Ist das Wort "Negerkuss" alleine schon rassistisch?

10 Antworten

Meiner klaren Meinung nach : NEIN.

Nicht einmal das Wort "Ne  ger" ist rassistisch, weil dies Wort nichts anderes bedeutet als "Schwarzer".

Vgl. Spanisch / Italienisch / Portugiesch: negro, nero... Französisch: noir

Bis Mitte der 1970er Jahre  war das Wort "Ne  ger" in Deutschland  überhaupt nicht tabuisiert, und Atlanten und Völkerkunde-Bücher verwendeten den Begriff völlig problemlos. Völlig vergessen scheint zu sein, dass  Martin Luther KIng  in seinen berühmten  Reden gegen den Rassimus stets von "negroes"(und dies ist das englische Wort für "Ne .ger") sprach!

Deutsche haben wohl den Unterschied zwischen "negro" und dem bösen, abfälligen und wirklich rassistischen  "nig.   er" nie verstanden.

"Political correctness" wird bei uns reichlich übertrieben, weil ja auch der dem N. kuss ähnliche "Mo hren kopf" zum Tabu geworden und unter Strafe gestellt ist.

Kommt auf deine Rassismusdefinition an. Ja, unter Umständen ist er das. Auf jeden Fall gehört diese Bezeichnung zu den Wörtern, die aussterben. 

Das müssen nicht alle gut finden und viele sehen darin auch gleich eine Bedrohung des deutschen Kulturguts. Aber es gehört auch zu einer Sprache dynamisch zu bleiben und sich zu verändern.

Da kann jeder seine Meinung zu haben, aber letztlich ist der Trend schon unumkehrbar. Und das ist auch ganz gut so nach meiner Auffassung.

Es ist ein Begriff, der aus Zeiten stammt, wo N*g*r ein gängiger Begriff war, genauso wie Muśelmann oder Z*geuner. Für den einen ist es rassistisch, für den anderen nicht, egal ob es böse gemeint ist oder nicht.
Ich persönlich sage auch noch N*g*rkuss. Man kann es nicht allen Recht machen

Rassismus ohne Nazigedanken?

Erstmal vorab: Ich bin auf der Arbeit mit Menschen aus aller Welt umgeben und ich komme mit allen super klar. Ich habe auch nichts gegen diese direkt oder deren Herkunft. Wenn ich eine Abneigung habe, dann nur menschlicher Natur, wie ich sie auch bei einem Deutschen haben würde.

Jetzt die Frage: Wenn jene Kollegen nicht so gut Deutsch können und ich spreche dann mit ihnen im ganz schlechten Deutsch, da ich jenen die Deutschskills nicht zutraue, ist das dann rassistisch ihnen gegenüber?

Meiner Meinung nach ist es nicht rassistisch, sondern ein verzweifelter Versuch, dem Kollegen zu vermitteln, was ich eigentlich möchte. Viele können auch kein Englisch und Französisch spreche ich nicht ausreichend, um es auf der Arbeit verwenden zu können.

Bitte mit Begründung, warum es rassistisch ist oder eben nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?