abgabenordnung.

Nun zu Deinem persönlichen Punkt.

Wenn Du in einer Gemeinde, oder Stadt wohnst, die einen Gewerbesteuerhebesatz von 380, oder weniger hat, dann wird sich das für Dich nicht auswirken.

Gem. § 35 EStG wird die Gewerbesteuer mit dem 3,8fachen des Gewerbesteuermessbetrages auf Deine Einkommensteuer angerechnet.

Angenommen Dein Gewinn ist 34.500. Nach Abzug des Freibetrages 10.000,- Gewerbeertrag * 3,5 % = 350Wenn Der Hebesatz Deiner Gemeinde 400 % wäre eine Gewerbesteuerschuld 1.400,- Euro.

Aber 350 * 3,8 = 1.330,- werden auf Deine Einkommensteuer angerechnet.

Also ist die Gewerbesteuerbelastung 70,- Euro.

Ist der Hebesatz Deiner Gemeinde, oder Stadt 380, oder weniger, so ist die Steuerbelastung 0,-.

Danke für die Antwort!, aber was meinen sie mit Gewerbesteuerbelastung genau?, hab das jetzt nicht ganz gecheckt. Meine Stadt hat einen Hebesatz von 380, das heißt ich muss keine Gewerbesteuern zahlen, weil ich sozusagen eine 'Ein-Mann Firma' bin?

0
@Dustin913

Nein, Du musst Gewerbesteuer zahlen. wie im Beispiel dargestellt, bei 34.500,- Euro Gewinn (weil es sich leicht rechnen lässt), 1.330,- Euro an die Stadt.

Aber wegen § 35 EStG, werden Dir genau diese 1.330,- bei der Einkommensteuer angerechnet. Bei 30.000,- zu versteuerndem Einkommen, wäre die Einkommensteuer 5.468,- Euro. Davon wird die Gewerbesteuer dann abgezogen mit 1.330,- und es sind nur 4.138,- zu zahlen.

1

Du kannst es ja als freiberuflich deklarieren und dann das FA entscheiden lassen. D.h. sie werden nachfragen und du musst denen erörtern, warum das eine freiberufliche Tätigkeit ist. 

Ich habe das (in einer anderen Branche) bei ähnlichen Umsätzen gemacht.

Hallo Dustin, bitte nicht vergessen, dass Du als natürliche Person bis zu einem Gewinn von TEUR 24,5 keine Gewerbesteuer zahlst. VG, David

Hab grade nochmal nachgeschlagen..  du musst tatsächlich ein Gewerbe anmelden und Steuern zahlen. Wieder was gelernt.

Woher hast du das denn? Dass du als Youtuber ein Gewerbe anmelden musst wäre mir neu.

Was möchtest Du wissen?