Sri Lanka und Nahnu al-Muslime - Ist das wirklich wahr?

8 Antworten

Also ich bin dafür kein Fachmann, aber ich denke es verhält sich wie folgt: Die Tamilen leben im Norden von Sri Lanka (den Teil der zu Indien zeigt). Die Tamilen fühlten sich schlecht behandelt (ob zu recht oder unrecht weiss ich nicht) wollten Sri Lanka aufteilen, und ihren (den nördlichen Teil) an Indien anschließen bzw selbststaändig werden. Deshalb haben die Tamilen jahrelang Krieg gegen den Rest von Sri Lanka geführt. Eine Zeit lang sah es gut für sie aus, aber am Ende haben sie verloren. Das ist geschätzt 5 Jahre her. Seither ist Ruhe, und man bemüht sich die alten Wunden verheilen zu lassen. Aber wie Du an deinen Freunden siehst, ist das schwierig. Wahrscheinlich waren deine Freunde von dem Krieg betroffen, und sie haben sich von den Tamilen fürchten müssen. Das vergisst man dann nicht so schnell. Deshalb heisst es ja auch immer, das es leicht ist einen Krieg zu beginnen, und schwer ihn wieder zu beenden. Denn hinterher müssen ja alle irgendwie wieder zusammen leben. Dazu gehört dann eben auch vergessen zu können.

Tamile sind in der Regel Hindus und bilden nicht einmal 20% im heutigen Sri Lanka. Die Moore/Mauren (tamilischsprachigen Muslime) werden von Tamilen oft als Tamile angesehen, welche aber keine Tamilen sein möchten, sondern Ihre Ursprung bei den Arabern sehen, anders als die tamilischsprachigen Muslime in Indien, die sich weiterhin als Tamilen ansehen. Der grüne Streifen in der Flagge ist für die Muslime (Sri Lanka).
Ein bekanntes Beispiel dafür wäre Allah Rakha Rahman bzw. A.R. Rahman, Tamilie aus Indien, welcher Moslem geworden ist.

Im Süden Indiens, im Bundesstaat "Tamil Nadu" bilden die Tamile die große Mehrheit, sind auch dort fast alles Hindus und das Christentum ist dort sehr aktiv (missionieren).

Da der Islam oft eine Minderheit ist aber auch dort (wie hier in Europa) immer größer wird, wird alles auf den "Moslem" geschoben. Im Bürgerkrieg gab es sogar ethnische Säuberungen gegen Muslime.
Buddhisten sowie Hindus greifen täglich die Muslime an. Hier hörst und liest du so gut nichts davon aber oft gibt es Verschwörungen, wie z.B. "200 Muslime im Westen (Pakistan), 150 Millionen Muslime im Osten (Bangladesch) und in Norden Indiens bauen die eine "Brücke" um sich gegen uns zu vereinen" oder eben "fällt Sri Lanka dann besteht Gefahr auch im Süden".

Such einfach bei Google nach "ethnische Säuberung Sri Lanka", wenn du mehr wissen willst. Die Meinung von den hat sich bis heute nicht geändert.

Ja...Erfahrung haben wir.

Du setzt am besten Deine Freunde vor die Türe, da sie lügen.

Der Konflikt oder Kampf der Tamilen um einen eigenen unabhängigen Staat läuft seit 2.300 Jahren. Das hat folglich nichts....aber rein gar nichts mit dem Islam zu tun, den es übrigens zum Beginn der Konnflikte überhaupt noch nicht gab.

Das bei den Unruhen in Sri Lanka wahlweise mal Christen, Buddhisten, Hindus oder Muslime in Mitleidenschaft geraten, liegt in der Natur eines Bürgerkrieges.

Es ist ein nationales Problem.

Wenn Deine Freunde daraus einen Religionskonflikt basteln möchten, dann ist der schon aus der Historie widerlegbar.

Muslime bekommen auf Sri Lanka keine Baugenehmigung,

und wundert es jemand? (nachden Indien ihr Abstammungsgebiet am INDUS an "Pakistan" abgeben musste)

2

Was möchtest Du wissen?