Ist das wk so schlimm?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein ist es nicht. Du übertreibst ein bißchen.

"Durch die mediale Präsenz des islamistischen Terrorismus ist der Ausdruck "Allahu akbar" vor allem im Westen mit diesem konnotiert. Tatsächlich aber findet der Ausdruck bei Muslimen und auch arabischsprachigen Christen eine alltägliche Verwendung zu verschiedenen Anlässen" irgendwo in wikipedia

Was du tun solltest wäre die Bräuche einfach zu akzeptieren wie sie sind.

Woher willst du wissen was alle glauben? Ich mein mach dir nich so eine Panik. Wär es dir lieber, wenn sich alle zurückziehen und Angst voreinander haben?

Die Gesellschaft ist schon gruppiert und geteilt genug, durch Vorurteile usw., dass kaum noch einer mit anderen redet.

ninji8 04.01.2017, 07:46

ich mach mir sorgen weil mein Ex alles wk alles was er sieht und hört von ihnen verändert sodass es klingt als würden sie was vorhaben (also so wie in Paris oder Berlin) und dann allen weitererzählt und alles was ich mache auch... also wenn ich ne weste anhab und die nd ausziehen will sagt er allen weiter ich darf nd weil ich auch Moslem bin und nicht mehr röm. kath..... und so weiter

0
TGuge 04.01.2017, 07:54
@ninji8

Ok, erstma.. Konvertierte haben halt öfter das Problem nicht zu wissen wie sie die verschiedenen Suren nun für sich genau auszulegen haben. Deswegen machen die sich mal etwas lustig mit der Weste. Halt wegen der Unsicherheit. Dann ist das halt so. Das is ja jetz nich das Ding.

Es ist unterschiedlich wieviel sich Leute untereinander weitererzählen. Sind sind offener, haben besseren Zusammenhalt usw. Ist jetz auch nicht so das Ding.

Aber daran sieht man dass sie sich einen Spaß draus machen, wenn du schnell unsicher oder ängstlich reagierst. Siehs mal mehr mit Humor. Oder biste zufällig zu ISIS convertiert ohne es zu merken?? ;)

0

Ich verstehe deine Sorgen nicht so ganz.

Allahu Akbar wird so viel ich weiss häufiger im Islam verwendet. Ist also nichts Negatives. Und dass sie die Taliban ablehnen und auch nicht wollen, dass man alle Moslems als Taliban bezeichnet, ist in meinen Augen verständlich und was Gutes.

SebbyDab 04.01.2017, 07:41

islam: "gott ist groß" christen: "oh mein gott" Einbindung von christlichen Wendungen in den Alltag.

0

Die Ausländer in meiner Stadt sagen immer wenn sie etwas gut gemacht haben "Allahu akbar"

Sind denn alle Ausländer in Deiner Stadt Muslime???

Woher weißt Du, dass alle diesen Ausdruck immer benutzen? Du kannst nicht überall sein.

ninji8 04.01.2017, 09:45

nein nicht alle aber 98% sicher... und ich das ist immer so wenn ich dabei bin also wird es sonst auch nicht anders sein....

0
ninji8 04.01.2017, 09:45

*68%

0

Dann sind wohl die Deutschen auch extrem gläubig.

Wie oft hört man hier "Gott sei Dank", "Oh mein Gott" oder andere Sätze, in denen Gott vorkommt. Bayern: "Grüß Gott!"- Standard-Begrüßung. "Vergelt's Gott" als ganz normales Danke. Sind also alle Bayern christliche Taliban?

Doch wohl nicht.

Ich bin mir sicher, daß deutsche Polizisten auch wissen, daß ein "Allahu akbar" nicht mehr bedeutet als unser "Gott sei Dank". Du brauchst Dir slao keine Sorgen zu machen.

Dein Frage verstehe ich nicht.

Was möchtest Du wissen?